Storys > Blogpostings > Medien, Internet > Userleitfaden für StoryHub

Userleitfaden für StoryHub

193
2
27.6.2017 18:39
Fertiggestellt

StoryHub ist eine wunderbare Spielwiese für Autoren und Leser, an der zudem noch ständig gearbeitet wird. Es ist tatsächlich deine Plattform, unser aller Plattform, da wir stets Vorschläge einbringen können, was wir uns noch für Funktionen wünschen. Schon jetzt ist allerhand möglich, das vielleicht spannendste Feature sind die Playstories.

Ist man irgendwo neu, muss man sich immer erst einmal zu Recht finden. Um euch das leichter zu gestalten, biete ich euch hier einen Leitfaden, der euch hoffentlich etwas nützt. Wenn was fehlt: her damit! Ich werd’s ergänzen.

 

Geil! Account ist aktiviert! Los geht’s!

Halt! Hast du auch brav bei der Anmeldung in die Richtlinien geschaut? Die findest du unter der Rubrik Hilfe oben auf deinem Bildschirm. »Wer schaut denn schon in die Richtlinien?«, wirst du sicher fragen und so ganz unrecht hast du damit nicht. Die stehen da aber nicht umsonst (und sind übrigens nicht ausgenommen von Verbesserungsvorschlägen!). Also husch einen Blick hinein geworfen. Ansonsten kann es schnell passieren, dass du es mit uns evilbösen Mods zu tun bekommst. Du wirst allerdings schnell feststellen, dass die Regeln sehr harmlos sind. Du hast hier kein enges Regelkorsett, das nur unnötig verkompliziert wird durch beispielsweise eine Unterteilung in Reviews und Kommentare, was eh keiner raffen wird. Stattdessen wirst du sehen, dass eigentlich nur das gilt:

  • Sei kein Arsch.
  • Gestalte deinen Text leserlich.
  • Leider hat Deutschland da ein paar Gesetze, an die wir uns alle halten müssen.

 

Um das Copyright schert sich doch eh keiner!

Nun ja: doch. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Es gibt so einige pfiffige Anwälte, die genau wissen, dass man im Internet schnell mal aus Versehen gegen ein Gesetz verstößt (Wusstet ihr, dass auf Blogs allgemeine Impressumspflicht herrscht? Nein? Siehste.), und daher systematisch Seiten nach solchen Dingen absuchen wie eben fehlendes Impressum, Urheberrechtsverletzungen und dergleichen mehr. In den Richtlinien findet ihr einen Abschnitt zu Copyright, wo genau steht, welche Bilder ihr verwenden dürft und welche nicht. Ebenso werdet ihr über verschiedene Lizenzen informiert. Egal, ob ihr jemals Bilder verwenden wollt oder nicht: Lest das mal, ist gar nicht so uninteressant. Im Zweifelsfall gilt aber, dass ihr ohnehin immer besser mit euren eigenen Bildern fahrt. Selbst Bilder basteln macht ohnehin Spaß. Schaut mal das hier an:

Das verwende ich als Cover für meine Texte. Das Buch ist meins, die Brille ist meins. Darauf habe ich dann einen Farbfilter gelegt, ein bisschen mit den Einstellungen herumgespielt und fertig. Dann noch das Tintenfass herausgesucht und fertig. Das Tintenfass hat eine CC0 Puplic Domain Licence, das heißt, ich darf es nach Belieben verwenden und muss keinen Nachweis erbringen.

Außerdem sieht es immer schöner aus, wenn eure Readlists mit tollen Bildern versehen werden und eure Stories beim Teilen in Social Networks ebenfalls auch optisch was her machen. Bilder sind immer ein Hingucker, die Arbeit lohnt sich also auf jeden Fall.

 

Aber das mit den Links ist nun wirklich zu kompliziert!

Nein, wenn man weiß, was dahinter steht, nicht. Die »Schuld«, wenn man so will, liegt dieses Mal allerdings nicht beim Gesetzesgeber, sondern bei Google. StoryHub setzt natürlich wie quasi jede Seite im Internet auf Google, um die eigene Sichtbarkeit im Internet zu erhöhen und muss sich damit auch an die Spielregeln von Google halten. Das geht mit ein paar Einschränkungen einher, die sich im Endeffekt aber nicht allzu dramatisch auswirken. Die wenigsten hier werden eine Firma verlinken wollen. Ihr könnt immer noch ohne Probleme eure Social Media Kanäle verlinken, sogar eure eBay-Angebote, wenn ihr Privatverkäufer seid.

 

Das heißt, ich muss regelwidrig gesetzte Texte und Copyrightverletzungen echt melden? Ich mag aber nicht wegen so einer Kleinigkeit petzen!

Das ist kein Petzen, sondern trägt dazu bei, dass diese Seite hier laufen kann. Das gilt übrigens für alle Meldungen. Melden hat nichts mit petzen zu tun (und erspart uns Mods eine Menge Zeit und Mühen, selbst nach Regelwidrigkeiten suchen zu müssen, indem ihr uns ein klein bisschen Arbeit abnehmt und uns darauf hinweist, dass da was nicht stimmen könnte). Wenn sich jemand daneben benimmt, indem er sich nicht an die Regeln hält, muss er eben gemaßregelt werden. Damit das nicht in Bürgerwehren endet, gibt es uns Mods, die als vermittelnde Instanz fungieren. Meine Kollegin Tinker hat dazu bereits ein paar Zeilen geschrieben.

 

Jaja, genug von diesem Regelgedöns. Ich will endlich schreiben!

Geht klar! Ihr werdet sehr schnell merken, dass StoryHub euch einen intuitiven Editor bietet, der mit zahlreichen Editierfunktionen einherkommt. Spielt ein wenig herum und probiert einfach mal alles aus. Wenn ihr Hilfe braucht, hat unser Admin euch bereits ein paar Ratgeber geschrieben. Ihr findet sie oben im Dropdownmenü unter »Ratgeber«. Dort findet ihr auch Tipps zu möglichen Formaten für eure Bilder ;)

 

Wie kann man hier mit anderen Usern agieren?

Zunächst einmal natürlich über Kommentare unter Texten sowie via PN, also Privatnachricht. Und dann gibt es noch das Abosystem. Auf anderen Seiten nennt sich das beispielsweise Favoriten oder Follower. Momentan könnt ihr andere User abonnieren, das System wird in Zukunft noch um weitere Funktionen erweitert. Habt ihr jemanden abonniert, seht ihr in eurer Abobox alle Neuigkeiten, die dieser euch mitteilen will. Das können neue Texte, neue Kapitel bereits veröffentlichter Texte oder Änderungen an bereits veröffentlichten Texten sein. Außerdem ist es möglich, jedem Aboposting noch ein paar persönliche Worte beizulegen, das muss man aber nicht. StoryHub fragt beim Veröffentlichen neuer Kapitel oder Texte nach, ob ihr das mit euren Abonennten teilen wollt. Da habt ihr auch die Gelegenheit, ein paar Worte beizulegen. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit von Postings ohne irgendeinen gerade aktualisierten Text, zum Beispiel, wenn ihr euren Abonennten mitteilen wollt, dass ihr gerade an einem Text arbeitet. Das geht über euer Profil, über den Reiter Neues. Dort seht ihr auch all eure Postings.

Und falls ihr nicht wünscht, dass Leute sehen können, wen ihr abonniert habt, gibt es noch die Möglichkeit, eure Abonnements auf unsichtbar zu schalten. Außerdem könnt ihr bei jedem Abo einstellen, ob ihr über ein neues Posting benachrichtigt werden wollt oder nicht. Wenn nicht, erscheint das Posting zwar in eurer Abobox, ihr bekommt aber keine Nachricht.

 

Oh Gott! Was sind denn diese Playstories?

Kennt ihr aus eurer Kindheit vielleicht noch diese Entscheidungsgeschichten? »Das und das passiert. Was willst du tun? Lese für A auf der Seite X weiter. Lese für B auf der Seite Y weiter.« Genau das sind Playstories. So etwas selbst zu schreiben, klingt zunächst sehr kompliziert, aber unser Admin ist ein Progammierzauberer (ich taufe ihn einfach mal spontan Gandalf), der selbst das übersichtlich gestalten konnte – im Rahmen dessen, wie sich selbst eine sehr verzweigte Playstory übersichtlich gestalten lässt. Auch hier gilt: Probiert einfach mal herum. Gerade das ist etwas wirklich Tolles für Schreiberlinge mit einer Spielerseele.

 

Okay. Got it! Und die Readlists?

Nenne es Favoriten. Nenne es Leselisten. Nenne es Serien. Readlists sind vielseitig einsetzbar. Ihr könnt die Listen gestalten, wie ihr wollt. Ihr könnt sie nutzen, um eure Favoriten zu gliedern, ebenso aber auch, um eure eigenen Texte zu ordnen, beispielsweise nach Fandom, Thema oder zusammengehörigen Reihen. Insbesondere, wenn ihr später mal mehr Texte auf eurem Profil habt und/oder viel lest und die Texte euch abspeichern wollt, sind die Readlists eine sehr sinnvolle Funktion für euch und eure Leser. Nebst den Bildern könnt ihr den Readlists übrigens auch Beschreibungen hinzufügen.

 

Ich bin da bei etwas (z.B. Altersbeschränkung) nicht sicher, will aber nichts falsch machen.

Ich bin Verfechter der Ansicht, dass eine kurze Recherche in Eigeninitiative (zum Beispiel ein Blick in die Alterskennzeichnung) das somit Gelernte besser verfestigt. Gerade bei Dingen wie der Alterskennzeichnungen kann ich aber auch sehr gut verstehen, wenn ihr da unsicher seit. Es ist prinzipiell erst einmal nicht schlimm, wenn ihr während des Erstellens eures Textes etwas Falsches anwählt, da nachträgliche Änderungen jederzeit möglich sind. Übrigens ist es nie verkehrt, den Text sicherheitshalber höher einzustufen. Wenn ihr aber unsicher seit, könnt ihr euch immer an einen der Mods wenden, indem ihr ihn anschreibt und euer Problem möglichst detailliert schildert. Manchmal scheiden sich die Geister bei so etwas nämlich an kleinsten Details. Im Übrigen könnt ihr natürlich immer die Mods fragen, wenn ihr euch bei etwas nicht sicher seid und die Richtlinien euch nicht weiter helfen konnten.

 

OMG! Mein Text/Account wurde gesperrt, das war voll nicht ok! Anschreiben hätte gereicht!

Na ja … nein. Eine Sperrung erfolgt nie ohne Grund. Wir haben nun mal Regeln und an die muss sich gehalten werden. Anschreiben mag reichen, solange hier noch nicht viel los ist. Sobald sich das aber ändert, müsst ihr bedenken, dass es gut möglich ist, dass wir Mods täglich mehrere Meldungen bearbeiten müssen ohne den Überblick zu verlieren. Wenn wir jeden User anschreiben würden, den Regelbruch zu beseitigen, wäre das eine furchtbar anstrengende und unnötig komplizierte Arbeit. Außerdem, seid ehrlich, wäret ihr viel eher bereit, etwas am beanstandeten Text zu ändern, wenn selbiger gesperrt ist. Es mag Menschen geben, bei denen ein einfaches »Hey, das und das an deinem Text widerspricht den Regeln, bitte ändere das so und so« reicht, aber wir Mods können nicht jeden User hier so gut kennen. Es kann durchaus Leute geben, die uns ein »Jo, ich ändere das mal« zukommen lassen, und dann passiert nie wieder etwas, während der Regelverstoß weiterhin besteht und wir Mods ständig nachgucken müssen, ob sich was getan hat. Ich denke, ihr versteht das.

Eine Sperrung ist kein Vergehen, für das ihr den Rest eures Lebens stigmatisiert seid. Tatsächlich passieren jedem mal Fehler und man kann nicht immer alle Regeln im Kopf behalten. Es empfiehlt sich übrigens, die Regeln regelmäßig zu lesen, so prägen sie sich besser ein. So viel ist das auf StoryHub nun wirklich nicht. Es ist also wirklich nicht schlimm, wenn irgendwas von euch irgendwann mal beanstandet wurde. Euch entsteht dadurch absolut kein Schaden und es wird gewährleistet, dass die Community gut läuft.

Wenn ihr immer noch der Meinung seid, dass etwas von euch zu Unrecht gesperrt wurde, könnt ihr euch gern an den betreffenden Mod richten. Und zwar bitte nur an den, wir pfuschen nicht in den Arbeiten der anderen Mods herum und wissen daher auch nicht immer im Detail, was die warum so treiben. Und bitte: Seid höflich. Der Mod ist auch nur ein Mensch und kein böses Ungeheuer, der euch in der Hölle schmoren sehen will, indem er aus lauter Boshaftigkeit eure Texte sperrt.

 

Ich find, in der FAQ fehlt noch was/die Regeln könnten ausgebaut werden/ein Feature könnte noch rein.

Immer her damit! Die TODO-Liste kommender Features ist zwar momentan sehr lang, sodass es mitunter dauern kann, bis euer Vorschlag umgesetzt wird, aber dennoch kann es auf lange Sicht nur nützen. Aber denkt daran: Wir haben hier nur einen Programmierer, Flo, der ebenso wie wir alle ein Privatleben hat und in seiner Freizeit sicher nicht nur Programmcodes schreiben möchte. An dieser Stelle mal ein bisschen Adminliebe ;)

 

An wen kann ich mich wenden, wenn ich noch Fragen habe?

Das Team besteht momentan aus drei Personen: Unser Admin FloPinguin (auch über den StoryHub Account und via Twitter erreichbar), TinkerMoore und meine Wenigkeit. Flo ist für die technische Seite StoryHubs zuständig, wenn ihr also Vorschläge habt oder den Support benötigt, wende ihr euch am besten direkt an ihn oder genauer den StoryHub Account (Tink und ich können es auch nur weiterleiten), für alles andere sind wir beiden Mods zuständig. Aktuell besteht unsere Arbeit eigentlich nur aus Fandoms, Tags und Charaktere eintragen, wir wollen gern mehr zu tun haben ;) Außerdem besteht immer noch die Möglichkeit des Forums. Ganz oben findet ihr den Supportbereich. Dort könnt ihr Fragen, Vorschläge und technische Probleme anbringen. Fragen kostet nichts. Nur manchmal Nerven. Wenn irgendwas noch nicht da steht, wo es hingehört, könnt ihr es ja vorschlagen.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

0
Blackfires Profilbild
Blackfire Am 24.12.2018 um 10:06 Uhr
Moin moin,

Nach meiner Meinung ein super Leitfaden für mich als auch für andere. Es ist Klasse erklärt und muss jetzt schon sagen, dass ich sehr begeistert bin. Eine Freundin und ich machen schon fleißig Werbung für euch. Es wird eine Klasse Plattform werden ^^

Lg Blacky
0
Usarias Profilbild
Usaria Am 20.03.2018 um 21:46 Uhr
Das ist ne tolle Erklärung. Die wichtigsten Sachen einfach und verständlich erklärt. Finde ich total super. Mal ne Frage, kann es sein das SroryHub noch ne ziemlich neue Autoren Plattform ist? Ich hab jetzt schon einige Beiträge gelesen die gerade für Neuankömmlinge wie mich interessant sind, ich würde sie jetzt als Infoseiten bezeichnen. Und irgend wie wird immer darauf hin gewiesen, dass sich StoryHub noch am entwickeln ist. Also ich bin zwar noch ziemlich neu hier doch ich habe schon ein wenig Erfahrung mit Autorenplattformen, darum wie kann man euch mit Taten unterstützen?
Lieben Gruß Usaria
Mehr anzeigen
AuctrixMundis Profilbild
AuctrixMundi
M
(Autor)
Am 20.03.2018 um 22:37 Uhr
Hallo,
freut mich, dass der Leitfaden von Nutzen ist :) Und ja, StoryHub existiert erst seit ein bisschen mehr als einem Jahr, wir sind am Expandieren (an der Weltherrschaft wird gearbeitet :D). Am hilfreichsten ist natürlich, wenn du die Seite weiterverbeitest. Leute können nicht hierher kommen, wenn sie nichts von der Existenz der Seite wissen ^^ Sowas wie "Hey, ich bin jetzt auch auf StoryHub, da könnt ihr meine Texte jetzt auch lesen!" Sowas halt. Ansonsten hat Flo, unser Admin, hier noch eine Seite eingerichtet, wo du alles nachlesen kannst, was du an Unterstützung noch machen kannst. Adblocker abschalten, weitersagen, Affiliate Links und so weiter:
storyhub.de/information/storyhub-unterstuetzen
lg Auctrix
Mehr anzeigen

Autor

AuctrixMundis Profilbild AuctrixMundi
M

Bewertung

9 Bewertungen

Statistik

Sätze:131
Wörter:2.044
Zeichen:12.328

Kurzbeschreibung

Neu hier und keine Peilung? Der Leitfaden hilft.