Fanfictions > Bücher > Harry Potter > Zu viel Liebe

Zu viel Liebe

48
24.12.20 15:27
6 Ab 6 Jahren
Fertiggestellt

Charaktere

Severus Snape

Severus Snape ist der finstere Lehrer für Zaubertränke. Er war früher ein Gefolgsmann Voldemorts, was ihn für Harry immer zwielichtig erscheinen lässt. Erst am Ende der Reihe erfährt man, dass Severus Snape auf der guten Seite stand.

Zu viel Liebe

 

 

 

I'm just the pieces of the man I used to be

Too many bitter tears are raining down on me

I'm far away from home

And I've been facing this alone for much too long

 

Bitterkalt. Der frostige Novemberwind pfeift um die Ecken der Schlossmauer, hier zwischen den kahlen Baumstämmen. Alleine, mal wieder. Und zerrissen, nicht in der Lage zu begreifen, was noch richtig ist und was nicht. Es richtig machen, das ist doch alles, was ich will. Doch wo liegt richtig, wenn man an jeder Ecke auf Widerstand trifft, jede Kreuzung gleich aussieht und der Weg, sowieso schon steinig, von anderen nur noch erschwert, nie erleichtert wird?

 

Oh, I feel like no one ever told the truth to me

About growing up and what a struggle it would be

In my tangled state of mind

I've been looking back to find where I went wrong

 

Sie kritisiert meine Leidenschaft, das eine, das mir Macht gibt. Meine eine Waffe gegen die, die mir permanent im Nacken sitzen. Nie weiß ich, wo sie mir als nächstes auflauern; aber ich weiß mich zu wehren. Sie sagt, das sei nicht richtig. Was genau? Sich zu wehren? So ein Unsinn. Seine Talente zu seinem Vorteil zu nutzen, kann nicht falsch sein. Dennoch ist es das, was sie mir vorwirft.
Deswegen haben wir heute wieder gestritten. Ich will es nicht sehen – es wird mehr. Öfter. Häufiger. Wöchentlich. Zu viel?
Warum ist das alles nur so kompliziert? Sie sagt mir nur, was falsch ist. Und was ist dann richtig?
Ja, was ist dann richtig, Lily?

 

Too much love will kill you

If you can't make up your mind

Torn between the lover and the love you leave behind

You're headed for disaster 'cause you never read the signs

Too much love will kill you every time

 

Sie sagt es mir nicht. Doch sie will, dass ich mich entscheide. Zwischen ihr und meiner Leidenschaft. Aber das kann ich doch nicht. Ich kann nicht überleben – nicht ohne die Dunklen Künste, und nicht ohne sie. Das eine ist meine Waffe, das andere meine Hoffnung. Ohne sie bin ich wirklich das Nichts, das mir alle einreden, das ich sei. Gäbe ich meine Waffe aus der Hand, so wäre das mein Untergang. Ließe ich sie gehen… Oh nein.

 

I'm just the shadow of the man I used to be

And it seems like there's no way out of this for me

I used to bring you sunshine

Now all I ever do is bring you down

 

Als wir noch jünger waren, habe ich sie immer zum Lachen bringen können. Sie war so interessiert, so fasziniert, so begeisternd. Jetzt lächelt sie kaum noch, wenn wir zusammen sind. Ich sehe ihr an, wenn ihr etwas nicht passt, dann hat sie diesen verkniffenen Zug um den Mund und rümpft die Nase. Diesen Ausdruck sehe ich so häufig in letzter Zeit. Und was ihr nicht passt, das bin ich. Und mein Leben.

 

How would it be if you were standing in my shoes

Can't you see that it's impossible to choose

No there's no making sense of it

Every way I go I'm bound to lose

 

Sie versteht es einfach nicht. Egal was ich ihr erzähle, sie versteht die Gründe nicht, warum ich nicht wählen kann. Wenn sie es sagt, klingt es so einfach, aber ich weiß, dass es das nicht ist. Jeden Tag erfahre ich es aufs Neue am eigenen Leib – man muss sich wehren, wenn man auch nur den Hauch einer Chance haben will. Was für eine Chance es ist, weiß ich auch nicht, doch ich muss erst einmal überleben und mich behaupten, bis ich meine Rache üben kann.
Je länger ich nachdenke, desto mehr fürchte ich, dass ich nur verlieren kann.
Bereits verloren habe.

 

Too much love will kill you

Just as sure as none at all

It'll drain the power that's in you

Make you plead and scream and crawl

And the pain will make you crazy

You're the victim of your crime

Too much love will kill you every time

 

Doch was habe ich verloren? Nicht meine Waffe… Das kann mir keiner nehmen. Dann sie? Aber hätte ich das nicht gemerkt?
Der Wind heult um die Schlosstürme als wolle er meine Gedanken, meine Kraft mit sich nehmen, hinaus blasen in die schottische Berglandschaft. Mich zu bewegen kommt mir vor wie eine unerträgliche Anstrengung.

 

Too much love will kill you

It'll make your life a lie

Yes, too much love will kill you

And you won't understand why

You'd give your life, you'd sell your soul

But here it comes again

Too much love will kill you

In the end

In the end

 

Ich kann nicht aufgeben, ich kann sie nicht loslassen, diese Leidenschaft. Sie ist meine einzige Chance, meine wahre Stärke und irgendwann wird Lily sehen, dass es die richtige Entscheidung gewesen ist. Nur noch wenige Jahre bis ich erwachsen bin und allen zeigen kann, was in mir steckt.
Aber weshalb fühlt es sich dann so an, als hätte ich sie verraten, als hätte ich mich verraten? Alles würde ich geben, dass wir wieder dieses Gefühl zwischen uns haben, das wir früher hatten, doch es ist unmöglich, sie lässt es nicht zu. Und ich muss mich schützen. Sie wird es verstehen. Sie muss es verstehen. Sonst…
Es hat begonnen zu schneien. Kalt und nass fallen die Flocken auf meine Schultern, auf mein Haar. Kalt und eisig fährt der Wind in meine klammen Roben. Ich habe keine Wahl. Der Würfel ist gefallen, es wird nicht aufhören, wenn ich es nicht beende. Es muss ein Ende finden, und wenn es mich innerlich umbringt…

Autorennotiz

Diese Songfic, ursprünglich fast komplett im Dezember 2017 geschrieben, aber bis jetzt nicht veröffentlicht, findet in Severus‘ fünften Schuljahr statt und basiert auf (m)einer Interpretation des Songs „Too Much Love Will Kill You“ von Queen. Sämtliche bekannten Inhalte gehören JKR bzw. Queen/den jeweiligen Songwritern und Copyright-Inhabern.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

BonnieCariads Profilbild BonnieCariad

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Sätze:62
Wörter:939
Zeichen:5.059

Kurzbeschreibung

Eine eiskalte Winternacht, in der der junge Severus Snape eine einschneidende Entscheidung fällt. Wie priorisiert man Liebe? // Songfic zu "Too Much Love Will Kill You" von Queen.