Fanfictions > Bücher > Harry Potter > Notes

Notes

154
1
28.2.2017 20:35
12 Ab 12 Jahren
Heterosexualität
Fertiggestellt

Autorennotiz

Damit es zu keinen Verwirrungen kommt: Dies ist ein OS über verschiedene Unterhaltungen von Lily Evans und James Potter während des Unterrichts, geführt auf Pergamentrollen, die sie untereinander austauschen. Also, Zettelchen schreiben für Zauberer.
James ist Linksbündig, Lily rechtsbündig geschrieben, nur um es erwähnt zu haben und in der Mitte steht natürlich in welchem Fach sie sich gerade befinden.

Zaubertränke

Hey Evans,

leihst du mir deine Feder?

J.

Potter,

sorg alleine für dein Zeug!

L.

Ah, komm schon Evans, sei kein Frosch

Nenn mich nicht Frosch, du Vollschwachmat!

Ich brauche nur eine Feder, Evans

Schön! Aber wehe sie hat auch nur einen Knick!

Ich schütze sie mit meinem Leben!

Und wehe nicht, dann ist es nämlich schneller

vorbei als dir lieb ist.

~

Astronomie

Weißt du, was noch strahlender ist,

als die Sterne?

Potter, ich schwöre bei Merlin, wenn du einen

Vergleich zu meinen Augen machst, dann schiebe

ich dir dieses Teleskop in den Rachen.

Hatte ich nicht vor, Evans, aber gute Idee.

Du kannst mich nicht belügen, Potter. Ich kenne dich.

Da fühle ich mich sehr geehrt. Weißt du nun,

was noch strahlender als die Sterne ist?

Nein, sag´s mir, ich komm noch um vor Neugierde.

Das dachte ich mir. Professor Sinistras Hut.

...was?

Ja! Der sieht aus, als hätte man ihn aus dieser glänzenden

Muggelpholy gemacht, von der mal gesprochen hast.

Du... du meinst, Alufolie, oder? Merlin, ihr

Reinblüter seid wirklich komplett unwissend.

Genau die meine ich! Aber siehst du es nicht auch?

Jetzt wo du es sagst, muss ich zugeben, dass

ihr Hut wirklich sehr speziell ist.

Dachte ich mir doch. Ein Potter hat immer Recht.

Das erklärt dein Ohnegleichen in dem Verwandlungstest.

Oh warte, das war ja meiner.

Ich wusste die Antworten, aber ich wollte

dir nicht den Ruhm stehlen.

Aber selbstverständlich, Potter. Wie gütig, ich schätze mich glücklich.

Für dich immer, Evans.

~

Verwandlung

 

Hey, Evans, hast du gesehen, dass Adams dich

die ganze Zeit anstarrt?

Wieso musst du mich immer nerven, Potter!?

Weil dieser Creep dich schon die ganze

Stunde lang anstarrt und ich um deine

Sicherheit besorgt bin.

Es kann dir vollkommen egal sein, ob Adams mich anstarrt

oder sich die Schuhe zubindet. Und ich kann sehr gut auf mich

alleine aufpassen, da brauche ich keinen Beschützer

mit Haaren, die er nicht einmal ordnen kann.

Hey, meine Haare sind gewollt so unordentlich.

Das verleiht mir einen verwegenen, rebellischen Ausdruck.

Gegen was willst du denn rebellieren?

Nun, mein Vater ist zufällig der Erfinder von

Sleekeazy´s, du hast sicher davon gehört. Und als Kind

musste ich dieses widerliche Zeug immer benutzen.

Und weil dein Vater dich gezwungen hat, deine Haare zu machen

bist du nun der vollkommene Rebell? Beeindruckend, Potter. Du

hast das Haarwachs bezwungen.

Nun, das ist nicht das einzige, was ich bekämpfe.

Du weißt sicherlich, was dort draußen wartet.

Ich wäre bescheuert, wenn ich es nicht wissen würde.

Dachte ich mir. Aber hast du nun bemerkt, dass

Adams dich anstarrt?

Merlin, Potter, ja! Ich habe es bemerkt! Und willst du wissen, warum?

Weil ich mit ihm am Wochenende nach Hogsmeade gehe, weil er

im Gegensatz zu anderen nicht näher benannten Personen

kein riesengroßer Trottel ist!

...

Ach, weiß der große James Potter keine Antwort?

...

Was ist? Zunge verschluckt?

Nein. Viel Spaß bei deinem `Date`, Evans.

Werde ich haben, vielen Dank, Potter.

~

Geschichte der Zauberei

Was ist los?

Was soll bitte los sein?

Du machst keine Notizen. Du hast dir noch nie

keine Notizen gemacht, Evans. Du bist die einzige

Schülerin, die Geschichte der Zauberei noch ernst nimmt.

Also, was ist los?

Gar nichts ist los. Und selbst wenn, es geht dich gar nichts an.

Also ist doch was los.

Ich sagte doch gerade, es ist nichts los!

Nein, du sagtest, und ich zitiere dich hier:

"Und selbst wenn, es geht dich gar nichts an."

Würde aber wirklich nichts los sein, dann hättest

du geschrieben "es würde dich nichts angehn."

Muss ich jetzt schon aufpassen, dass ich ja die richtigen

Zeitformen benutze, da sonst Sherlock Potter auftaucht?

Was? Was soll dieses Sherlock bedeuten?

Ist das ein Witz? Du kennst Sherlock Holmes nicht?

Nein, wer ist das? Irgendein Zauberer?

Nein! Ich glaub´s nicht, Sherlock Holmes ist der

größte Detektiv aller Zeiten! Unfassbar, dass du ihn nicht kennst.

Nie von ihm gehört.

Naja, du bist ja auch ein Reinblut, also sollte mich das nicht

allzu überraschen.

Oh, verzeih, ich wusste nicht, dass Miss Evans

wert darauf legt, dass ich alles aus der Muggelwelt kenne.

Stell dir vor, aber Miss Evans legt keinen Wert darauf.

Es ist ihr sogar ziemlich egal.

...

Warum grinst du bitte so blöd?

Du hast gelächelt und nicht wie die ganze Zeit

betrübt auf deine nicht sehr ausschweifenden

Notizen geblickt.

Ich hasse dich, Potter.

Nein, ich weiß, dass du mich liebst.

Ha! In deinen Träumen vielleicht!

Oh, da machen wir meistens ganz andere Dinge.

Du bist ein Schwein, Potter!

...aber danke.

Wofür der Dank?

Du hast mich aufgemuntert. Und mich daran erinnert,

dass ich Sherlock Holmes nochmal lesen muss.

Ich bin immer zu Diensten, Evans.

~

Zauberkunst

Hey, Evans, ich hab mir dieses Buch besorgt, von dem

du geredet hast und du hattest Recht! Holmes ist ein Genie!

Wie schafft er es nur, diese ganzen Fälle zu lösen

und das ganz ohne Magie?

Potter, du bist wahrlich unverbesserlich. Nicht für alle

Probleme ist Magie die Lösung. Aber du liest? Freiwillig?

Natürlich! Ich bin ein sehr belesener Mensch,

wenn du es wissen willst. Ich habe haufenweise Bücher gelesen.

Das glaub ich erst, wenn ich es sehe.

Nun, ich lade dich gerne über die Weihnachtsferien ein,

mich zu besuchen, dann kann ich dir mein Regal zeigen.

Und noch andere Dinge.

Nein, ich denke, ich verzichte. Wahrscheinlich sperrst du mich

nur in deinem Besenschrank ein.

Das würde ich nie wagen, Evans.

Nicht mehr, meinst du wohl. Du hast mich immerhin letztes Jahr

in einen eingesperrt.

Ja, und ich habe aus diesem Fehler gelernt. Aber

damals war ich auch noch jung und unerfahren.

Und heute bist du immer noch unerfahren.

Manches ändert sich eben nie.

Aber einige Dinge können sich sehr wohl ändern.

Was sagst du, Du und Ich, heute Abend in der Bibliothek?

Romantisches Kerzenlicht und der Verwandlungsaufatz?

Wow, du bist ja ein wahrer Charmeur, Potter!

Ich schmelze beinahe dahin!

Also ist das ein Ja?

Weißt du, ich würde liebend gerne, allerdings habe ich

den Aufsatz schon vor Tagen fertig gestellt. Und ich

müsste mich übergeben, wenn ich mit dir in einem Raum alleine wäre.

Oh, Evans, du beleidigst mich.

Vollkommen beabsichtigt.

Du bist ein kleines Biest, hat dir das schon mal jemand gesagt?

Tatsächlich sogar nein, aber ich nehme es gerne

in die Bezeichnungen-meiner-Person-Liste auf.

Was für ein Schatz du doch bist.

Ich weiß. Und du bist wirklich schlecht im Flirten.

Wer sagt, dass ich flirte?

Oh bitte, du hast die Hand permanent in deinen Haaren

und dein Shirt ist fast komplett aufgeknöpft. Aber glaub mir,

damit bekommst du mich nicht rum.

Pass auf, Evans, eines Tages gehst du mit mir aus.

Und an diesem Tag wird die Hölle einfrieren.

Ich erinnere dich daran.

Tu dir keinen Zwang an.

~

Zaubertränke

Oi, Evans, wieso arbeitest du nicht?

Weil ich fertig bin, du Troll!

Fertig? Aber wir haben noch eine halbe Stunde Zeit!

Tja, nicht jeder ist ein miserabler Tränkebrauer.

Ich bin nicht miserabel. Aber wow, Respekt, Evans.

Vielen Dank, Potter.

Aber sag mal, du benimmst dich so komisch. Seit Tagen

bist du im Unterricht entweder abwesend, oder als erste fertig,

in der Großen Halle sieht man dich kaum

und wenn wir auf Patrouille sind, dann sprichst du nie mit mir.

Stimmt was nicht? Hab ich was Falsches gesagt?

Ob du es glaubst, oder nicht, mein Leben dreht sich nicht

nur um dich, James. Ich habe sogar ein Leben außerhalb

dieser Schule! Und eine Familie, in die ich nicht gehören.

Was meinst du damit?

Das interessiert dich nichts, Potter.

Ich glaube schon. Du hast mich immerhin

James genannt.

Das ist ja auch dein Name, oder nicht?

Doch, schon, aber du benutzt meinen Namen nur dann,

wenn du extrem aufgebracht bist, sowie in der Vierten,

als ich dein Verwandlungsbuch in einen Frosch verwandelt habe.

Schön, ich hab ein Problem mit meiner Schwester.

Worum geht es?

Als ob du das verstehen könntest, du als Einzelkind.

Oh, ich weiß sehr wohl, wie es ist,

Geschwister zu haben. Immerhin habe ich

drei Brüder.

Was meinst du bitte mit drei Brüder, du hast doch -

Meinetwegen. Meine Schwester hat einen widerwärtigen Freund

mit nach Hause gebracht, in den Ferien, und er war einfach

so unverschämt und so ekelhaft zu mir und sie hat

es kein Stück interessiert! Sie hat mich nicht vor ihm

verteidigt, wie eine Schwester es tun sollte. Und deswegen

bin ich so unglaublich wütend auf Petunia, weil sie mich

schon seit Jahren nicht mehr wie ihre Schwester behandelt.

Oh.

Mehr fällt dir nicht ein? Oh.

Damit meinte ich, dass ich das nicht erwartet habe.

Aber deine Schwester meint es sicherlich nicht so.

Sie liebt dich und du liebst sie. Glaub mir, ich habe mich

schon öfter mit Sirius gestritten, als ich in dieser Stunde

aufzählen könnte, aber wir vertragen uns immer, weil

es das ist, was Geschwister machen. Und du und deine

Schwester werdet euch sicherlich auch noch vertragen.

Daran glaube ich ehrlich gesagt nicht. Sie hasst mich.

Das tut sie sicher nicht.

Du kennst Petunia nicht.

Nein, das mag sein, aber wie könnte man dich hassen?

Sie kann es. Seit ich den Brief aus Hogwarts bekommen habe.

Und sie nicht.

Das klingt für mich eher danach, als wäre sie eifersüchtig.

Aber sie hasst dich ganz bestimmt nicht. Ich

gebe dir den Unbrechbaren Schwur, dass deine Schwester dich liebt

und du sie. Du würdest ihr dein Erstgeborenes anvertrauen.

Ich weiß ja nicht. Wenn du Petunia kennen würdest,

dann würdest du nicht so reden.

Nun, dann lad mich doch zu dir nach Hause ein und

stell mir deine liebreizende Schwester vor.

Oh, weißt du was, Potter? Das mach ich sogar.

Du kommst in den Weihnachstferien zu mir und dann

lernst du Petunia kennen und wirst dich davon überzeugen,

dass sie das pure Böse ist.

Ich freue mich drauf, Evans.

Freu dich nicht zu früh.

~

Verwandlung

Hey James.

Oh, was sehen meine Augen da? Lily Evans

schreibt mir und benutzt meinen Vornamen?

Stell dich nicht so an, James, es ist ja nicht so,

dass ich deinen Namen ständig benutzen würde. Das machen Freunde so.

Ah, wie konnte ich das vergessen. Lily Evans

konnte es doch nicht aushalten und musste

einfach mit mir befreundet sein.

Pass auf, Potter, dein Ego läuft gleich über.

Ich baue darauf, dass du alles auffängst, Evans.

Du bist ein Idiot, Potter.

Nennt man so etwas seinen besten Freund?

Wer sagt bitte, dass wir beste Freunde sind?

Oh, du musst es nicht sagen, das sehe ich.

Außerdem hat Marlene mir da zugestimmt.

Du trägst mein altes Quidditchtrikot und

breitest dich mit deinen Beinen immer gerne auf mir aus.

Außerdem klaust du mir mein Essen, wenn ich gerade

nicht hinsehe, du lehnst dich morgens immer an mich,

weil du wieder bis spät in die Nacht gelesen hast,

woraufhin ich dich immer ins Bett tragen muss

und du gehst sogar soweit, dass du mein Aftershave benutzt.

Aber nur dieses eine Mal, weil mein Parfüm aufgebraucht war!

Evans, du kannst mir nichts vormachen, wenn

wir uns ein Badezimmer teilen. Dein Parfüm war neu

und verschlossen.

Okay, schön, ich geb´s zu! Ich habe es benutzt, weil es so

gut riecht. Zufrieden?

Noch nicht ganz. Erst wenn du auch zugibt´s,

dass wir beste Freunde sind.

...das kann ich nicht.

Wieso? Ist nicht schwer.

Nein, das kann ich nicht, weil es gelogen wäre.

Es wäre nicht gelogen, Lily. Bei diesem

Verhalten sieht jeder, dass wir uns gut verstehen.

Ja, aber jeder - außer natürlich dir selber - sieht auch,

dass ich nicht darauf aus bin, deine beste Freundin zu sein.

Was soll das denn schon wieder heißen?

Oh, Merlin, Potter, bist du wirklich so ahnungslos,

oder tust du nur so?

Nein, erklär es mir, ich verstehe es gerade nicht.

Schön. Ich will mehr.

Mehr wovon?

Ich würde dich jetzt so gerne verhexen.

Meine Güte, ich warte seit Wochen darauf,

dass du mich fragst, ob ich mit dir ausgehe!

Warum würdest du bitte darauf warten? Du hast

mir letztes Jahr noch gesagt, ich soll dich nicht mehr

damit nerven, weil du mich sonst ins nächste Jahr hext.

Potter, ich schwöre bei Merlin, wenn du mich in den nächsten

paar Minuten nicht fragst, ob ich mit dir ausgehe, dann werde ich

überdenken müssen, dass ich vorhabe, `Ja` zu sagen.

Du... was? Du würdest... ich glaub mein Herz hat

gerade ausgesetzt.

JETZT FRAG ENDLICH!

Lily, willst du mit mir ausgehen?

Natürlich, du Vollschwachmat von einem Schulsprecher.

Ich dachte, das dauert noch Jahre, bis du endlich darauf kommst.

OH MERLIN, LILY EVANS WILL MIT MIR AUSGEHEN,

KNEIFT MICH MAL JEMAND!?

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

1
magicblues Profilbild
magicblue Am 09.06.2017 um 16:03 Uhr
Das nenne ich mal eine originelle Idee!
Oh, vergessen... Hi!
Ich mag deinen OS wirklich sehr, das Einzige, was ich doof finde ist, dass er jetzt zu Ende ist. Du willst sicherlich nicht noch etwas dazu schreiben?
Es ist toll, dass man merkt, dass Lily am Anfang wirklich gar nichts von James will und dann ja, ist sie voll aufgebracht, weil er sie einfach nicht frägt, ob sie mit ihm ausgehen will. Aber mal ehrlich, bei dem was sie beschrieben hat, wie kann man da nicht darauf kommen, dass Lily etwas von Potter will?
Andere Frage, ich dachte immer die Schlafräume von Hogwarts seien alle getrennt nach Männlein, Weiblein. Und irgendwie habe ich das dann auch auf die Badezimmer bezogen... wie kann es also sein, dass sich James und Lily eines teilen? Und wie kann er sie ins Bett tragen, wenn die Schlafräume doch auch so strikt getrennt sind? (War da nicht etwas mit Fallen?)
Liebe Grüße,
magicblue
Mehr anzeigen
Roibens Profilbild
Roiben (Autor)Am 10.06.2017 um 14:25 Uhr
@magicblue Ach, kein Ding :)
Da sie sich ja diese "Wohnung" teilen, haben sie auch zwei Schlafzimmer. Eins für ihn, eins für sie. Und dort sind die Zimmer ja nicht so stark getrennt wie bei den Schlafsälen. James kann also einfach Lilys Zimmer betreten, wenn sie es nicht gerade geschützt hat :)
magicblues Profilbild
magicblue Am 10.06.2017 um 0:13 Uhr
@Roiben Ahh, danke. Das macht natürlich Sinn. Und wie hast du dir das mit dem ins Bett tragen gedacht?(Tut mir leid, aber so ganz fit bin ich mit Harry Potter Details nicht mehr *verlegen guck*)
Roibens Profilbild
Roiben (Autor)Am 09.06.2017 um 23:34 Uhr
Hi! Ja, ich bin auch immer wieder traurig, wenn sowas tolles vorbeigeht :D
Aber James und Lily teilen sich als Schulsprecher ein Badezimmer, weil es (zumindest in der Headcanon von so ziemlich allen) ein eigenes Zimmer für das Schulsprecherpaar gibt, mit eigenem Badezimmer :) Das hab ich gar nicht extra geschrieben gehabt, daher wahrscheinlich die Verwirrung.
Liebe Grüße zurück :)

Autor

Roibens Profilbild Roiben

Bewertung

3 Bewertungen

Statistik

Sätze:101
Wörter:2.103
Zeichen:11.956

Kurzbeschreibung

Weil James Potter es nicht lassen konnte und Lily Evans auch in den Unterrichtsstunden mit seiner Präsenz beehren musste. Und das eine Mal, als er es nicht tat.