Forum > Geplauder > Geplauder - Allgemein > Metal (Seite 2)

Am 29.12.2018 um 11:45 Uhr

@Strati Ich habe keine Ahnung. Wenn es nach mir ginge, würde grundsätzlich sehr viel mehr Blues laufen. Überall.^^
Aber naja, ich bin mit meinem Musikgeschmack grundsätzlich meist ziemlich alleine.

 

@HaruMaeda Ich glaube ja, dass man sich den eigenen Musikgeschmack nicht von irgendwelchen Trends vorschreiben lassen sollte. Wenn es dir gefällt, dann gefällt es dir eben.
Außerdem hatte diese JRock-Welle vor zehn/fünfzehn Jahren auch den Nachteil, dass die gesamte Fanszene voll mit Leuten war, die sich eigentlich herzlich wenig für die Musik interressiert haben, aber die Typen ja SO SÜß! fanden.

 

Brrr, mit Nightwish und Konsorten kann man mich echt jagen.^^"
Gluecifer, anyone?

#12
(Threadersteller)

Am 29.12.2018 um 16:02 Uhr

Gluecifer... Noch nie zuvor gehört, aber tolle Musik! :D

Am 12.01.2019 um 18:41 Uhr

*stellt sich zu den Metal-Hörern*

Das ist aber nicht das einzige Genre, das höre - ich liebe auch klassische Musik, sowie Musicals und und und ^^ Meine Playlisten sind ziemlich durchgemixt, was Genres angeht.

Zu meinen Lieblingsmetalmusikern gehören u.a. Arch Enemy, Blind Guardian (zählen die? :D ), Nightwish, Delain... Es gibt einfach zu viel gute Musik um sie in einem einzigen Post auzuzählen.

Am 27.01.2019 um 19:50 Uhr

Ich sortiere meine Lieblingsmusik meist danach, wie sehr ich die Stimme mag / wie ausgefallen sie ist (aber da ist Metal ja sehr gut aufgestellt) und höre sonst meist Musik der 60er-80er. Sehr gerne mag ich Alice Cooper und Mötley Crüe, früher auch viel Twisted Sister, bei Hair Metal und Glam Metal bin ich sowieso dabei. Und wenn man etwas "neuer" wird, gerne verschiedenstes im Bereich Symphonic Metal und Power Metal, auch female fronted (After Forever waren total genial!). Das ist für mich so ein bisschen die Fortsetzung von Jim Steinmans Wagnerian Rock (also Meat Loafs Bat-Alben und meine heißgeliebte Bonnie Tyler in den 80ern zum Beispiel), das wird immer mein Lieblingsgenre bleiben. :)

Neue Beiträge im Forum

Vor 13 Minuten
Von Einself
 Storyhub-Kategorie Alle Geschichtenarten Alle fiktionalen Textarten sowie Rezensionen und Aufzählungen Lesekreisbeschreibung: Für alle, die nach starken Mädchen- und Frauenfiguren suchen, kann die derzeitige Geschichtenlandschaft kann schon eine echte Frustration sein. In vielen Genres boomen moderne Damsels in Distress als Hauptfiguren. Obwohl die Protagonistinnen vielleicht rotzfrech sind, tolle Fähigkeiten wie Schwertkampf, Magie oder Ähnliches beherrschen, werden sie auf Schritt und Tritt von Männern beschützt, die für sie denken, handeln und den Plot an sich reißen. Zeigt sie dann doch mal Eigeninitative, dann aus einer emotionalen Kurzschlussreaktion heraus, die in einer brandgefährlichen Situation endet, aus denen natürlich er sie rettet.Wenn ihr solche Geschichten satt habt, dann seid ihr hier richtig.Denn dieser Lesekreis ist für alle, die mehr über wirklich starke weibliche Figuren und frauenzentrierte Werke lesen wollen.Gemeinsam wollen wir hier Geschichten, Gedichte und Dramen auf Storyhub sammeln, in denen Protagonistinnen ihre Plots nicht aus der Hand geben, platonische und auch romantische Beziehung zwischen Frauen im Fokus stehen. Ihr könnt den Lesekreis nutzen, um eure Werke zu teilen und Lesetipps austauschen.Hierzu werde ich eine Readlist erstellen, in die ich nach PN an mich eure Werke aufnehme. Aufnahmekriterium ist, dass eure Hauptfigur weiblich ist und ihre Plots weitestgehend aus eigener Kraft oder im Bund mit anderen Mädchen- und Frauenfiguren meistert. Hilfe von männlichen Charakteren darf das Maß einer Gefährtenschaft wie sie in Geschichten oft in Männerbünden (z.B. Watson & Holmes, Tolkiens Ringgefährten ect.) zu finden sind, nicht überschreiten. Außerdem können auf die Leskreis-Readlist Rezensionen zu Geschichten mit starken Frauen sowie entsprechende Aufzählungen (Sammlungen von Literaturtipps) aufgenommen werden.Für den Lesekreis gibt es keine Voraussetzung als das Interesse am Thema. Wer noch kein entsprechendes Werk veröffentlicht hat, kann sich ebenfalls eintragen lassen. Auch ist der Lesekreis zeitlich unbeschränkt. Eine Anmeldung folgt via PN an mich.In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen!Teilnahmeliste: Einself  Mehr anzeigen
Vor 6 Stunden und 14 Minuten
Von StoryHub
A
Hi Yukio,danke für deinen Vorschlag. Möglich ist eigentlich fast alles. Das gibt es nur nicht, weil es designmäßig recht doof umzusetzen ist. Ich werde es mir aber vormerken!LGFloPinguin Mehr anzeigen
Vor 6 Stunden und 30 Minuten
Von StoryHub
A
Ok, er ist gerade umgezogen!

Neue Kommentare

Zur Story Eine Winternacht
Vor 8 Stunden und 19 Minuten
Von Augurey
Hallo KaReLoy,

Durch die Alphabet-Lesechallenge bin ich gerade auf dein Doubledrabble gestoßen (Warum zeigt Storyhub eigentlich 214 Worte an, ich hab's gecheckt in Word. Naja egal) und ich muss sagen: Es gefällt mir sehr gut. Manche mögen es vielleicht kitschig finden, aber ich liebe deine blumige Sprache und die Bilder, die du hier mit Worten zeichnest, es hat Atmosphäre und ich konnte beim Lesen die Winternacht richtig spüren. Zu Beginn hat die Szenerie etwas sehr Ruhiges, fast schon romantisches. Und dann plötzlich der Umschwung, der mich eiskalt erwischt hat als deine Hauptfigur die Gestalt entdeckt hat. Der Rest der Geschichte ist sehr geheimnisvoll. Man fragt sich: Ist das jetzt eine Frostleiche oder ein lebendiges Eiswesen. Und ich liebe es, wie du hier den Winter und Metaphern einbringst. Meine einzigen beiden Kritikpunkte: "Ein Berg aus Schnee" fand ich überflüssig. Du hast ja vorher schon vom Schneehügel auf der Verkehrsinsel geschrieben. Sicher lassen sich auch woanders noch vier Worte unterbringen. Und "die Haut fast so weiß wie der Schnee" fand ich jetzt auch nicht so gut, weil danach ja "schneeweiße" Haare kommen. Hier hätte mir blass wie das Eis o.ä. besser gefallen. Ansonsten aber: Top. Drabbles zu schreiben ist ja schon eine Kunst und du beherrschst dein Handwerkszeug sicher. Danke für diese gelungene Lektüre!

Grüße, Augurey :)
Mehr anzeigen
Vor 8 Stunden und 43 Minuten
Von Augurey
Hallo JohG,

Obwohl es die völlig falsche Jahreszeit iust, habe ich im Rahmen der Alphabet-Challenge im Forum mal in deine Geschichte reingelsen, weil mich der Titel gleich so angesprochen. Danke für dieses Bauchmuskeltraining, denn ich habe herzlich gelacht, auch wenn die Geschichte eigentlich nicht zum Lachen ist. Aber Galgenhumor muss auch manchmal sein. Ja, DHL und überhaupt moderne Paket-Zustellung, das ist schon ein wenig das Haus, das Verrückte macht. So ganz die Fahrten des Odysseus habe ich bisher zwar noch nicht erlebt, aber einige "Späße" gab es da auch schon. Ich mag die Ironie in deinem Text und wahrscheinlich ist das noch immer die beste Art, solche Erlebnisse zu verwursten. Drücke fest die Daumen, dass diesen Dezember alles glatt läuft. Und falls nicht: Frühzeigtig Kekse backen :).

Liebe Grüße, Augurey
Mehr anzeigen