Forum > Geplauder > Vorstellungen & Einstieg > Lonely Winterrose stellt sich vor

Lonely Winterrose stellt sich vor

Am 09.02.2021 um 15:54 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin schon ein kleines Weilchen hier Mitglied, habe aber einige Zeit gebraucht, um mich hier zurechtzufinden. Jetzt möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich euch kurz vorzustellen.

Unter meinem Pseudonym Lonely Winterrose schreibe ich am liebsten Thriller, Krimis und historisch angehauchte Fantasy-Geschichten (manchmal packt mich auch die Lust, ein paar Gedichte zu schreiben, ob ich diese auch hier hochladen werde, ist noch nicht ganz klar). Zudem erstelle ich mit großer Freude "Begleitmaterial" in Form von Pinterest-Pinnwänden oder YouTube-Playlists, die ich meistens über dem ersten Kapitel verlinke.

Ich bin 23 Jahre jung und schreibe schon seit einiger Zeit, meist an mehreren Sachen parallel (so kann ich meiner Kreativität den Freiraum geben, die sie braucht) - außerdem liebe ich es zu lesen und Musik zu hören (letzteres vor allem während des Schreibens). Auch Hörbücher stehen bei mir ganz hoch im Kurs. Solltet ihr Fragen zu mir als Person, Hobbyautorin oder zu meinen Geschichten haben, zögert nicht, mir eine Nachricht zu schreiben, ich beiße nicht.

Vielleicht liest man sich ja mal. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen.

Bis bald!

#1

Am 09.02.2021 um 16:48 Uhr

Hallo liebe Lonely Winterrose, ich heiße dich herzlich Willkommen und hoffe, auf ein nettes zusammensein, geschweige ein regen Austausch ;-).

Hab einen tollen Tag

Willkommen!

Am 09.02.2021 um 23:06 Uhr

Hallo und herzlich willkommen hier in unserer Mitte.

 

Setz dich, fühl dich wie zuhause und hab viel Spaß hier!

 

Auf deine Geschichten und Gedichte bin ich gespannt  gerade wenn es um "historisch angehauchte" Storys geht!

 

Was das Begleitmaterial angeht, bin ich genauso! Habe für alles Listen und Playlists, welche ich ebenfalls immer wieder mit verlinke! Gerade Pinterest bietet ein großes Spektrum um sich selber auch Anregungen zu holen.

 

Wer hört nicht gerne Musik beim Schreiben?  Oft kommt dadurch doch erst die Muse zum Vorschein... zumindest geht es mir oft so!

 

Dann noch viel Vergnügen!

 

Gruß Mrs H. E. Kenway