Fanfictions > Bücher > Harry Potter > Severus Snape Drabbles

Severus Snape Drabbles

70
2
28.4.2019 17:17
12 Ab 12 Jahren
In Arbeit

Autorennotiz

Aus dem Denkarium - Momente aus Sevs jungem Leben.
 Dieses Drabble ist Teil von dem Monatsprojekt von vilyavantar. Monat: März, Thema: Frühling

 

Frühling

Severus stand am Fluss. Die Sonne hatte die Eisdecke durchbrochen und das Wasser glitzerte. Er setzte sich auf den schlammigen Boden und begann, die wenigen Grashalme, die schon wuchsen, herauszurupfen. Am Ende stand nur noch ein einsames Gänseblümchen am Ufer.

Severus seufzte und betrachtete es. Das Blümchen konnte darauf warten, dass die Sonne kam und es wärmen würde. Und er? Auf wen konnte er warten?

Zehn Jahre war ihm immer sehr alt vorgekommen, aber jetzt wünschte er sich, er wäre schon 17. Dann wäre er alt genug, um von Zuhause auszuziehen und alleine zu wohnen. Aber bis es soweit war, dauerte es noch ewig.

Sieben schreckliche Jahre. Und bis er nach Hogwarts durfte, war es auch noch über ein Jahr. Ein ganzes Jahr.

Natürlich war Frühling besser als Winter. Wenn es warm war, konnte er mit Lily draußen sein und die Abende am Fluss verbringen. Aber trotz der Sonne und der zwitschernden Vögel fühlte sich die Welt noch nicht sehr frühlingshaft an.

Vor allem nicht Zuhause. Wenn er alleine in seinem dunklen Zimmer saß und an die Wand starrte, bekam man von einem sonnigen Frühling herzlich wenig mit. Wenn dann auch noch sein Vater herumbrüllte... Dann war man froh, dass die Welt draußen nicht mehr gefroren war. Auch wenn die Sonnenstrahlen Tobias Snapes Herz nicht erwärmen konnten, Severus wärmten sie, wenn es sonst niemand tat.

„Warum denn nicht, Sev?“

Severus sah in die grünen Augen des Mädchens. Sie war so hübsch. Er kam sich schäbig vor neben ihr.

Bittend blickte sie ihn an. „Warum kann ich nicht mal dein Zuhause sehen?“

Er spürte, wie seine Hände zu schwitzen begannen und er begann, kleine Blätter von den Ästen zu reißen und sie zwischen den Fingern zu zerreiben. „Weil es nicht geht“, sagte er.

Allein der Gedanke, dass Lily die schäbigen Mauern seines Hauses sehen würde, ließ ihn erschaudern.

„Mir macht es nichts aus, dass du in Spinner's End wohnst, Sev.“

Severus sah sie an, schüttelte aber wieder den Kopf. Sollte sie etwa seine überforderte Mutter sehen? Oder seinen Vater, wie er ihn wie Abschaum behandelte? Sollte sie am Ende womöglich noch einen der endlosen Streits mitbekommen? Das Gesicht seines Vaters tauchte vor seinem inneren Auge auf, und er spürte, wie sich eine Gänsehaut über seinen Arm legte. Dabei war es ein warmer Sommertag.

Lily nahm seine Hand und lächelte freundlich. „Ich bin doch einfach nur neugierig, Sev. Du warst ja auch schon mal bei mir.“

Lilys perfektes Zuhause hatte er in der Tat gesehen, und sich gleichzeitig geschworen, dass sie seines niemals zu Gesicht bekommen sollte.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

0
KatWolfLWs Profilbild
KatWolfLW Am 12.03.2019 um 15:29 Uhr Mit 1. Kapitel verknüpft
Hey,
ich finde es sehr schön geschreiben. auch kan ich Serverus sehr gut verstehen.

Einiger negartiver Punkt ist, es könnte gerne etwas länger sein.

LG,
Kat
LizTonkss Profilbild
LizTonks (Autor)Am 12.03.2019 um 17:34 Uhr
Huhu,
danke für deinen Review, es freut mich, dass dir die FF gefallen hat.
Die Länge hängt damit zusammen, dass ich zu Snape eigentlich nur noch Drabbles schreibe, seit ich vor ein paar Monaten eine Roman-Länge-FF beendet habe, die die gesamte Kindeheit abhandelt.
(Diese FF ist aber auf englisch und nicht öffentlich ^^)
LG
Liz
0
Augureys Profilbild
Augurey Am 12.03.2019 um 9:58 Uhr
Hallo Liz Tonks,

Ein schöner, kleiner Oneshot. Man kann sich sehr gut in Severus hineinversetzen und seine Sehnsucht danach, endlich älter zu sein und seinem Elternhaus zu entkommen. Seine Kindheit war wirklich keine glückliche gewesen (naja, sein ganzes Leben eigentlich nicht, aber hier geht es ja um die Kindheit).

Allerdings ist die Geschichte kein Drabble. Du hast 225 Worte geschrieben, das enstspricht keiner mir bekannten Drabbleform. Am nächsten wäre wohl einer 2er-Schnapps-Drabble (222 Worte), da müsstest du noch 3 Worte herausnehmen, ansonsten ist es halt einfach ein kleiner Oneshot. Oder, falls es da noch eine Drabbleform gibt, wäre es vielleicht ganz gut, ihren Namen hinzuschreiben. Außerdem fehlen im letzten Satz ein paar Buchstaben: "Sonnenstrahl" sollte wohl eher "Sonnenstrahlen" heißen ^^

Der Schluss gefällt mir sehr gut. Es ist niedlich, dass sich Severus als kleiner Junge so für ein Gänseblümchen begeistern kann und als Spiegel seiner Gefühle ist dir das auch gelungen. Auch wenn ich vielleicht erwartet hätte, dass Lily die Sonne ist, die ihn wärmt. Aber das ist Geschmackssache. Danke jedenfalls für diesen kleinen frühlingshaften Start in den Tag.

Augurey
Mehr anzeigen
LizTonkss Profilbild
LizTonks (Autor)Am 12.03.2019 um 17:32 Uhr
Huhu Augurey,
vielen Dank für dein Review. Es freut mich, dass dir die Story gefallen hat.
Das Drabble sollte eigentlich ein Double-Drabble werden, ist dann zu einem Schnapsdrabble expandiert und scheinbar zählt OpenOffice anders als Storyhub, dort werden mir nämlich 222 Wörter angezeigt...
Danke nochmal und diesen Tippfehler korrigier ich gleich ^^
LG
Liz

Autor

LizTonkss Profilbild LizTonks

Bewertung

2 Bewertungen

Statistik

Kapitel:2
Sätze:36
Wörter:474
Zeichen:2.632

Kategorisierung

Diese Fanfiction wurde mit Drabble-Sammlung und Traurigkeit getaggt.

Ähnliche Fanfictions