Storys > Briefe > Liebe > Du bedeutest Leben

Du bedeutest Leben

80
2.1.2019 0:01
12 Ab 12 Jahren
Fertiggestellt

Da sind viele Dinge die ich dir nie gesagt habe, weil ich mich nicht traue. Zum Beispiel was du mir bedeutest. Ich weiß nicht wieso ich es nicht sagen kann, vielleicht ist es mir peinlich meine Gefühle zuzugeben, denn wie du mittlerweile weißt sind meine Gefühle meine Schwäche. Aber vielleicht ist es mir auch nur zu kitschig oder ich habe Angst, dass es nur ich diese Gefühle habe. Trotzdem denke ich, dass ich es festhalten sollte, deswegen schreibe ich dir diesen Text.

Ich weiß nicht ob du das hier jemals lesen wirst, aber vielleicht habe ich irgendwann den Mut es dir zu zeigen.

Ich hatte eigentlich immer Angst vor Beziehungen. Vor allem was dazu gehört, dem Küssen, den Umarmungen und am meisten vor dem Vertrauen. Aber du hast geschafft, was ich niemals für möglich gehalten hätte. Du hast mir die Angst genommen, hast mir gezeigt, dass es schön ist, dass es sich gut anfühlt, dass es sich lohnt. Wenn ich bei dir bin, fühle ich mich sicher, ich kann mich entspannen, zur Ruhe kommen. Du schaffst es, dass der Gedankenwirbelsturm in meinem Kopf sich für einen Moment legt. Du bringst mich zum Lachen, selbst dann, wenn ich es nicht will. Ein Lächeln von dir und all die Trauer ist wie weggewischt. Ich kann nie lange sauer auf dich sein, denn selbst wenn ich dich gerade hasse wünsche ich mir nichts mehr als das du mich in den Arm nimmst und wenn du es dann tust, ist der Ärger einfach weg. Leider bin ich oft zu stolz es zuzugeben und dafür entschuldige ich mich bei dir, für all die Male an denen ich einen Streit angefangen habe und du dich dafür entschuldigt hast. Wenn du nicht bei mir bist, vermisse ich dich so sehr, dass mir oft die Tränen kommen und ich mir nichts sehnlicher wünsche als das du wieder da bist. Wenn du nicht da bist fehlt mir die Kraft an was anderes als dich zu denken.

Vielleicht verstehst du oft nicht was in meinem Kof vorgeht, aber ich schätze es sehr, dass du immer da bist, wenn ich dich brauche. Mann kann nicht von vielen Menschen sagen, dass sie einen nachts um zwei davon abhalten eine Überdosis zu nehmen und zu sterben. Und von noch viel weniger Menschen kann man sagen, dass sie einen danach noch lieben. Du rettest mich aus so vielen schlechten Situationen, auch wenn sie dir nicht so schlimm erscheinen. Die Ruhe die du ausstrahlst bringt mich immer wieder auf den Boden, sodass es gar nicht mehr so scheint wie wenn gerade die Welt zusammenbricht. Du schaffst es als einer von zwei Menschen, die Gedanken, die ich habe etwas zu ordnen. Du bringst die metaphorischen Stimmen in meinem Kopf zum schweigen, für eine Weile, bis sie weniger laut sind. Ich kann nicht verstehen, wie du dich in mich verlieben konntest, aber es bedeutet für mich mehr als die Welt, dass wir uns kennengelernt haben.

Wenn ich an dich denke, denke ich zuerst daran wie du mich küsst und es ist okay darn zu denken, weil es sich gut anfühlt und ich es liebe. Ich liebe alles an dir. ich liebe es wie du mich ansiehst, wie du dabei lächelst. Ich liebe dich auch wenn du in die Knie gehst, wenn du mich umarmst, oder wenn du mich kitzelst. Ich liebe es wie du meine Tränen wegwischst wenn ich weine und das du auch nachts um drei zu mir fährst wenn es mir schlecht geht. Es macht mich glücklich wie deine Stimme hoch geht, wenn ich dir in den Bauch piekse und wie sehr du es liebst wenn ich deinen Nacken streichle oder dich küsse. Da sind unendlich viele Dinge die ich an dir liebe, Dinge die dich besonders machen, einzigartig. Zum Beispiel wie du immer am griff deines Autos testest, ob du wirklich zugeschlossen hast obwohl das du das gerade eine Sekunde davor getan hast, oder wie du an beim Autofahren immer deine Hand auf mein Knie legst. Ich liebe es wie du läufst, wenn du glücklich und sehr aufgeregt bist, so federnd, aber auch wie deine Augen leuchten wenn du über Dinge redest, die du magst, wie Technik oder Star Wars. Ich muss immer lächeln, wenn du dich auf den Bauch legst und massiert werden willst, oder wenn du schläfst, weil du dann so friedlich aussiehst. ich liebe die Art wie du lachst und wie du mich oft Abends in den Arm nimmst wenn wir schlafen. ich kann mir nichts Schöneres vorstellen als mit dem Kopf auf deiner Brust einzuschlafen und dabei dein Herz schlagen zu hören.

Du bist für mich wie eine Droge, ohne die ich nicht mehr leben kann. Trotzdem habe ich Angst davor, dass du gehst, weil du nicht mit mir klar kommst. Ich weiß, dass diese Angst vielleicht unbegründet ist, aber du bist der erste Mensch der mir so wichtig ist und ich weiß, dass ich sehr kompliziert sein kann. Du bist der erste der mir immer wichtiger wird obwohl die meisten sagen, dass liebe mit der Zeit immer weniger wird. Du hast mit gezeigt, dass es nicht so ist, denn ich habe mit jedem Tag das Gefühl dich mehr zu lieben. Bei jedem Lied in dem es um Liebe geht muss ich an dich denken, und daran was wir alles zusammen erlebt haben, wie unseren ersten Urlaub. Du machst mich einfach verrückt. Verrückt nach dir. Verrückt nach deinem Lachen, deiner Stimme, nach deinen Armen die mich halten, egal was passiert. Du machst mich verrückt danach, wie du mich ansiehst, weil jedes Mädchen so jemanden haben sollte und ich das Glück dazu habe. Ich bin verrückt nach deinen Umarmungen, deinen Küssen, deiner Wärme und deiner Nähe. Ich gebe es nicht gerne zu aber du bist meine Schwäche und ohne dich will ich nicht leben, denn du gibst mir Mut und das nötige Selbstvertrauen meine Träume zu verwirklichen. Du unterstützt mich und glaubst an mich und an das was ich tue. Ich kann mir keine besseren Menschen an meiner Seite vorstellen und will dir damit zeigen wie sehr ich dich liebe.

Autorennotiz

Dieser Text war für jemanden den ich über alles geliebt habe. Jemand von dem ich dachte, dass er immer bei mir bleibt, so wie einst gesagt. Leider habe ich mich gerirrt...

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

milly2804s Profilbild milly2804

Bewertung

Eine Bewertung

Statistik

Sätze:47
Wörter:1.063
Zeichen:5.605

Ähnliche Storys