Fanfictions > Fernsehserien > Sherlock > Die Geschichte des gelben Smileys - #Johnlock

Die Geschichte des gelben Smileys - #Johnlock

29
9.7.2019 18:39
6 Ab 6 Jahren
Homosexualität
Fertiggestellt

Charaktere

Sherlock Holmes

Sherlock Holmes, mit ganzem Namen William Sherlock Scott Holmes, ist ein britischer Privatdetektiv, der seine Intelligenz und die moderne Technik des 21. Jahrhunderts verwendet, um Verbrechen aufzuklären. Er hilft dabei der Polizei. John Watson, sein Partner, hilft ihm dabei.

Die Geschichte des gelben Smileys

- Eine #Johnlock - Fanfiktion - ​​​​​​

"Verfluchte Technik! Verfluchtes Unwetter!" Fluchte Sherlock und knallte die Tür hinter sich zu.
John schreckte zusammen, schaute von seinem Buch auf und musterte Sherlock.
"Wieso regst du dich so auf? Passiert halt das man Stromausfall bei so einen Unwetter hat." Sagte John mit ruhiger Stimme. "Du kannst da eh nichts dran ändern und auf das Wetter böse sein bringt dich auch nicht weiter. Mach doch etwas sinnvolles drauß." Sagte John während Sherlock ihn leicht säuerlich anschaute.
"Und was wäre deiner Meinung nach sinnvoll ?! Was soll ich bitte tun?! Es ist soooooooo Langweilig!" Murrte Sherlock nur komplett genervt von allen und brach schließlich erschöpft auf seinen Sessel zusammen.
"Hm... Vielleicht können wir ein wenig reden..." schlug John vor.
"Und worüber... Doktor...?" Fragte Sherlock sarkastisch. John überlegte eine Weile.
"Vielleicht ... Über deine Mauer, die dich umhüllt und keinen an dich ran lässt!" Sagte John. "LAAAAAANGWEILIG! SO LAAAAAANGWEILIG!" stöhnte Sherlock nun und nahm sich ein Blatt Papier. John beobachtete Sherlock. Dieser nahm sich nun ein Stift und schrieb etwas was er aber direkt wieder durch strich. John erkannte dies als nicht wirklich beachtenswert da Sherlock wahrscheinlich nur wieder irgendetwas krizelte und es eh nichts bringen würde nach zu fragen. Also wandte John sich wieder seinem Buch zu.

Plötzlich stand Sherlock auf und begab sich ins Badezimmer. John schaute auf den Tisch und sah ein Bild vor sich liegen. Sherlock hatte es gemalt.
Er schaute sich um, um sicher zu gehen, dass Sherlock noch auf der Toilette war und begutachtete das Bild genauer.
"Der Smiley... Warum malt er den immer wenn ihm langweilig ist?!" Murmelte John leise vor sich hin.
"Was ist ?" Fragte Sherlock plötzlich hinter ihm. Sofort legte der Arzt das Stück Papier zurück.
"Ach nichts." Sagte John schnell und wandte sich erneut seiner Lektüre zu.
"Dr. John Hamish Watson schnüffelen sie in meine Unterlagen rum?" Fragte Sherlock mit einem nicht definierbaren Unterton.
"Deine Unterlagen?! Das ist doch nur ein Zettel mit nem Smiley drauf!" Sagte John und merkte erst Sekunden später, dass er somit gestanden hatte sich dieses Stück Papier angeschaut zu haben.
"Okay, okay ich hab es mir angeschaut..." gestand John nun. Sherlock setzte sich wieder auf seinen Sessel und begutachtete seinen Smiley.
"Darf ich dich etwas fragen sherlock...?" Fragte John nun vorsichtig. Sherlock hob abwartend den Kopf. "Ähm... also... wieso ?" Fragte John ein wenig unbeholfen, unwissend ob er die Antwort wirklich wissen wollte oder Sherlock dies Fragen stellen sollte.
"Der Smiley?" Fragte Sherlock und John nickte.
"Nun ... Dies ist eine wirklich lange Geschichte." Sagte Sherlock und nun wurde John wirklich neugierig. "Ach komm schon wir haben Zeit genug... Dann hätten wir zu mindestens etwas zu tun." Sagte John und Sherlock überlegte kurz bis er nickte.
"Na gut also es war so...

Vor langer Zeit, ich  war ungefähr 9 Jahre alt und in der 4ten Klasse, hatte ich mal wieder einen der berüchtigten schrecklichen schultage die ich früher immer mal hatte. Alle gingen auf mich los und hänselten mich und naja... Auf jedenfall war ich an diesem Tag nicht gut drauf und um mich vor den anderen zu schützen ging ich in meine Ecke die ich ausfindig gemacht hatte. Es war ein kleiner Baum welcher in einer gewinkelten Ecke des Schulhofes stand. Ich setzte mich dort hin und las ein Buch. "Hey..." Kam es aufeinmal von einem Jungen und ich hob mein Kopf. Dort stand er. Er war ungefähr 1,30 cm groß, also ziemlich klein, hatte blonde Haare die schon zum weißen neigten und wundervolle Blaue Augen..." schwärmte Sherlock plötzlich. John kam diese Situation ein wenig seltsam vor.
So ein schwärmender Sherlock war etwas vollkommen neues. Nicht negativ aber.. Es war einfach ungewohnt...
"Und weiter?" fragte John nun um diese Situation zu überspielen.
"Achso ja genau. Also dieser Junge stellte sich vor mich und schaute mich ein wenig bedrückt an.
"Was willst du?" Fragte ich ihn und versuchte abwehrend rüber zu kommen damit er mich in ruhe lassen würde.
"Ähm ich störe nur ungern aber ich hatte gesehen wie die anderen auf dich los gegangen sind und ähm ich wollte fragen ob es dir gut geht... weißt du ich will nämlich später mal Arzt werden genau so wie mein Vater! Ich will Menschen helfen, Und bei dir will ich anfangen." Redete der Junge los.
"Ich, ich brauche keine Hilfe! Lass mich in ruhe!" Wehrte ich mich und drehte mich um damit er meine stellen nicht sah. Doch plötzlich spürte ich eine Hand auf meiner Schulter und einen Ruck der mich einmal um drehte.
"Oha du armer. Du hast ja eine riesige schramme hier an deinem Kopf. Komm lass mich dir helfen, bitte." sagte der Junge und lächelte mich an. Ich nickte geschlagen.
"Gut still halten ich muss zu erst die Wunde reinigen." Sagte er. Dann reinigt er meine Wunde und klebte ein Pflaster auf diese.  Nach diesem Tag wurden wir gute Freunde." Beendete Sherlock seine kleine Geschichte und John schaute ihn verwirrt an.
"Und wo bleibt der Smiley?" Fragte John nun. "Ach ja genau...
Jedes mal wenn wir Unterricht hatten, schnappte sich dieser Junge meinen Zettel und malte mit einem gelben Buntstift einen Smiley drauf und lächelte mich an. Er war echt der einzige freund den ich jemals hatte... Bis er dann aufeinmal wegzog weil sein Vater in den Krieg ziehen musste oder so... " sagte Sherlock nun und wurde zum Ende hin immer trauriger.

John bekam ein mulmiges Gefühl er mochte diese Stimmung bei Sherlock nicht. Er würde ihn irgendwie gerne in den Arm nehmen, doch er wusste das er das nicht tun konnte. Doch irgendwas hatte diese Geschichte. Der junge war ihm ziemlich ähnlich. Auch er hatte die gleichen Wünsche, Ziele und Familien Situationen.
"Und immer wenn wir in die Pause gegangen sind und wieder welche auf mich los gegangen sind hat er gesagt..." sprach Sherlock weiter. John ging plötzlich ein Licht auf. "Mach dir nichts aus denen, irgendwann wirst du der genialste Mensch der Welt sein und sie liegen dir zu Füßen!" Sagte Sherlock und John zusammen und Sherlock schaute John verblüfft an.
"Was... wieso? Woher?" Stammelte Sherlock.
"Du ... Ich weiß wieder alles...." sagte John und Sherlock verstand nicht.
"Sherlock siehst du es denn nicht!? Die Ähnlichkeit?!" Sagte John nun und Sherlock war immer noch leicht verwirrt.
"Sherlock ich war der Junge!" Sagte John und Sherlock schaute John erstaunt an und dachte sofort nach. "Natürlich! Es passt alles!... unglaublich..." sagte Sherlock nun.
"Du bist es wirklich... Ich, ich...." fing Sherlock plötzlich erneut an zu stammeln.
"Sherlock... " fing John an doch kam nicht weiter. Sherlock stand auf ging auf John zu beugte sich zu diesem hinunter und blieb kurz vor seinem Gesicht stehen.
"Ich, ich dachte ich hätte dich für immer verloren... Und nun bist du wieder da." Flüsterte Sherlock gegen John's Lippen. John schloss die Augen und genoss den warmen Atem von Sherlock auf seinem Gesicht. "Ich liebe dich John... Ich habe dich auch damals schon geliebt..." sagte Sherlock und John schaute Ihn nun erstaunt an. Dann überwand John die letzten Zentimeter und Küsste Sherlock.
"Ich dich auch Sherlock." Flüsterte John an Sherlocks Lippen bis dieser sie wieder mit seinen verschloss zu einem innigen Kuss.

THE END

Autorennotiz

Hallöchen und Willkommen zu meiner ERSTEN hier veröffentlichen Story. Als kurzen Remainder sollte ich jedoch sagen, dass ich diese FF geschrieben habe als ich gerade mit den Fanfiktions begonnen habe. Das ist jetzt ungefähr 6 Jahre her. Dementsprechend sind dort auch noch viele Fehler etc. drin enthalten. Ich habe ein wenig korrigiert und ein paar Sätze von Zeit zu Zeit mal verändert, doch der Grundsatz steht immer noch wie damals. Deswegen wundert euch nicht wie einfältig und anfängerhaft diese FF ist :) Ich wollte sie nur hochladen, da sie damals die erste Story war, die ich jemals irgendwo hochgeladen habe und sie mich an unbeschwertere Zeiten erinnert :P
Trotz allem hoffe ich, dass euch diese kleine Story gefällt :D

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

AnniKarefyehcss Profilbild AnniKarefyehcs

Bewertung

Eine Bewertung

Statistik

Sätze:178
Wörter:1.243
Zeichen:7.289

Kurzbeschreibung

Jeder kennt den gelben Smiley, den Sherlock an die Wand aus langerweile sprüht und dann auf diesen schießt. Und ich habe mich damals immer gefragt, wie er wohl darauf gekommen ist genau dieses Symbol an die Wand zu sprühen. Was hat ihn dazu bewegt? Und genau das lest ihr in dieser kleinen Story :D Viel Spaß!