Storys > Kurzgeschichten > Liebe > Im Moment

Im Moment

9
15.05.20 07:41
6 Ab 6 Jahren
Fertiggestellt

Ich bin heute mein Hund und lebe im Moment. Schön muss es sein, sich nach angenehmen Momenten zu sehnen und diese entspannt zu genießen, wenn sie da sind. Mein Hund ist mein Guru, mein Buddha, ein Weiser, eine Lichtgestalt. Er pupst einfach.

Er pupst einfach, und es ist ihm egal. Manchmal, zwar, pupst er und erschrickt darüber, so sehr, dass er einen langen Satz macht und mich ansieht, als hätte ich ihm ein Feuerzeug darunter gehalten. Wenn die Gefahr gebannt ist, vergisst er’s gleich wieder. Wir lachen zusammen. In Gedanken.

Ich bin heute mein Hund. Weil er nur drei Ziele hat …und ich siebenundzwanzig. Ich bin heute mein Hund, weil ich möchte, dass auch er zur Abwechslung mal entscheidet und nicht ich.

Ich liebe es, ihm zuzusehen wie er einfach nur «ist». Er wirkt manchmal wie eine dieser Meditations-CDs, die vor sich her summen und relaxed ein Rauschen und Glühen und Lodern zelebrieren, als wäre auf dieser Welt alles nur noch schön und gut. Immerhin für einen Moment.

Ich höre meinem Hund zu. Er atmet ein und aus und ist glücklich, mich zu beruhigen. Es ist nicht seine Aufgabe, aber intuitiv will er nur, dass wir zufrieden sind. Genau in diesem Moment.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

funnybitss Profilbild funnybits

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Sätze:18
Wörter:214
Zeichen:1.170