AuctrixMundis Profilbild

AuctrixMundiModerator

37 Abonnenten, 65 Abos Rang: Sachkundiger

AuctrixMundis Kommentare

Zur Story Geisterlichter 1 1
Am 10.01.2019 um 21:09 Uhr
Hallo,
mir hat deine kleine und wirklich sehr weihnachtliche Geschichte sehr gut gefallen! :) Es passt natürlich sehr zur weihnachtlichen Zeit, dass sie dem Kobold am Ende eine kleine Leckerei mit auf den Weg gegeben haben. Ich frage mich, ob daraus vielleicht mehr erwachsen ist in späteren Zeiten.
Man merkt, dass die Geschichte im Kontext einer größeren Geschichte steht, sie steht aber gut für sich allein, finde ich. Das bringt auch gleich mit sich, dass die Figuren mehr sind als nur das, was hier präsentiert wird, und über die Kurzgeschichte hinweg existieren.
Du hast einen sehr einfühlsamen Schreibstil, der schön auf die Befindlichkeiten der Protagonisten eingeht. (Und da wir Weihnachten 2018 auch keinen Baum hatten, kann ich das auch noch sehr gut nachfühlen.)
Alles in allem lesenswert!
lg Auctrix
Mehr anzeigen
Am 10.01.2019 um 20:02 Uhr
Hallo,
noch ist mit einem Kapitel noch nicht viel da, aber ich finde es schon einmal spannend, dass du hier anscheinend eine Fantasy Welt erschaffst, die in ihren alltäglichen Dingen wie dem Familienalltag unserer sehr ähnelt. Sie haben ja anscheinend Uhren und die Frühstücksszene wirkte doch sehr alltäglich mit schön eingebundenen phantastischen Elementen. Ich würde hier durchaus vorerst weiterlesen, weil es mich neugierig gemacht hat, wie es mit der Familie weitergeht.
Kleine Randbemerkung: Ich persönlich würde Triggerwarnungen immer über der Geschichte/dem Kapitel setzen, weil sie da mehr Sinn machen.
lg Auctrix
Mehr anzeigen
Zur Fanfiction Wo die Vergangenheit atmet 1
Am 09.12.2018 um 20:46 Uhr
Hallo, wie versprochen der Kommi ^^
Na ich ahne doch, wen Estel da gefunden hat :) Wobei ich mich frage, ob er wirklich schon einen Bart hätte. Höchstens graue Haare dank Elrond und Elros *lach* Ist dann wohl auch etwas künstlerische Freiheit, dass er da lebt, wenn man an den entsprechenden Satz im Silm denkt.
Generell hat mir dein Stil sehr gut gefallen und ich habe die Geschichte sehr gern gelesen. Freue mich, mehr von dir zu lesen, vielleicht auch eine Fortsetzung dieses Os :)
lg Auctrix
Mehr anzeigen
Zur Story De Lacrima
Am 03.10.2018 um 23:53 Uhr
Hallo,
ich liebe diesen Text einfach. Allein schon der Einstieg ist einfach super gelungen. Mir gefällt, wie du über die zumeist rein äußerliche Beschreibung des Vorgehens, beginnend bei der reinen Biologie des Weinens, das Innenleben darstellst. Auch die Art, den ganzen Text in " zu setzen, ist eine super Idee, weil das das Gefühl gibt, dass hier jemand zum Leser direkt in einen Dialog tritt.
Überhaupt, auch der Inhalt spricht mich einfach unheimlich an. Erkenne da vieles wieder, das vertraut vorkommt. Ich war mal so frei, ihn auf Twitter zu empfehlen :)
lg Auctrix
Mehr anzeigen
Zur Story Energie 1
Am 15.09.2018 um 0:53 Uhr
Hallo,
ich finde, du hast die Atmosphäre in diesem Bild echt schön eingefangen, die namensgebende Energie, der Sturm, die mysteriöse Figur. Ich frage mich, was es mit ihr auf sich hat, was der Typ da will oder macht.
Du könntest überlegen, das Drabble ins Präsens zu setzen, das gibt dem Text mehr Unmittelbarkeit, als ob der Leser selbst mitten im Sturm ist.
lg Auctrix
Am 11.09.2018 um 0:26 Uhr
Hallo,
es freut mich, dass du dich in deinem Text des Themas der Angsterkrankungen annimmst und dich dem Thema auf eine literarische Weise näherst. Deine Sprache ist sehr bildhaft, das gefällt mir, weil das oft hilft, das Thema verständlicher rüber zu bringen. Ich gebe an dieser Stelle mal weiter, was auch mir schon in dem Zusammenhang gesagt wurde: Versuche eigene Bilder zu finden und abzurücken von den gängigen Floskeln, das gibt dem Text noch mehr Kraft. Und prüfe besser noch einmal Rechtschreibung und Zeichensetzung.
lg Auctrix
Mehr anzeigen
Zur Story Der Drachentöter
Am 05.07.2018 um 15:49 Uhr
Hallo,
erst einmal danke, dass du deinen Text online gestellt hast :) Mir hat die grundsätzliche Thematik gefallen, wie erst der alte Ritter seine Geschichte hatte und dann auch Walter zu seinem Titel kam und sich die Geschichte quasi wiederholt hat. Dieses Motiv fand ich sehr schön. Auch gefallen hat mir die Tradiition, dass dem Drachen ein Name gegeben wird. Das hat etwas von Respekt gegenüber dem Drachen, dass man ihn sozusagen als würdig genug anerkennt als Gegner, dass er einen Namen verdient hat und damit eine Identität.
Ich hab auch ein paar Verbesserungsvorschläge. Gerade was die Namen angeht, verwundert es mich ein bisschen, dass die Dörfler ihrer Heimat keinen Namen gegeben haben. Dass der Rest der Welt das nicht kennt, weil es vielleicht so klein und abgelegen ist, ok. Aber die Dörfler werden ihr Dorf sicher von anderen abgrenzen wollen. Daher fände ich es sinnvoller, wenn sie ihm einen Namen gegeben haben, der Rest der Welt aber nicht.
Eine Logiklücke sehe ich auch, wo es darum geht, weshalb Walter nun mitkommen soll. Das wirkt sehr nach deus ex machina, weil der Text es nun einmal gerade so braucht. So wirklich nennt Ademar nämlich keinen Grund. Er sagt: "Okay, ich brauch einen Jungen." und dann diskutiert er ein wenig mit den Eltern, um den Schein zu wahren, und dann willigen die ein. Dein Text gibt an der Stelle seinen Lesern keinen greifbaren Grund, warum sie ihm das abkaufen sollen anders als aus "Der Plot will es halt so." Mehr Details hätten an der Stelle sicher gut getan.
Generell ist das Pacing ziemlich oft sehr flott. Das fiel mir gerade beim Einstieg ein, aber auch immer wieder im Laufe des Textes. Mal inne zu halten und mehr auf den Moment einzugehen, der da gerade ist, hätte an vielen Stellen mehr Atmosphäre geschaffen, die wiederum mehr Stimmung reingebracht hätte. Gerade zu Beginn zeigt sich das schön. In medias res einzusteigen, hätte hier bewirkt, dass wir gleich bei der Sache sind, statt erst mal grob zu erklären, was Sache ist. Der Einstieg wirkt sehr sachlich wie eine Aneinanderreihung von Ereignissen. Du hättest zum Beispiel da einsteigen können, wo Ademar gerade aufbricht zum Dorf und sich auf seine kommende Aufgabe vorbereitet, oder früher an der Stelle, wo der Drache angreift, und das wirklich ausformulierst, statt es im Zeitraffer zu berichten. Ich denke, deinem Text würde es wirklich sehr zugute kommen, wenn er mehr Länge bekommt und vielleicht auch in zwei, drei Kapitel unterteilt würde.
Ich hoffe, ich konnte dir damit ein paar Anregungen mitgeben. Viel Spaß noch!
lg Auctrix
Mehr anzeigen
Am 04.07.2018 um 22:09 Uhr
Zum 3. Kapitel
So, da hab ich jetzt endlich mal reingelesen. Ich bin gespannt, wohin die Reise führennwird und was mich hier erwartet. Ich mag deinen Stil, recht nüchtern, aber doch prägnant. Freue mich auf jeden Fall schon auf die nächsten Kapitel!
Lg Auctrix

Kennst Du diese Mitglieder schon?

RyuChann
RyuChann
SayoNara
SayoNara
SayuriTatze
SayuriTatze
Schneeseele
Schneeseele
Schneetaenzerin
Schneetaenzerin
SchwarzePfote
SchwarzePfote