Storys > Kurzgeschichten > Science Fiction > Queen of Space - Verführung

Queen of Space - Verführung

8
19.09.20 19:38
18 Ab 18 Jahren
Heterosexualität
In Arbeit

Lina sprang von der Laderampe des Raumschiffs und landete mit einem dumpfen Laut auf dem Metallboden der Raumstation. Eigentlich vermied sie es meistens, öfter als nötig eine Raumstation anzufliegen, doch leider war es wieder einmal ihr Mechaniker gewesen, der sie dazu überredet hatte und der jetzt neben ihr mit beiden Füßen auf dem Boden aufkam. Nach ihm folgte noch fast alle restlichen Männer ihrer Crew, bis auf ihren Stellvertreter, der ausgelost worden war um auf das Schiff aufzupassen.
"Und bereit für Spaß, Käptain?" Dan klopfte ihr hart auf den Rücken und vermied dabei geschickt die noch nicht ganz ausgeheilte Narbe von ihrem letzten Abenteuer als Crew. Immerhin war er der Schiffsarzt, wahrscheinlich wollte er sich keine zusätzliche Arbeit machen. Oder ihre Laune nicht noch mehr verschlechtern.
So genau wusste sie nicht, was sie darauf antworten sollte. Genau genommen wollte sie gar nicht hier, sondern lieber irgendwo anders im Universum auf ihrem Schiff sein. Vorzugsweise mit einer Flasche Alkohol in der Hand.
Also murmelte sie irgendwas für die anderen Unverständliches vor ich hin und folgte dann den Männern mit einem verdrießlichen Gesicht. Und es hatte ausgerechnet auch noch eine von jenen Raumstationen sein müssen auf denen es kein normales Bordell gab und sie sich einfach in eine Bar verdrücken konnte mit der Anmerkung, dass sie nicht auf Sex aus war und es sowieso nur ziemich rar gesähte männliche Prostituierte gab, die tatsächlich auch Frauen bedienten.
Nein, hier gab es keine einfache Bar, sondern nur dieses verdammte erotische Tanzlokal mit einer riesigen überdimensionierten Bar. Sie hatte es auf dem Schiff in den Daten über die Raumstation gelesen.
"Käptain, wieso machst du denn so ein schlechtgelauntes Gesicht?" Das war ihr Navigator, Pat.
"Ihr schleppt mich hier mit, obwohl ihr genau wisst, dass ich es hasse. Ist das deiner Meinung nach ein guter Grund?" Sie zog die Augenbraue hoch.
"Aber Käptain, wir wollen doch nur, dass du ein wenig Spaß hast." Lina wusste wie er den Satz gerne weiterführen würde, "damit du in nächster Zeit auf dem Schiff bessere Laune hast." Und das hob ihre Laune nicht gerade.

 

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

KaReLoys Profilbild KaReLoy

Bewertung

Die Bewertungsfunktion wurde vom Autor deaktiviert

Statistik

Sätze:19
Wörter:365
Zeichen:2.148

Kurzbeschreibung

Wieder einmal wurde Lina von ihrer Crew von Bord gleockt um feiern zu gehen, dabei wollte sie doch gar nicht. Allerdings findet sie sich dann schnell mit ihrem Schicksal ab.

Kategorisierung

Diese Story wird neben Science Fiction auch im Genre Erotik gelistet.