Storys > Märchen > Fantasy > Possierliches Apollfittichmärchen 9

Possierliches Apollfittichmärchen 9

2
4.11.2019 12:38
In Arbeit

Der Zauberengel (I)

 

der Engel ist

ein Freund der Gedichte

in seinen Flügeln

den lila Wunderflügeln

gibt es magische

Dichterfedern

denn jeder Engel

ist ein Dichter

der beim Kometenflug

Sterngedichte schafft

 

der Zauberengel ist

sicher ein Traumengel

er schwärmt für Berührungen

 

Die (Spiegel)beobachtung um 9 Uhr - die neunte Fabel

 

Ein Zauberengel wohnt allein mit seinem Hund, einem Cockerspaniel-Rüden mit Namen Kumpan in einem Waldhäuschen, das als eine Schutzhütte für Bergsteiger in den Alpen dient. Er ist vor allem ein Träumer und ein Dichter, der mit der schöngeistigen Lyrik befreundet ist. Er schafft jedweden Tag morgens eine Sage und abends stets hoffnungsfrohe Balladen von Zaubergnomen, die im Schwarzwald leben. Der Zauberengel spielt in einem Garten, der von vierblättrigen Kleeblättern umgeben ist. Darum heißt der Engel ein Glückskind. Der Engel tritt einen Ball in die Ferne, damit der Hund dem folgt und wieder kommt. Jemand simst gerade. Der Zauberengel nimmt das SMS ab: „Ich, Jörg, dein Freund von ehedem, werde ich gleich dich besuchen!”. Sodann erscheint er und spricht mit dem Engel über ihre gemeinsamen Zeiten beim stehenden Heer und einem getrunkenen Wein bei Partys. Jörg sagt zum Engel tränenüberströmt : „Ich habe ein Problem. Ein Gnom aus dem Ätna versetzte uns in Angst und wird er die Lava-Eruption aus purem Mutwillen verursachen, damit mein Dorf neben dem Ätna in Sizilien untergeht. Er nimmt zu sich keinerlei Almosen in Form von Rubinen, Diamanten dem Gold. Hilf uns, du ehrbarer Zauberengel”. Da der Zauberengel in seinen lila Wunderflügeln magische Dichterfedern hat und da er so wie jeder Engel, Sterngedichte bei einem Kometenflug schreibt, ist es willens jetzt gegen den Gnom aus dem Ätna mit seinen schönsten Gedichten zu wirken. Er kommt mit Freund Jörg zum Ätna herbei und wirft als Almosen für den Gnom einen himmelblauen Zettel mit einem Gedicht von einem kleinen Sommerstrahl und einer Eule, die innerhalb eines Flugs wahre Freunde werden. Doch dies ist ein Gedicht über eine Freundschaft. Der Gnom sowie jede Gnome(n) ist vom Gedichtsinhalt total verzaubert, sodass er dem Engel unterwürfig wird. Der Gnom entschleunigt einen Lavafluss, sodass sie hart wird und nicht mehr droht. Der Engel, sein Hund und Jörg feiern einen Sieg, lachen, tanzen, lesen ein Märchen der Gebrüder Grimm. Aber ein neues modernes Märchen kommt in Erfüllung. Der Engel träumt und schwärmt für Berührungen einer Freundschaft.

 

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

PawelMarkiewiczs Profilbild PawelMarkiewicz

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Sätze:22
Wörter:407
Zeichen:2.440