LockXOns Profilbild

LockXOn

5 Abonnenten Rang: Synoymfreund

LockXOns Beiträge im Forum

Am 22.12.2019 um 21:59 Uhr
Kategorie: Fanfiction [Dragonball GT] Art der Idee: Plotbunny Multichapter Benachrichtigung bei Umsetzung: Muss nicht, wenn nicht gewollt – gewünscht allerdings schon, damit ich die Idee als vergeben markieren kann. Wird wohl kaum passieren, aber es wäre ziemlich doof, wenn plötzlich zwei Geschichten mit demselben Inhalt hochgeladen würden. Beschreibung:Ich habe grob eine Trilogie geplant, genannt Vegeta‘s Redemption mit einem jeweiligen Untertitel. Dabei ist der erste Teil am besten ausgearbeitet, die Folgetitel befinden sich noch sehr in den Startlöchern. Der Obermotz für den dritten Teil steht noch nicht fest, Motiv und Ambitionen liegen also im Dunkeln.Teil 1: Ehre eines wahren Kriegers Eine Gruppe überlebender Sayajins landet auf der Erde und sie verlangen nach dem „wahren“ König der Welt. Natürlich meinen sie Vegeta, der ihre Energie auch spürt und zu ihnen kommt, weil er einen Angriff befürchtet. Nach einem Kampf einer gegen alle, den Vegeta gewinnt, stellt sich heraus, dass sie ihn nur testen wollten, ob er noch immer stark genug ist, denn sie benötigen Schutz vor und Unterstützung gegen das Alien Drone, das mit seiner Armee hinter ihnen her ist, um sie als Soldaten zu versklaven. Vegeta ist wütend, dass sie den Feind zur Erde geführt haben, die Z-Kämpfer rotten sich aber zusammen und stellen sich dem Angriff auf die Erde. Drone wird von einem 1-Mann-Schutzschild umgeben, das sämtliche Attacken wirkungslos macht, doch Vegeta gelingt es durchzuhalten, bis dessen Energie fast aufgebraucht ist. Aus Angst vor einer Niederlage flieht Drone, kündigt aber einen nächsten Angriff an. Um Vegeta von sich abzulenken, lässt er aus dem Weltall Capsule Corp beschießen. Dabei stirbt Vegetas Familie beinahe, er kann Bra, Panchy und Dr. Briefs noch aus den Trümmern bergen, aber Bulma ist bereits tot. Da Shenlong die Erde verlassen hat, kann sie nicht mit den Dragonballs wiederbelebt werden. In einer verzweifelten Energieentladung kann Vegeta ihr aber genügend Lebenskraft zurückgeben, um sie zu reanimieren. Die Sayajins bleiben auf der Erde und fügen sich in die Z-Kämpfer ein.Teil 2: Die letzte Schlacht Drone kehrt zurück. Die Z-Kämpfer erwarten ihn, und nach dem einstigen Anschlag auf Capsule Corp begnügt sich Vegeta nicht mit einem bloßen Zurückschlagen der Angreifer. Der Kampf ist heftig, aber er kann Drones Schutzschild mit einem mächtigen Final Flash entgültig zerschlagen und ihn töten. Doch dabei wird er so schwer verletzt, dass er selbst an den Folgen stirbt.Teil 3: Kampf um die Ewigkeit Dieser Kampf findet im Jenseits statt. Vegeta befindet sich in der Hölle und er und Piccolo, der ihm freiwillig Gesellschaft leistet, haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Teufel besser auszubilden. (Drill-Camp, die armen Teufel! :D) Dass ihre Mühen bereits Früchte tragen, ist auch bitter nötig, denn das Jenseits wird von einem Feind angegriffen, der das Leben nach dem Tod auszulöschen versucht. Besiegt werden kann er nur durch einen kombinierten Angriff von Vegeta und Son Goku, der dafür die Reise mit Shenlong unterbricht und im Jenseits auftaucht. Die Regeln hindern ihn aber, in die Hölle hinabzusteigen, so wie sie Vegeta verbieten, ins Paradies aufzusteigen, nicht mal für eine kurze Zeit. Die beiden müssen also so viel Energie akkumulieren, wie es einst dem bösen Boo gelang, der Zeit und Raum verschieben konnte, um eine Dimension zu schaffen, in der sie fusionieren und gegen den Feind antreten können. Spoiler: Sie schaffen es natürlich. ;) Anmerkung:Ich habe noch einige unzusammenhängende Text- und Dialogstellen, die ich mir im Laufe der Zeit notiert hab. Man kann sie übernehmen, als Inspiration verwenden oder auch ganz weglassen.OCs Saiyajins: Chipper, ♂, Anführer (chili-pepper, Chilli) Lemon, ♀ (Limone) Shalott, ♀ (Schalotte/Zwiebel) Lettis, ♂ (lettuce, Salat) Kukubit, ♂ (cucurbit, Kürbis) Berubin, ♂ (bell bean, Dicke Bohne) Pinato, ♂ (peanut, Erdnuss)Antagonist für Teil 1+2: Drone (sowas wie Jabba the Hutt oder Krew (Jak & Daxter) in durchsichtiger Schutz-Kapsel)  (To be continued) Mehr anzeigen
Am 21.12.2019 um 11:57 Uhr
Drabble Nr. 16Verloren im ParadiesFandom: D.Gray-manNeuer Prompt Stichwort: Passionsfrucht Stimmung: allgemein
Am 14.12.2019 um 11:25 Uhr
Allgemeine Fragen: Zu welchen Genres, Themen, Fandoms ect. schreibst du?  Die meisten Storys hab ich bisher für Final Fantasy 7, Batman, D.Gray-man, Gravitation und Detektiv Conan geschrieben. Ich habe aber sehr viele Fandoms, für die jederzeit was kommen kann, wenn mich die Muse küsst. Meine Blog-Liste, weil’s hier einfach zu lang würde. Wie lange schreibst du schon?  Seit der Grundschule, Fanfiction in Gedanken solange ich mich zurückerinnern kann, auch wenn ich da noch nicht wusste, dass es das ist. Schreibst du lieber kurze oder lange Sachen?  Lange, weil ich länger brauche, um in eine Handlung reinzukommen und es auch lieber langsam angehen lasse. Schneller Erfolg lässt sich damit aber nicht erzielen und Multichapter brauchen bei mir ewig, deshalb schreibe ich auch viele Oneshots. Oft gibt die Idee auch nicht mehr her. Allerdings ist für mich auch jede Geschichte bis zu 40.000 Wörtern ein Oneshot, ehe ich mir die Mühe mache, sie aufzuteilen. Da machen andere schon 40 Kapitel draus. Schreibst du nur Prosa oder auch anderes?  Bisher ja. Lyrik ist mir zu schwer und auch nicht so mein Ding, für Drama gab es bisher keinen Anlass. Was inspiriert dich?  Lieblings-Charaktere, Vorlagen mit Figuren, die ich toll finde, die Handlung aber Möglichkeiten zum Eingreifen offenlässt und Musik. Hin und wieder, wenn ich in der Stimmung für Projekte bin, auch Prompts. Die kürzlich für mich entdeckten Drabbles kann ich nur mit Prompts schreiben, "einfach so" ein Drabble kommt mir nicht in den Sinn, obwohl sie mir im Moment viel Spaß bereiten. Was ist deine größte Stärke?  Das ist subjektiv schwer zu sagen. Ich habe keine Lust, hier meine angeblichen Stärken aufzuzählen, wo die Leser dann denken: "Jau, Fehleinschätzung des Jahrtausends!" Ich schätze, Dialoge, zynische, sarkastische, ironische Charakterisierungen und vielleicht auch Actionszenen. Naja, und ich bin ziemlich zuversichtlich meiner Orthografie gegenüber, allerdings ist das für mich eine Selbstverständlichkeit, wenn man "Schreiben" will. Was deine größte Schwäche?  Ich vergesse gerne Handlungsfäden, sodass Plotlöcher entstehen. Schwierigkeiten mit Charakterentwicklung – die den Figuren zugeordnete Charakterisierungen treten bei mir meist auf der Stelle. Sexszenen klingen albern und peinlich, aber da liegt für mich auch kein Fokus drauf, sodass ich sie gerne weglasse. Figuren sprechen sehr ähnlich, sodass man kaum Unterschiede in Intelligenz und/oder Gesellschaftsschicht ausmachen kann – ich beherrsche es nicht, mit unterschiedlichen Slangs oder Dialekten Einzigartigkeit reinzubringen. Wie stark planst du deine Geschichten? Bist du Plotter, Panster oder Planster?  Keine Ahnung, was das genau heißt. Ist aber eh immer unterschiedlich. Hast du schon mal bei einem NaNoWriMo oder NaNoCamp mitgemacht?  Nein. Wenn ich bei einem Wettbewerb mitmache, geht es mir auch um einen materiellen Gewinn. Soviel Egoismus gönne ich mir mal. Was ist deine Schreibmaxime? Worauf legst du beim Schreiben den größten Wert?  Grundlegend Orthografie und Ausdruck. Was würdest du niemals schreiben?  Fällt mir nichts ein. Wenn es passt, schreibe ich es auch – oder versuche es zumindest. Sehr unwahrscheinlich ist aber Pädophilie, Zoophilie, ausgiebige Folter, reine Romantik und tiefgehende Psychologie. Bei den ersten dreien wird mir schlecht, für das vierte fehlt mir die Lust und beim fünften stößt meine Intelligenz an ihre Grenzen. Gibt es Elemente in deinen Geschichten, die immer wieder auftauchen?  Hassliebe Lieblings-Char wird verletzt und Love-Interest muss ihn pflegen Zynismus der intelligente, elegante Charakter mit scharfer Zunge pseudophilosophischer Schmarrn Happy End Gibt es irgendwelche kritisierten und verpönten Klischees und Tropes, die du aber liebst?  Hassliebe Lieblings-Char wird verletzt und Love-Interest muss ihn pflegen Zynismus der intelligente, elegante Charakter mit scharfer Zunge pseudophilosophischer Schmarrn Happy End Was ist für dich die größte Schreibsünde?  Öh … Mangelnde Orthografie? Wenn’s nicht ganz so grundlegend sein soll – langweilige Charaktere. Ich komme mit stereotypischer, klischeebeladener, tausendfach produzierter Handlung klar, solange ich die Figuren mag, aber nicht andersrum. Hat sich dein Schreibstil mit der Zeit verändert?  Joa. In der Regel denke ich, dass er sich verbessert hat, manchmal kommt es mir aber auch so vor, als hätte sich mein Wortschatz verkleinert. Seltsam. Was war der beste Schreibtipp, den du je bekommen hast?  "Du musst deine Orthografie verbessern." (Nein, musste ich mir nie anhören, ich war schon immer ganz gut darin. Aber das ist für mich die Basis, die absolut unterste Stufe, ohne die man überhaupt nicht erst anfangen sollte, was in die Öffentlichkeit zu werfen. Wenn man es selbst nicht kann, braucht man einen Korrektor. Ich empfinde es einfach als Beleidigung, dem Leser unverständliches Kauderwelsch vorzusetzen, "weil doch nur der Inhalt zählt".) Was war der schlechteste Schreibtipp, den du je bekommen hast?  "Du solltest bei unterschiedlichen Sichtweisen immer die Namen des entsprechenden Charas drüberschreiben, damit der Leser nicht verwirrt wird, wer gerade POV ist." "Du solltest mehr Umschreibungen verwenden, weil die Wiederholungen der Namen sind total unprofessionell und man weiß gar nicht mehr, wer eigentlich dran ist." Hast du unter deinen eigenen Charakteren eine Lieblingsfigur?  Corey Fitts aus "Bruderliebe" und Blanka aus "Eine unbekannte Krise". Und wenn man Navien aus "Aus Leid und Leben eines Hume" einen OC nennen will, gehört der auch dazu. Hast du vor, deine Werke außerhalb von Archiven zu veröffentlichen oder hast du vielleicht sogar schon ein verlegtes Werk?  Sollte ein Entwicklerstudio jemals an mich herantreten und eine meiner Storys als Grundlage für einen neuen Teil einer Spielereihe verwenden wollen, würde ich sie mit Kusshand zur Verfügung stellen. Aber da das nie passiert ist und die Wahrscheinlichkeit dafür eher gering ist – Nein. Mit welchem Schreibwerkzeug schreibst du am liebsten?  Papier und Kuli. Da das aber in die Muskeln geht und man nachher viel Arbeit mit dem Abtippen hat, schreibe ich meist direkt am Computer. Nur für Fanfictions: Gibt es Werke, bei denen du dich nie trauen würdest, eine Fanfiction dazu zu schreiben? Wenn ja, was hält dich davon ab?  Ghost in the Shell – Die Vorlage ist ein hochkomplizierter Politthriller, da träume ich nicht mal von einem qualitativ angemessenen Beitrag. Eyeshield 21 – Kenn mich nicht mit American Football aus und eine Geschichte zu einer Sportvorlage zu schreiben, bei der es nicht um Sport geht, ist so witzlos wie Fritten ohne Salz. One Piece – Ich lese gern Geschichten über mein OTP, aber was Eigenes eingefallen ist mir noch nie, und ich glaube auch nicht, dass da noch was kommt. Wie wichtig ist dir beim Schreiben und Lesen der Canon? Müssen Fanfictions für dich canontreu sein oder dürfen sie auch alles verändern?  Für mich ist es befriedigender, wenn die Handlung "offiziell" klingt. Aber "müssen" tut es das inzwischen nicht mehr, da bin ich liberaler geworden, in erster Linie beim Lesen. Selbst schreiben tue ich immer noch eher kanontreu. Wie wichtig ist dir das Word of God*? Zählt es für dich zum Canon oder nicht? Wie sehr achtest du darauf beim Schreiben und Lesen?  Da ich mich nur für das Werk und nicht für den Autor interessiere und deswegen auch keine Interviews verfolge, findet es in meinen Storys keine Beachtung. Vielleicht mal als Anspielung, wenn ich zufällig Wind davon bekomme. Zum Beispiel soll Katsura Hoshino von D.Gray-man mal gesagt haben, dass Allen, wenn er kein Exorzist geworden wäre, für Geld gestrippt hätte. Oder in der Wiki steht, dass Yu nicht schwimmen kann. Deswegen hat Allen in meinen Fics kaum Vorbehalte, sich auszuziehen und Yu und tiefes Gewässer vertragen sich nicht. Das ist dann für mich aber mehr Jux und wird nicht breitgetreten. Was hältst du von Elsewhere-Fictions? (Fanfictions, die sich nur um OCs drehen, Canoncharaktere können aber am Rande vorkommen)?  Les ich nicht. Fanfiction ist für mich die Gelegenheit, mehr mit meinen Kanon-Lieblings-Charakteren zu erleben. "Neue" Figuren interessieren mich da null, vor allem, weil der überwiegende Teil davon einfach schlecht ausgearbeitet ist. Es gibt gute, liebenswerte OCs, aber meine Ansprüche sind da so hoch, dass es kaum einer in die Riege schafft. Was hälst du von Crackshipping? Bist du begeistert oder eher skeptisch?  Erzwingen sollte man es nicht, aber mir persönlich bleibt meist nichts anderes übrig, da meine Lieblings-Chars oft unbeliebte Nebenfiguren sind. Also nein, ich bin kein bisschen skeptisch, sondern habe nada Skrupel, einem Protagonisten den Love-Interest zu entreißen und ihn meinem Favoriten zuzuführen. Mehr anzeigen
Am 13.12.2019 um 10:01 Uhr
Drabble Nr. 14Flower Power ReduxFandom: Final Fantasy 7Neuer Prompt Stichwort: Abendrot (das am Himmel, nicht das mit "b" ;D) Stimmung: verwirrt
Am 10.11.2019 um 10:19 Uhr
Drabble Nr.11KulturschockFandom: Detektiv ConanNeuer Prompt Stichwort: Seifenlauge Stimmung: übermütig
Am 10.09.2019 um 23:20 Uhr
Bei mir klappt's auch wieder, thx! :D Verrückt, hätt ich nie gedacht, dass das schon so viele Nachrichten waren. Bin doch sonst nicht so 'ne Labertasche. xD
Am 08.09.2019 um 19:14 Uhr
Ich bin die andere Seite der Konversation. Unter "Alle Gespräche" werden mir 4 ungelesene Nachrichten von Deschayne angezeigt, die aber, wenn ich aufs Vorschaufenster klicke und die "Konversation" öffne, unsichtbar bleiben. Haben wir irgendein Limit erreicht? Kann man die Konversation löschen und von Neuem beginnen? Kann mir auch nicht vorstellen, dass wir schon 100 Nachrichten erreicht haben, außerdem würden dann doch die ältesten gelöscht werden und nicht die neuesten nicht einsehbar bleiben, oder? Keine Ahnung, was da schief läuft. Mehr anzeigen
Am 30.08.2019 um 11:09 Uhr
10.) Du kannst dich in mehr als einem Thread vorstellen. Wenn du selbst schreibst, kannst du einen Schreib-Steckbrief anfertigen, wenn du auch oder nur liest, einen Lese-Steckbrief, um anderen Usern zu zeigen, was für literarische Interessen sie eventuell mit dir teilen. 11.) Für einen ersten Kontakt kannst du dir ein Willkommens-Drabble anfertigen lassen. Hier kannst du die Ergebnisse lesen. Nur keine Scheu, auch wenn bisher lediglich Beispiel-Drabbles unter Alten HasenTM ausgetauscht wurden - jeder Neuling darf sich eins wünschen und du sollst dich hiermit auch herzlich dazu eingeladen fühlen! (Ich finde diese Threads nach wie vor schwer zu finden, vor allem für User, die sich noch nicht auskennen.) Mehr anzeigen

Für Dich empfohlen

ViennaVampires Profilbild
Rang: Schreiber
WhiteWalls Profilbild
Rang: Frischgebackenes Mitglied
WhitelightLuZs Profilbild
Rang: Verfasser
Wintergeists Profilbild
Rang: Schreiber
WiseBoys Profilbild
Rang: Möchtegernautor