Fanfictions > Bücher > Harry Potter > Hogwarts-Momente

Hogwarts-Momente

52
1
21.2.2017 13:21
In Arbeit

Langsam und mit bleischweren Beinen gehe ich nach vorne. Die Reihe der neuen Schüler war noch recht voll und ich war einer der ersten, der aufgerufen wurde. Ich spüre, wie alle Blicke auf mir ruhen und muss mir selber sagen, dass nichts schlimmes geschehen wird. Ich werde lediglich diesen Hut aufsetzen und dieser wird mir mitteilen in welches Haus ich passe.

Als ich mich auf den ziemlich wackeligen dreibeinigen Holzstuhl setze, fällt mein Blick auf den Gryffindortisch, an welchem ich meine Schwester erkennen kann. Sie sieht angespannt zu mir herüber und ich muss schlucken, da wird mir auch schon der Sprechende Hut auf den Kopf gesetzt.

"Oh-ho", flüstert eine leise Stimme in meinem Kopf und ich erschrecke. Meine Finger klammern sich in den Stuhlsitz und ich spüre ein unangenehmes Ziehen an den Stellen, an denen ich zu fest zudrücke. "Wen haben wir denn da?"

Ich presse die Lippen aufeinander und schließe die Augen. "Du willst nicht reden? Auch gut. Ich weiß schon, was du willst." Die Stimme des Hutes säuselt leise in meinem Kopf. "Du möchtest gerne nach Ravenclaw, nicht wahr? Du magst das Haus und wofür es steht. Aber du weißt nicht, ob du gut genug dafür bist, hm? Vielleicht sollte ich dich nach Hufflepuff schicken, wenn du noch so unerfahren bist, was meinst du?"

Ich sage wieder nichts und merke, wie mein Gesicht heiß wird. "Schüchtern, hm? Gut, aber ich sehe, du hast das gewisse Etwas... RAVENCLAW!"

Das letzte Wort rief der Sprechende Hut in den Saal hinaus und ich sacke vor Glückseligkeit kurz zusammen, ehe ich dann fröhlich aufspringe und an den Tisch der Adler laufe. Voller Freude lasse ich mich nieder und sogleich von meinen neuen Klassenkameraden begrüßt...

________
"Denken Sie an eine wirklich starke Erinnerung", ermahnt der Professor erneut. Ich umklammere den Zauberstab und halte meine Augen weiterhin geschlossen, während ich versuche eine glückliche Erinnerung hervorzukramen. Vielleicht habe ich ja keine, schießt mir der Gedanke durch den Kopf. Vielleicht kann ich ja noch gar keinen Patronus hervorbringen.

Doch ich versuche diesen Gedanken beiseite zu schieben, während die Stimmen meiner Klassenkameraden an mein Ohr dringen, die alle leise den Zauberspruch vor sich hin murmeln. Ich versuche mich zu konzentrieren und eine Erinnerung zu finden, doch ständig taucht vor meinem inneren Auge dieses eine Gesicht auf und ich kann es nicht verscheuchen. Diese eine Person, die ich noch nie in meinem Leben getroffen habe, und die mir trotzdem so wichtig ist.

Meine Stabhand zittert, als ich sie langsam anhebe und dann leise sage: "Expecto... Patronum."

Es geschieht nichts, außer dass heller Rauch aus der Spitze meines Stabes fließt. Beim zweiten und dritten Versuch allerdings dringt schon mehr Rauch heraus und er nimmt langsam Konturen an, doch ich benötige noch vier Versuche, ehe ich wirklich erkennen kann, was für ein Tier mein Patronus ist.

Aus meinem Zauberstab fliegt eine Eule hervor, ihre Flügelschläge sind komplett lautlos und sie fliegt bis an die Decke, ehe sie eine Kehrtwende macht und wieder auf mich zurast. Gebannt beobachte ich sie, bis sie sich vor meinen Augen wieder in Rauch auflößt. Ein Lächeln zeichnet sich auf meinen Lippen ab und das Gesicht dieser besonderen Person verschwimmt in meinen Gedanken.

 

 

Autorennotiz

Ein kleiner Beitrag zum Hogwarts-Momente Projekt hier im Schreibwerkstattforum :)

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

1
Augureys Profilbild
Augurey Am 02.01.2019 um 22:07 Uhr
Hi Roiben! Nachdem ich im Forum jetzt so viel über Aktivität rede, dachte ich mir, ich sollte vielleicht auch mal etwas mehr Feedback schreiben und habe deswegen gleich mal hier reingelesen. Zum ersten Teil muss ich sagen, habe ich nicht viel loszuwerden (passiert manchmal), beim zweiten Teil fand ich es interessant, dass der Patronus-Gedanke eine unbekannte Person ist. Das lässt Raum für Spekulationen - ist das eine Prophezeiung eines zukünftigen Schicksals? Oder wurde dein lyrisches Ich mit einem Obliviate belegt, so dass sie es sich an die Person nicht mehr erinnert? Jedenfalls fand ich das einen ganz interessanten Ansatz. Weniger gut gefallen hat mir dagegen, dass du beide Szenen in ein Kapitel gepackt hast. So entsteht der Eindruck, dass sie zusammenhören, eine Geschichte bilden, beim Lesen fehlt aber jeder Bezug des ersten Teils zum zweiten. Ich hab dann im Forum die Projektvorgaben mal durchgelesen und ja, das schaffte dann Klarheit. Trotzdem wäre es in meinen Augen besser, daraus zwei getrennte Oneshots zu machen. Liebe Grüße und nichts für ungut, Augurey :) Mehr anzeigen
Roibens Profilbild
Roiben (Autor)Am 02.01.2019 um 22:14 Uhr
Hey! Diese Dinger hatte ich ja schon vollkommen vergessen, hups! Ja, du hast Recht, die wären getrennt besser aufgehoben aber unwissend wie ich damals war, hab ich nicht mal das hinbekommen ^^"
Tatsächlich hatte ich nicht unbedingt daran gedacht, dass die Person sich nicht dran erinnert, sondern wollte nicht allzu sehr ins Detail gehen. Es sollte einfach anonym sein, sodass sich mehr Leute damit identifizieren können, wenn das irgendwie Sinn ergibt ^^"
Danke für dein Review :D

Autor

Roibens Profilbild Roiben

Bewertung

2 Bewertungen

Statistik

Sätze:36
Wörter:556
Zeichen:3.265

Kurzbeschreibung

Mein kleiner `Beitrag` zum Hogwarts-Momente Projekt.