Storys > Wenig Feedback

Storys, die bisher nur wenig Feedback erhalten haben

Diese Storys haben bisher nur wenige Kommentare und / oder wenige Sternebewertungen erhalten. Hier bist Du richtig, wenn Du Autoren aktiv unterstützen möchtest.

Mondscheintänzerin
StorysKurzgeschichtenMehrere Genres
Von Olympia

38 12
Warum nicht?
StorysGedichte
Von Thekota12

8
StoryHub News: Diverse Optimierungen
StorysBlogpostings
Von StoryHub
A

44
StoryHub News: Allerlei Fehlerbehebungen
StorysBlogpostings
Von StoryHub
A

55
Der Tag des Kranichs
StorysKurzgeschichten
Von Kyhiala

38 4,5 12
Masken
StorysKurzgeschichten
Von SilenciaQueens

40 1 1 12
The spirit of the wilderness
StorysRomaneMehrere Genres
Von RavenRyker

22 5 16
Music is the voice of soul.
StorysGedichteMehrere Genres
Von AuthorMel

25 20 5 12
Wie man Storys gliedern kann
StorysRatgeber
Von StoryHub
A

111 5 2
Leuchttürme im Wald
StorysRomaneMehrere Genres
Von Akonest

15 16
Über den Zerfall der sozialen Struktur der humanoiden Rasse durch das WWW
StorysSatirenMehrere Genres
Von Leunir

63 3,6 2
Worte malen Bilder
StorysKurzgeschichtenMehrere Genres
Von Erdmaus

61 12
Spielerfrauen
StorysKinder & JugendgeschichtenMehrere Genres
Von 00wonderlandgirl

12 62 12
Das Hexenmärchen verfasst so schön wie bei Grimms
StorysMärchen
Von PawelMarkiewicz

17 6
Püppchen
StorysKurzgeschichten
Von SilenciaQueens

78 3,5 2 16
Die Frage danach was Ich ist ?
StorysGedichte
Von Byakuyakuchiki44

13
Gefangen im Diesseits
StorysKurzgeschichtenMehrere Genres
Von sensense

13 12
Die Stadt des Staubs
StorysRomaneMehrere Genres
Von ViennaVampire

112 7 4,3 2 16
Wald
StorysGedichteMehrere Genres
Von Thekota12

15
Fragmente
StorysGedichteMehrere Genres
Von Kyhiala

19

Neue Kommentare

Vor einem Tag, 17 Stunden und 16 Minuten
Von JessiV
Hallo,

ich gehöre, glaube ich, zu den wenigen Menschen, die Goethe verschlungen und auch freiwillig in ihrer Freizeit außerhalb des "institutionellen Zwangs" gelesen hat. Ich habe Verse aus Willkommen und Abschied abgeschrieben und damals in meinem Jugendzimmer aufgehängt. (Ja, ich hatte trotzdem einen Freundeskreis. Sie konnten damit leben :D)
Ich gebe dir also folglich in vielen Punkten vollkommen recht und wünschte, du könntest mein zustimmendes, enthusiastisches Nicken sehen, während ich deinen Text gelesen habe. Du sprichst mir vollkommen aus der Seele.
Auch gebe ich dir in deiner Kritik an der Schule recht. Allerdings - und wir wussten, es würde ein Aber oder eben ein Allerdings kommen - bin ich beruflich mittendrin in dieser Materie und sehe da viele Schwierigkeiten. Um Schülern Goethe, Schiller und Co schmackhaft zu machen, muss man weg vom Zwang, weg vom "Auskauen" , weg vom Überinterpretieren von Dingen, bei denen auch Erwachsene Probleme haben und hin zum Alltagstauglichen, zum lustvollen Lesen. Man muss es den heutigen Kröten so anbieten, dass sie von sich aus motiviert sind und es cool finden, Goethe und co gelesen zu haben.
Ideal wäre es, wenn es irgendeine Figur bei Fortnite geben würde mit unglaublichen Kräften, mit der man alles gewinnen kann, die eben nicht so einen furchtbar nervigen Tanz hinlegt, sondern Goethe zitiert oder sowas. Es ist traurig, aber wahr: Die Jugend erreicht man fast nur noch über solche Maßnahmen. :D
Das ist eine ganz, ganz schwierige Aufgabe, die aber dringend angegangen werden sollte. Denn Goethe ist und bleibt für unsere Gesellschaft, ob nun wissentlich oder unwissentlich, ein unglaublich innovativer, zeitloser Philosoph und Künstler, der uns jederzeit umgibt. Denke man nur an Slogans wie "Hier bin ich Mensch, hier [kauf] ich [ein]." (Das erste, was mir gerade eingefallen ist, ich bin sicher, es gibt noch andere, die mir gerade nicht spontan in den Sinn kommen).
So, *tiefdurchatme* jetzt habe ich mich erstmal genug geäußert :D
Vielen Dank für dieses Essay. Da blätter ich jetzt doch glatt mal wieder durch mein Goethe-Gedichtsband ;)
LG Jessi
Mehr anzeigen
Vor einem Tag, 22 Stunden und 48 Minuten
Von Strati
Ja gut... Meine Freunde vom Gymnasium meinen zwar, dass Faust scheiße war, aber nachdem das hier nun die zweite Empfehlung ist (die erste kam von meinem Onkel, der Lehrer ist) werde ich mir das evtl. mal auf mein E-Reader laden xD Mehr anzeigen
Vor 2 Tagen, 14 Stunden und 21 Minuten
Zum 3. Kapitel
Hallo,
ich hab echt so ein riesen Mitleid mit Remus, das er so leben muss und die Leute ihn nicht einstellen wollen nur weil er einmal im Monat ein Werwolf wird. Ich finde es echt schade, dass die Zauberergemeide da so riesen Vorurteile hat. Remus ist doch so lieb und nett. Ein lustiges kleines Detail übrigens, dass die Plantagenbesitzerin immer nur Nachts durch die Gegend rennt und der Trank für die Schafe. Hat wohl auch ein Geheimnis die Gute^^
Un wie er die Eule behandelt, er ist so lieb *schnief* ich hätte es ja wahrscheinlich gar nicht erwarten können den Brief zu lesen:)
Ach, Remus mach dir doch nicht gar so viele Sorgen um andere, sondern auch mal um dich.
Also, nein, Remus, Snape ist ein schrecklicher Lehrer. Und ich hab so das Gefühl, wäre Dumbledore nicht gewesen, dann hätte er das noch nicht mal in seinen Träumen in Betracht gezogen.
Tja, das Rätsel um Sirius. *kicher* Ich kenne ja leider schon die Lösung.
Welcher Brief aus Italien O.O? Was steht denn da drinnen? Ist es was schlimmes?
Jedenfalls ein sehr schönes Kapitel. Ich finde, der Ton passt wunderbar zu Remus, diese melancholisches und auch den Ort hast du super ausgesucht, man kann sich das richtig gut vorstellen, dass das so passiert.
LG,
magicblue
Mehr anzeigen
Zur Story Winternachtstraum
Vor 5 Tagen und 19 Stunden
Hey :)
Vielen Dank nochmal für das tolle Wichtelgeschenk, es gefällt mir sehr gut.
Ich mag diesen Kontrast zwischen der malerischen Beschreibung der Landschaft und den doch sehr düsteren Gedanken, das hast du wunderbar geschrieben.
Viele Grüße!
Mehr anzeigen