Playstorys > Gestrandet

Gestrandet

56
1
5.11.2017 8:03
12 Ab 12 Jahren
In Arbeit

Autorennotiz

Ich hoffe ihr habt Spaß an meiner ersten Playstory. Sie ist noch lange nicht fertig, aber ich arbeite dran. ^^ Man wird alle möglichen Dinge in der Welt entdecken können, die sich nicht allzu sehr gleichen werden. Ich werde auch nicht einbauen, dass man sehr schnell stirbt.
Vielen Dank fürs Lesen! ;)

Du wachst auf und siehst einen klaren, blauen Himmel über dir. Eine sanfte, warme Brise zerzaust dein Haar und du spürst, dass du auf weichem Gras liegst. Verwundert siehst du dich um, denn eigentlich schläfst du nie einfach in deinem Garten ein und du bist dir ziemlich sicher, auch gestern in dein Bett geschlüpft zu sein, bevor du dich in das Reich der Träume begeben hast.
Als du dich aufrichtest wird dir klar, dass dies nicht dein Garten sein kann. Du sitzt auf einem Hügel, vor dir erstrecken sich weite Wiesen, in weiter Ferne kannst du aber auch ein Dorf ausmachen, rechts von dir befindet sich das Meer. Links von dir, in etwas kürzerer Entfernung als das Dorf, kannst du ein großes Gebäude erkennen.
Du trägst nur deine Alltagskleidung mit dir, ansonsten fehlen dir sämtliche Dinge, die du normalerweise mit dir herum trägst. Noch nicht mal ein Handy lässt sich finden.

Es wäre wohl besser in eine große Stadt zu gehen, damit man mir sagt wo ich eigentlich bin.
Ich liebe das Meer!
Ich sollte den kürzeren Weg nehmen und mich zu dem Gebäude aufmachen, um zu erkunden, wo ich bin.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

0
Juwels Profilbild
Juwel Am 4.11.2017 um 19:17 Uhr
Schön beschrieben, da kommt man richtig ins Träumen. Ein guter Anfang und ich freue mich auf weitere Teile. Mir ist nur aufgefallen, dass ab und zu ein Satz komplett abreißt. da solltest du vielleicht nochmal darüberschauen.
Schneeseeles Profilbild
Schneeseele (Autor)Am 4.11.2017 um 23:07 Uhr
Vielen Dank für die Bewertung und den Kommentar! Das hat mich wirklich sehr gefreut.
Ich werde es nochmal nachlesen, danke. Solche Dinge passieren mir öfters, wenn meine Gedanken mal wieder schneller sind als meine Finger...
Dir wünsch ich noch einen schönen Abend.

Autor

Schneeseeles Profilbild Schneeseele

Bewertung

Eine Bewertung

Kurzbeschreibung

Du dachtest eigentlich, dass du in deinem Bett eingeschlafen bist? Weit gefehlt. Als du am nächsten Morgen aufwachst, findest du dich in einer anderen Welt wieder. Was dich erwarten wird, ob du wieder nach Hause kommst oder ein neues Leben anfängst hängt von deinen Entscheidungen ab!

Vorgeschlagene Playstorys