MisterYs Profilbild

MisterY

2 Abonnenten, 2 Abos Rang: Literaturanalyst

MisterYs Kommentare

Zur Story Kerzen Schein 1
Am 27.12.2019 um 13:03 Uhr
Hi Fuxich, ich habe die ganze Geschichte gelesen und muss sagen: sie ist gut. Es ist wirklich gut gemacht wie du hier einen Charakter darstellst der einfach nur eine gewisse Depression hat und sie einfach nicht loswerden kann. Es ist auch gut gemacht wie du hier nur eine einzige Stimmung gestalltest. Es ist immer besser wenn Kurzgeschichten nur eine einzige Stimmung haben, denn so bauen sie das Gefühl auf, welches der Autor versucht im Leser zu erwecken. Es ist eine gut aufgebaute Kurzgeschichte, die die Aspekte einer Kurzgeschichte beachtet und eine deprimierende Geschichte zugleich erzählt. Es gibt da nur eine kleine Sache die mich gestört hat - der Stil. Der Stil passt teilweise nicht zur Form des Erzählers, denn einige hören sich mehr so an als ob sie von den Gedanken des Hauptcharakters kommen oder es sind Dinge die der Hauptcharakter sagen würde, so sieht es aus als ob es unser Erzähler sagen würde. Ansonsten finde ich ist alles gut. LG Goth. Mehr anzeigen
Am 24.12.2019 um 15:30 Uhr
Ich muss sagen... ich mochte es. Ich mochte es sehr, aber nicht zu sehr. Es ist eben wie ein typischer kleiner Anfang einer Sci-Fi Novelle - ein Hauptcharakter der sich auf eine Expedition vorbereitet - that's good. Aber ich hatte nur ein kleines Problem mit der Atmosphäre - es gab keine Hinweise wie sie aussieht. Vielleicht noch ein wenig mehr Stimmung würde es auch gut tun. Ansonsten finde ich es ist eine gute kleine Probe. LG Goth.
Am 21.12.2019 um 16:37 Uhr
Hi Mausi. (Oh man das hört sich irgendwie an als ob ich meine Ehefrau - die ich nicht habe - anspreche) Deine Geschichte ist eigentlich nicht schlecht. Es hat mir nur etwas an Aktion und einer Stimmung gefehlt. Dazu ist sie vielleicht etwas zu schnell erzählt, sodass sich die Action und die Stimmung nicht so gut aufbauen konnten. Ansonsten glaube ich, dass dies eine gute Geschichte werden könnte, obwohl sie eigentlich OK ist. LG. Goth. PS: diese Story erinnert mich irgendwie an den Winter meiner Heimat. Mehr anzeigen
Zur Story Winternachtstraum
Am 17.12.2019 um 19:43 Uhr
Ein wirklich schönes Drabble (das mich ein wenig an mich selbst erinnert). Es macht mich teilweise wirklich ziemlich traurig, dass ich einige Dinge nicht wirklich schön finden kann oder ein Gefühl für Schönheit spüren kann. Es ist ein gutes Drabble mach weiter so. LG Goth.
Am 26.11.2019 um 19:24 Uhr
Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir die Story nicht wirklich gefällt. Die Zeitform, lässt die Kurzgeschichte irgendwie unrealistisch wirken, weil sie in der Gegenwart und nicht in der Vergangenheit geschrieben wurde. Mit der Rechtschreibung hatte ich nicht wirklich Probleme, aber vielleicht trotzdem nochmal nachschauen. Die Wörter, die in der Umgangssprache geschrieben wurde, fand ich einfach nur stumpf-- keine Power. Was den Inhalt der Story betrifft; da konnte ich schon sehen, dass jemand davon gelangweilt wird und es einfach nur aufhört. Das liegt daran, dass sie, zumindest in meinen Augen, keinen Spannungsbogen besitzt. Ich habe diese Story nicht ganz gelesen, da ich teilweise, wirklich jetzt und es tut mir sehr Leid wenn ich jetzt so ernst bin, gegähnt habe. Großes Sorry. LG Goth. P.S. Willkommen auf StoryHub. Mehr anzeigen
Zur Playstory The Missiles
Am 22.11.2019 um 15:36 Uhr
Die Möglichkeiten und der Plot an sich sind interessant, doch vielleicht sollten die Enden etwas besser gestaltet werden, denn einige sind "nothing happens", aber für einige wird es vermutlich OK sein. Ich mag sie. LG, Goth.
Am 21.11.2019 um 21:20 Uhr
Dieses Gedicht ist nicht wirklich klar verständlich. Da es nicht klar verständlich ist, kann man nicht sagen was genau damit gemeint ist. Du nutzt zwar Metaphern, aber diese Metaphern wurden so arm beschrieben, dass man einfach nicht begreift was damit gemeint ist. Dann kommen auch noch Emotionen-- sie fehlen. Um ein Gedicht reizend zu machen braucht man Ausdrücke von Emotionen, ohne sie wird das Gedicht emotionslos. Dazu kommen auch die Versen, die Versen sind sehr rau aufgebaut, haben keine klare Struktur von Silben, kein konstanter Takt und kein Reimschema. Struktur von Silben ist wichtig, um den Takt aufzubauen und das Gedicht hypnotisch und greifend zu machen; das tat es nicht gerade. Dann der Klassiker; keine Reime. Reime sind wichtig, um das Gedicht zu verfeinern und es einen gewissen "appeal" zu geben. Es tut mir leid wenn ich nichts Positives zu sagen habe, aber Kommentare müssen sein, damit sich Leute bessern und somit jeden Glücklich machen. LG, Goth. Mehr anzeigen
Zur Story Schmerz
Am 21.11.2019 um 21:02 Uhr
Hi ich bin rein zufällig, durch die Aktion 0 gegen 0, auf dein Gedicht gestoßen und muss sagen, es ist sehr potentiell, aber es hat Macken. Der Takt ist sehr schwach, beinahe nicht existent, weil deine Versen eine nicht effektive Kombination von Silben besitzen. Gedichte bauen ihren Takt mithilfe einer speziellen Anordnung von Silben auf. Die Beschreibungen sind gelungen, aber das rühren fällt etwas schwer, da das Gedicht kein Reimschema besitzt. Es gibt Internetseiten bei denen man Reime und die Anzahl ihrer Silben finden kann, und das auch noch für das Wort das du suchst. Ich empfehle mal unter dem Stichwort " Reimmaschine" zu suchen. LG, Goth. Mehr anzeigen

StoryHub empfiehlt

SiononBladesong
SiononBladesong
Snuuhpy
Snuuhpy
Soleira
Soleira
Sorian
Sorian
Sour
Sour
StoryHub
StoryHub
A