Larlysias Profilbild

Larlysia

11 Abonnenten, 13 Abos Rang: Schöpfer

Larlysias Kommentare

Am 10.11.2017 um 22:02 Uhr
Hallo,
ich hab das mit den Einreichungen im Profil erst jetzt bemerkt xD Ich wollte fragen, ab wann diese Einreichungen gezählt werden? Erst ab dem Update oder auch schon die Einreichungen davor?
Am 16.9.2017 um 15:05 Uhr
Es kann doch noch nicht vorbei sein! *schnieft* Willst du nicht noch eine Fortsetzung dazu schreiben?
Am 7.6.2017 um 16:50 Uhr
Hallo!
Gleich nachdem ich den ersten Teil fertig gelesen habe, habe ich den 2. Teil angefangen. Bis "Die Ruhe vor dem Sturm" bin ich bis jetzt gekommen.
Du meintest ja in deiner Antwort zu meinem Kommentar zum ersten Teil, dass dein Versuch, eine Mary Sue zu schreiben, immer scheitert. Earenis hat Züge einer Mary Sue, klar - aber du hast es gut umgesetzt und sie nicht zu Sue-ig gemacht. Das macht sie wahrscheinlich so beliebt ^^

Ich mag es, wie du manche Dinge von ASoIaF/GoT übernimmst: die Dracheneier, der Wolfshund Mistaroa, Earenis' Augenfarbe, die Sprüche ("Der Winter naht", ...). Ich habe bestimmt ein paar Sachen übersehen. Aber ich muss immer grinsen wenn ich eine ASoIaF Referenz entdecke :)

Ist die FF als Trilogie oder Zweiteiler ausgelegt?
Am 6.6.2017 um 22:00 Uhr
Ich habe beide Kurzgeschichten gelesen. Da sie so kurz sind, passen sie wirklich gut für zwischendurch! Ich finde deinen Stil super, und du hast die Ideen gut umgesetzt.
"Dieses Kribbeln in meinem Bauch" ist super süß. Das Ende habe ich nicht erwartet :D
"Schleimige Liebe" geht um Schnecken, richtig? Wie kann eine Schnecke Kleider zusammenbinden?
Zum Werk Traumtänzer
Am 6.6.2017 um 21:53 Uhr
Hallo,
ich finde den Ansatz deiner Geschichte gut. Es ist eine Beschreibung der Natur (= Vögel), wie diese sich einen Weg in die Großstadt sucht und wie diese beiden Welten aufeinanderstoßen.
Leider finde ich den Höhepunkt (Vogel frisst Protagonist Futter aus der Hand) etwas zu kurz dargestellt. Ich finde das auch etwas unglaubwürdig: sind die Vögel in der Stadt wirklich schon so sehr an die Menschen gewöhnt, dass sie ihnen aus der Hand fressen?
Ich fände es auch super, wenn du ein par Metaphern und Übertreibungen rauslassen könntest (z.B. "das Brot von meinem Tisch geklaut", "Die Sonne schien diese Bauten wohl zu mögen, denn sie ließ sie glänzen und ihre regenbogenfarbenen Kinder auf der gläsernen Haut der Gebäude tanzen"). Auch wenn du mehr auf die Gefühle der Protagonistin eingehen könntest, wäre das toll!
Weniger Absätze fände ich auch gut.
Deine Geschichte ist noch ausbaufähig, aber ich sehe schon Potenzial!
Am 6.6.2017 um 21:39 Uhr
Hallo,
wird dieser Text noch geupdatet oder ist das, was hier öffentlich einsichtbar ist, der ganze Text?
Am 5.6.2017 um 12:45 Uhr
Hallo,
ich bin auf diese FF auf AO3 gestoßen und fand sie (und finde sie immer noch) sehr gut. Es ist schön, mal was anderes zu lesen, und nicht nur die typischen Mary Sues. Ich mag Earenis, vor allem, wie sie sich langsam entwickelt. Viele andere Autoren scheinen Charakterentwicklung ja nicht sehr ernst zu nehmen, aber du schon - und das finde ich gut.
Ich habe aber immer statt Mistaroa "Minestrone" gelesen. Ich war am Anfang dann immer verwirrt, bis ich den Namen mal richtig gelesen habe! Haben die Namen Mistaroa und Earenis eigentlich eine Bedeutung?
Am 29.5.2017 um 20:14 Uhr
Endlich hat das Tagsystem einen Sinn! Ich freue mich :)

StoryHub empfiehlt

TinkerMoore
TinkerMoore
Tonmond
Tonmond
TylorAlid
TylorAlid
UAZ469
UAZ469
UchihaKudi
UchihaKudi
Vanjastic
Vanjastic