Storys > Blogpostings > Medien, Internet > Hallo Leserschaft

Hallo Leserschaft

14
11.05.22 07:43
12 Ab 12 Jahren
In Arbeit

Stopp, ich sagte wichtiges Vorwort und das solltest du als Leser dann auch bitte lesen. Es gehört immerhin zu diesem Buch und wenn du es überspringst, entgehen dir wichtige Informationen, die Fragen aufwerfen und die ich dir als Autor dann nicht beantworten werde. 

Sorry, aber ein Vorwort gehört genauso zum Buch wie der Prolog und Epilog. 

Merk dir das und hör bitte auf, sie zu überspringen. 

In manchen Vorwörtern stehen Begriffe oder Anmerkungen, die für die gesamte Geschichte wichtig sind. Es kann auch sein, dass zwei Autoren ein Buch schreiben und wie willst du das dann wissen, wenn du hier bereits wegspringst und auf ein weiteres Kapitel wartest?

Richtig, du kannst es nicht wissen, wirst ahnungslos in den Verlauf geworfen und kritisierst genau dann das, wo sich Autor fragt, ob du kein Vorwort lesen kannst!

Wundere dich nicht, wenn Autoren dann nicht auf deine Kritik eingehen, so gesehen ist es keine und bedarf keinerlei Antwort. Immerhin hat der Autor nichts falsch gemacht, sondern ganz klar du, als sein Leser. 

Vorwörter haben also ihren Sinn, auch wenn du den nicht sehen, am liebsten direkt ins Werk springen willst und nicht warten kannst. Ab und zu musst du das jedoch, Geduld ist immerhin eine Sache, die man bereits früh in seinem Leben lernt.

Aber gut, viele von euch sind jung und wissen mit Vorworten nicht viel anzufangen. Das ist okay und ich denke, dass ihr hier lernen könnt, was diese sind und wozu sie dienen.

Mein Vorwort spricht dich direkt an, wiederholt sich oft im Text und soll dir obendrauf erzählen, was es mit diesem Buch hier auf sich hat.

Zweimal im Monat spreche ich dich als mein Leser an, erzähle dir, was ich alles gesehen und bei anderen Lesern mitbekommen habe. Es kann also auch mal sein, dass ich hier etwas schärfer schreibe, weil es Dinge und Themen gibt, die mir auf den Zeiger gehen. Keine Sorge, der Ton bleibt dabei sachlich und ich werde nicht persönlich. Immerhin mag ich euch als Leser und möchte euch nicht vergraulen. Stimmt der Ton einmal nicht, lasst mich das gerne wissen.

Einige Themen habe ich bereits, andere haben mir nette Autorenkollegen genannt und ich freue mich dies alles mit euch zu teilen. Ich warne jedoch vor, dass es ein Thema geben wird, das nicht ganz so freundlich ausfallen wird. Nein, Kritik oder Fragen nach Feedback ist es nicht. Ebenso sind es nicht die stummen Leser, die ich rügen will.

Es ist eine ganze Spur dreister, meiner Meinung nach sogar respektlos und ich bin echt gespannt, ob ihr auf dieses Thema von selber kommt.
 

Normal würde man jetzt einen Brief anders beenden, aber so ganz wird das hier nicht funktionieren und daher verbleibe ich mit einem freundlichem Gruß, freue mich auf eure Rückmeldungen und darauf, bald wieder für und mit euch zu schreiben.

Normal würde man jetzt einen Brief anders beenden, aber so ganz wird das hier nicht funktionieren und daher verbleibe ich mit einem freundlichem Gruß, freue mich auf eure Rückmeldungen und darauf, bald wieder für und mit euch zu schreiben

 

 

Als Autor (hust), melde ich mich zurück zu euch Lesern, aber auch zu wundervollen Autorenkollegen, die mir hier sicherlich gerne aus der Seele sprechen und abnicken.

Es ist bei mir einige Zeit vergangen, ruhiger geworden und meine Geschichten dümpeln irgendwo im Keller herum und spielen scheinbar verstecken mit den Holzkohlen. Könnte man meinen, aber dem ist eher nicht so. Die liegen mehr so in der Sonne und chillen. Es sei ihnen gegönnt, ebenso uns Autoren, wenn wir mal einige Tage unsere Füße hochlegen und nicht in die Tasten hauen.

Kommt uns da also bitte nicht mit Bettelbriefen an, wann wir unsere Storys weiter verfassen. Nicht, wenn man ein paar Tage nichts macht. Das kann man gerne mal nach drei, vier Monaten tun und meist ist es dann eher schon so, dass man entweder eine miese Blockade hat, keine wirkliche Lust oder man hat gerade andere Dinge im Kopf.

Druck machen hilft uns da jedenfalls nicht. Mir nicht und anderen auch nicht. Schreiben braucht seine Zeit, ebenso Lesen, aber weniger, als das Planen einer ganzen Geschichte und einzelnen Kapiteln. Es kann auch gut sein, dass ich und auch andere Autoren mehrere Geschichten schreiben, uns oftmals damit böse verzetteln und nicht mehr Herr der Lage sind oder es werden.

Man sieht es an mir. Hier liegt vieles schon wieder herum und das hat seinen Grund. Ich steck meine Zeit derweil anderen Autoren zu. Lese sie, supporte ihre Bücher und hau Hilfsangebote raus, die ich am Ende nicht mehr meistern kann und zwei abgestoßen habe.

Dennoch habe ich zwei behalten und da muss ich noch sortieren und das mache ich nicht mehr jeden Tag wie angekündigt, da ich nun mal ein privates Leben habe und auch schreibe. Eine Geschichte ist davon lange fertig, aber die Korrektur dauert ebenso und das Erstellen von neuen Covern, wenn mich doch mal die Langeweile und Unlust erschlagen sollte.

Mein Ideenbuch ist ebenso geflogen, da es mir persönlich den Druck machte, ich müsste es füllen, beenden und mich besser fühlen.

Nein verdammt. Ich fühl mich jetzt durch das Löschen besser und der Neuauflage, wo ich alle Cover zeige, ein bisschen darüber schreibe und drei oder vier in ein Kapitel bündel und nicht mehr einzeln. Einzeln kommen sie nur noch bei Texten und Büchern, die nichts mit einer Fanfiktion zutun haben oder die Idee hinter dem Cover erst noch online kommen wird.

Vielleicht kürze ich auch gleich ab, denn alles neu und anders hochzuladen, setzt mich als Autor enorm unter Druck, da ich einiges endlich einmal weitermachen oder fertig bekommen will.

Du siehst, lieber Leser, dass wir Autoren so schon genug Druck uns machen und wenn du diesen zusätzlich noch untermalst, dann kann es gut sein, dass wir dich auch mal gepflegt ignorieren und gar nicht auf dich eingehen.

Da kannst du dann noch so viel "schreib schnell weiter" schreiben, das zieht dann auch nicht mehr.

 

Lange war ich ja nicht weg, mehr so wenige Tage und wieso ich schon wieder zu euch spreche hat einen triftigen Grund. Eigentlich mehrere und daher teile ich diese nun doch lieber auf, da mir sonst die Galle hochkommt!

Die letzten Tage war es recht still bei mir, sollte man meinen. Dafür schwemmte aber meine Pinnwand über und ich bekam hinter mehreren Türen gravierende Dinge mit. Zustände, die zum Kotzen sind.

Aber was genau kotzt mich denn inzwischen so an? Die stillen Leser oder die, die keine Kommentare schreiben?

Sorry, aber beides ist es dieses Mal nicht. Mehr geht es mir gegen den Strich, was wir Autoren uns hier alles bieten lassen müssen und das nicht nur von Lesern. Auch von anderen Autoren, die sich einiges herausnehmen. Sorry, aber ihr merkt an meiner Wort und Tonwahl, dass mir beinahe der Arsch vor Zorn platzt.

Aber bevor ich zu mehr als dreisten Autoren komme, gehe ich erstmal auf ein Thema ein, was nicht nur mich betrifft, sondern auch andere. Ich dachte erst, Zufall, da mag mich jemand nicht und zieht deswegen seine bereits vergebenen Votes zurück.

Pustekuchen, anderen ergeht es genauso und ich weiß das auch Quellen, die mir nicht in den Hintern kriechen. Nur mal so am Rande. Es gibt hier auch Autoren, die voten und merken dann, dass ihr Vote gar nicht übernommen wurde. Auch das weiß ich aus Quellen und diese kann man auch gerne auf meiner Pinnwand nachlesen, wer da Spaß dran hat.

Es ist also auch teils wieder Wattpad selber schuld, dass Votes verschwinden, nicht gezählt werden und das komische ist aber, dass es exakt wieder uns kleineren Autoren betrifft. Ich bin jetzt nicht so klein, aber trotzdem fällt mir sowas auf oder wird mir vertrauensvoll weitergegeben, damit ich hier endlich laut werden kann und kein Blatt vor den Mund nehme.

Jeder weiß, wie wichtig Aufrufe und Votes sind, ebenso die Kommentare und wenn das verschwindet, dann sinkt auch das Buch im Ranking, soweit ich damit richtig vertraut bin. Wir werden so also doppelt gestraft und es wundert mich echt nicht, dass hier neue Werke kaum bis gar nicht mehr gefunden werden.

Mir sind die Rankinglisten egal, aber anderen nicht und sicher erfreut man sich an den ersten drei Plätzen. Wenn aber Votes genommen werden, aus welchen Gründen auch immer, dann ist das nicht nur mega scheiße, sondern leider auch ziemlich asozial von Leuten, die ihre Votes mit Absicht zurückziehen, nur um einem Autoren eins reinzuwürgen. Macht sowas bitte nicht, es reicht, wenn Wattpad da scheinbar zusätzlich noch ein Problem hat und dieses wieder einmal nicht so schnell bearbeitet.

Zu guter Letzt merke ich an, dass hier noch drei dreiste Themen kommen werden und das ziemlich zügig nacheinander. Stell euch also schonmal auf die Meldemuschis ein. Sorry, aber anders kann man Leser nicht bezeichnen, die aus Freude, Neid und Missgunst einfach wahllos alles melden!

 

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

Pragomas Profilbild Pragoma

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Kapitel:3
Sätze:51
Wörter:1.474
Zeichen:8.427

Kurzbeschreibung

Zweimal im Monat erwarten dich, lieber Leser, Briefe eines Autoren. Es gibt vieles zu sagen, vieles anzumerken und zu besprechen.