Playstorys > Kreativer Titel

Kreativer Titel

171
2
12.2.2017 4:26
12 Ab 12 Jahren
In Arbeit

Autorennotiz

Letztes wichtiges Update vom [06.02.2017]
2. Teil ist nun enthalten. Das einzelne Buch mit nur dem 2. Teil wird/ist gelöscht.

Have a nice day :)

Du schwebtest, keinerlei Gravitation, du warst im Dunkeln. Du warst dir weder sicher wo du warst oder wieso du hier warst. Sowohl du als auch die umgebende Dunkelheit waren still. Du öffnest leicht deinen Mund um eine Frage zu stellen. Doch bevor du auch nur einen Ton aus deinen Mund entfliehen konnte, bemerktest du wie die Schwerkraft einsetzte. So kam nicht die erwartete Frage aus deinem Mund, sondern verzweifelte Hilfeschreie. Du versuchst dich irgendwie an etwas fest zu halten, so als könntest du dich an der Luft festhalten um deinen sicheren Tod zu entgehen. Dann schaffst du es deinen Körper zu drehen, sodass nicht mehr dein Kopf auf den Boden aufprallte, sondern dein Rücken.
Erleichternd dachtest du, mit dem Gedanken das du eine Chance zu überleben hast, wenn du nur mit dem Rücken aufprallst.
Dann passierte es. Dein Rücken traf auf den Boden auf, es brannte, es schmerzte. Die Tränen die sich in deinen Augen bildeten machten keine Anstalten um nicht sofort deinen Gesicht hinunter zu fließen. Du krümmst dich vor Schmerz, was in jeder Hinsicht ein Fehler war, denn je mehr du dich bewegtest, desto schlimmer wurden die Schmerzen, je größer die Schmerzen, desto lauter wurden deine Hilfeschreie.
Doch schnell realisierst du, das es egal war ob du schreist oder nicht, da niemand dich in dieser Dunkelheit retten konnte. Die schmerzvollen Schreie verstummten immer mehr, bis nur noch dein Wimmern und Schluchzen zu hören war. Nach und nach wurde dein Körper taub, somit auch die Schmerzen, du wagtest es dich auf die Seite zu legen. Was erstaunlicher weise besser klappte als du gedacht hattest. Klar, die Schmerzen waren immer noch präsent, aber viel schwächer als das du es dir erhoffen konntest. Nachdem noch mehr Zeit vergangen war, du konntest nicht sagen wie lange, immerhin hattest du kein Zeitgefühl mehr; erklang eine Stimme.

"Hey!"

Ich stehe auf, voller Angst.
Ich stehe auf, voller Hoffnung.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

0
Silberfeders Profilbild
Silberfeder Am 14.01.2017 um 22:35 Uhr
Nette Geschichten, nette Enden. Ich habe eben ein paar Varianten durchprobiert und muss sagen, dass dies eine nette Unterhaltungsmöglichkeit ist, auch wenn diese Playstory etwas kurzweilig ist.
Aber als konstruktive Kritik möchte ich dir dennoch mit auf den Weg geben, dass auch bei kurzen Kapitelchen Absätze gut tun. Vor allem vor wörtlichen Reden. Es hilft einfach sehr dabei den Überblick zu behalten. Ein Textblock kann abschreckend auf den Leser wirken.
Ebenso finden sich ein paar klein Rechtschreib-, eher Flüchtigkeitsfehler.

Ich fände es jedenfalls interessant, würdest du dieses Szenario in einer etwas größeren Playstory noch etwas ausbauen. Die Idee hat definitiv Potential.
Mehr anzeigen
0
JUSFERs Profilbild
JUSFER Am 14.01.2017 um 20:51 Uhr
Wieso ._. wieso lässt du mich sterben
Plumenvahsehs Profilbild
Plumenvahseh Am 14.01.2017 um 21:42 Uhr
Das warst ja eigentlich du selbst, mit deinen Entscheidungen.

Autor

chichinaschis Profilbild chichinaschi

Bewertung

7 Bewertungen

Kurzbeschreibung

Kreativer Titel, der Anfang deiner großen Reise. Du hast keine Erinnerungen mehr was deine Persönlichkeit angeht, oder was sie je ausmachte. Gefangen in einer Welt die du nicht zu verstehen weist, dennoch treibt dich etwas voran, dein Überlebensinstinkt. Deine einzige Aufgabe die ich dir aufgeben mag, entkomme dieser Welt.