Forum > Fanfiction - Bücher > Harry Potter > Logikfehler in den Büchern/ Filmen

Logikfehler in den Büchern/ Filmen

Am 01.03.2017 um 13:30 Uhr

Bei so einer komplizierten Welt wie der von Harry Potter kann es vorkommen, dass sich einige Logikfehler einschleichen.

Welche Logikfehler kennt ihr?
Wurden Sie im Film korrigiert oder vielleicht auch erst durch den Film erzeugt?

Was hat euch gewundert?

Am 22.08.2018 um 22:53 Uhr

Es gibt so einige Logikfehler, aber ich nenne hier mal einen, der mir erst sehr spät aufgefallen ist:

 

Hermine besorgt in Band 2 Roben von Crabbe, Goyle und Bulstrode aus der Wäscherei, damit sie etwas anzuziehen haben, nachdem sie sich in die drei verwandelt haben. Nachdem wir später erfahren, dass die Küche von Hauselfen bevölkert ist ... fragt sich, wer die Wäsche wäscht, denn wenn das Hauselfen wären, müsste Hermine das ja schon viel früher gewusst haben.

Muss kein Logikloch sein, schließlich wäre es durchaus möglich, dass in der Wäscherei Menschen arbeiten, weil Hauselfen Angst haben, Kleidung auch nur anzufassen, aber nachdem sonst alle Arbeiten in Hogwarts von den Hauselfen zu erledigt werden scheinen, ist das seltsam. ("Magie" ist als Lösung auch nicht ausreichend, die würde nämlich die ganze Zeit über arbeiten, während Menschen oder Hauselfen eher Grund hätten, die saubere Wäsche irgendwo hinzulegen, um sie später in die Schlafsäle zurückzubringen.)

Damit zusammenhängend ein kleines, aber nicht irreparables Logikloch: Harry kauft sich ein Set Schulroben, in denen die obligatorischen Namensschildchen wahrscheinlich schon eingenäht sind.

Was ist mit Socken, Unterwäsche und Schlafanzügen? Petunia Dursley macht sich sicher nicht die Mühe, für Harry irgendwelche Namensschildchen irgendwo einzunähen.

Eine mögliche Erklärung ist, dass Socken und Unterwäsche zur Schuluniform gehören, und Harry sie quasi "Offscreen" gekauft hat. (Und anders als in den Filmen in den Ferien in Hogwarts keine Muggelkleidung trägt.)

Die Muggelkleidung in den Filmen ist in sich ein Logikloch. Dass Harry Offscreen Unterwäsche gekauft hat, ist vorstellbar, immerhin hat er einen Laden betreten und bekam eine Robe angepasst, und Dinge wie Unterwäsche in Büchern nicht zu erwähnen ist Usus ... genau wie Toiletten nur erwähnt werden, wenn ein Mädchen einen Platz braucht um ungestört zu weinen.

Aber einen ganzen Einkaufsbummel in Muggellondon, plus Geldumtauschaktion (und in Band 3 wird erwähnt, dass er kein Muggelgeld hat) kann ich mir nur schwer vorstellen.

 

Überhaupt - kann es sein, dass die Tatsache, dass Harry Dudleys abgelegte Sachen trägt, in den Filmen völlig ignoriert wird?

 

Noch ein Logikfehler aus dem zweiten Band:

Harry und Ron finden eine aus einem Buch herausgerissene Seite in Hermines versteinerter Hand.

Toller Hinweis und alles, aber Hermine konnte nicht wissen, dass sie versteinert werden würde. Warum also sollte sie den Zorn von Madam Pince riskieren, um eine Seite aus einem Buch zu reißen, die lediglich Informationen enthält, die man sich problemlos merken könnte?

Und warum hat sie nicht Madam Pince unverzüglich darüber informiert, was sie herausgefunden hatte?

(Für diesen Logikfehler gibt es eine Fantheorie: seventeen.com/celebrity/movies-tv/news/a37460/this-crazy-harry-potter-theory-proves-draco-malfoy-was-a-good-guy-all-along)

Zuletzt bearbeitet: Am 23.08.2018 um 0:14 Uhr von SiononBladesong

Am 24.08.2018 um 21:54 Uhr

Oh, gerade die ersten paar Bücher waren noch voller, teils sehr offensichtlicher, aber auch charmanter Lücken.

Als Harry im ersten Buch verloren in Kings Cross landet und nicht weiß, wie er zum Gleis 9 3/4 kommt, ist seine Rettung, dass in diesem Moment Mrs. Waesley vorbei geht und folgendes sagt:

"So, welches Gleis war es noch mal?", fragte die Mutter der Jungen.
"Neundreiviertel", piepste ein kleines Mädchen an ihrer Hand, das ebenfalls rote Haare hatte."

Wie kann Mrs. Weasley vergessen, von welchem Gleis der Hogwarts-Express wegfährt, wenn es seit Urzeiten nur dieses eine Gleis - Gleis 9 3/4 - gibt? (Schon klar, die Szene war vor allem dazu da, dass Harry erkennt, dass er die Weasleys um Hilfe bitten kann, dennoch... da fand ich Mrs. Weasleys gedankenloses "Jedes Jahr dasselbe, alles voller Muggel. Na kommt - zum Gleis 9 3/4 geht's hier lang!" aus dem Film logischer.)

Und dann, als Harry und Ron in Hogwarts ankommen und darüber spekulieren, wie die Hauseinteilung denn genau funktioniert, verweist Ron auf seinen Bruder Fred, der ihm zuvor wilde Geschichten darüber erzählt hat.

"Es ist eine Art Prüfung, glaube ich. Fred meinte, es tut sehr weh, aber ich glaube, das war nur ein Witz." / "Wir müssen also nur den Hut aufsetzen!", flüsterte Ron Harry zu. "Ich bring Fred um, er hat große Töne gespuckt - von wegen Ringkampf mit einem Troll."

Ron weiß doch, dass von all seinen Brüdern Fred der am wenigsten vertrauenswürdige sein dürfte! Kam er wirklich nicht auf die Idee, auch mal jemand anderen zu fragen? Percy zum Beispiel? Oder seine Eltern? Gerade, wo Fred ihm diese angsteinflößenden Geschichten erzählt hat, die Ron durchaus beunruhigt haben dürften? Selbst wenn der Hut aus irgendeinem Grund geheim gehalten werden soll - und das habe ich in keinem der Bücher herauslesen können - zumindest ein "Hör nicht auf Fred, die Einteilung ist ganz einfach und tut nicht weh!" von Mrs. oder Mr. Weasley wäre doch wohl drin gewesen, wenn Ron gefragt hätte. ^^

 

Am 22.09.2018 um 16:29 Uhr

@Sionon

Ich hab mir neulich beim zweiten Teil schon gedacht, wieso reißt Draco eine Seite aus einem Buch???

Und das mit der Muggelkleidung Harrys, ich könnte mir vorstellen, dass es irgendwo in der Winkelgasse ein Geschäft geben könnte in dem man Muggelkleidung kaufen kann, wie sonst kommen die Zauberer an ihre Tarnung unter Muggel? Wenn die wirklich normal in Muggellondon einkaufen würden... mir würden die Geschäfte wirklich leidtun...

Am 22.09.2018 um 17:25 Uhr

Das mit Mollys Frage nach dem Gleis 9 3/4 habe ich eigentlich immer eher im Sinne einer Abfrage verstanden, so nach dem Motto: "So, Jungs und insbesondere Ron, mal sehen, ob ihr euch das auch gemerkt habt: Zu welchem Gleis müsst ihr?"und Ginny krätschte dann dazwischen.

Am 23.09.2018 um 19:42 Uhr

Kann natürlich sein, dass es in der Winkelgasse ein Geschäft für Muggelkleidung gibt, aber warum wird es nie erwähnt? Harry hat sich endlos über Dudleys alte Sachen beschwert, ich würde erwarten, dass er sich freut, mal etwas zu kaufen, das ihm passt.

Ein Grund, aus dem ich denke, dass es zumindest kein fachkundiges Geschäft für neue Muggelkleidung gibt ist der, dass offenbar recht viele Zauberer es schaffen, sich sehr, sehr schlecht als Muggel zu verkleiden.

Einen Gebrauchtwarenladen, der alles Mögliche an Muggelkleidung da hat, und dessen Betreiber selbst keine Ahnung von der Materie hat, könnte ich mir vorstellen ... das würde dann auch die absolut abstrusen Kombinationen von Kleidungsstücken erklären, von denen man mit Fug und Recht behaupten kann, dass sie von Muggeln getragen werden.

 

 

Ein Logikloch, das mir im dritten Film aufgefallen ist: Peter Pettigrew wird von einer Ratte in einen Menschen verwandelt und trägt Kleidung (worüber ich auch sehr froh bin...)

Dann verwandelt er sich jedoch wieder in eine Ratte ... und lässt ein Häufchen Kleidung zurück.

Oh, und Sirius scheint eine Bisswunde an der Schulter zu haben, ist in Film 4 dann aber kein Werwolf.

 

 

Am 24.09.2018 um 1:56 Uhr

@Sionon

Also, WENN es das wirklich mal in der Geschichte gab, oder Rowling sich das so dazugedacht hat, ist es wohl deshalb nicht in den Büchern, weil es den Fluß der Geschichte verlangsamt hätte. Aber wenn ich ehrlich bin, denke ich nicht, dass sich Rowling dazu wirklich Gedanken gemacht hatte, als sie Harry Potter schrieb.

Dass Zauberer herumlaufen wie eine komplette Altkleidersammlung liegt wohl eher damit zusammen, das bei einem solchen Laden wohl auch der Inhaber und die Angestellt wahrscheinlich auch keine Ahnunng von Mode haben und die Muggelkleidung eher betrachten wie Arthur Weasley seine Eklektrizität;)

Also ein Gebrachtladen in dem wohl kein einziger Zauberer arbeitet, der Muggelwurzeln hat :D

(Womit ich jetzt eine Idee für eine Geschichte über den Laden habe)

Am 26.09.2018 um 0:23 Uhr

Sag Bescheid, wenn Du das schreibst, das werde ich auf jeden Fall lesen. ^^

Neue Beiträge im Forum

Zum Thread Würdest du?
Vor 3 Tagen, 11 Stunden und 8 Minuten
Nein,würdest du dein Kind Jaron nennen?
Vor 4 Tagen, 8 Stunden und 20 Minuten
Ich habe gerade beim Stöbern diesen Thread entdeckt. Geschichten in diesem Bereich habe ich eine Menge, da ich schon immer Haustiere hatte und habe. Aktuell einen Hund aus dem Tierschutz, ein ehemaliger Zwingerhund, der nichts kennt. Da fang ich dochmal mit ihm an. Er ist superängstlich und wenn ich mit im Gassi gehe und ein anderer Hund entgegenkommt, springt er immer an mir hoch. So nach dem Motto: ''Beschütz mich.''Seine Vorgängerin war da ganz anders. Sie wollte immer mit den anderen Hunden spielen, vor allem wenn es Rüden war. Nur das sie immer dachte sie wäre der Rüde.Mein erster Hund war eine Deutsche Schäferhündin mit sehr schlechten Erfahrungen. Sie war die Königin in Sachen Streichen z. B. Konnte sie Lichtschalter betätigen und Türen öffnen. Da ich den Thread jetzt schon sprenge, sagt mir doch gerne, ob ihr noch mehr hören möchtet. Ich hatte noch zwei Katzen, Fund-Kaninchen die Junge bekommen hatten, zwei Wellensittiche, zwei Kaninchen. Mehr anzeigen
Am 09.02.2021 um 23:06 Uhr
Hallo und herzlich willkommen hier in unserer Mitte. Setz dich, fühl dich wie zuhause und hab viel Spaß hier! Auf deine Geschichten und Gedichte bin ich gespannt  gerade wenn es um "historisch angehauchte" Storys geht!  Was das Begleitmaterial angeht, bin ich genauso! Habe für alles Listen und Playlists, welche ich ebenfalls immer wieder mit verlinke! Gerade Pinterest bietet ein großes Spektrum um sich selber auch Anregungen zu holen. Wer hört nicht gerne Musik beim Schreiben?  Oft kommt dadurch doch erst die Muse zum Vorschein... zumindest geht es mir oft so! Dann noch viel Vergnügen! Gruß Mrs H. E. Kenway Mehr anzeigen

Neue Kommentare

Zur Story Frühlingszauber 1 1
Vor 2 Tagen, 12 Stunden und 15 Minuten
Hallo Silly,

der Frühling erwacht, Du hast das schön beschrieben. Mögen die dunklen Gedanke der Vergangenheit angehören. Eine Hummel sog den Nektar an den frühen Blüten unseres Rosmarins - das Leben geht seinen Weg - die Dunkelheit wird vergehen.

Liebe Grüße
Bernd
Mehr anzeigen
Zur Story Vermisst... 1 1
Vor 2 Tagen, 12 Stunden und 19 Minuten
Hallo Silly,

schöne Zeilen der Erinnerung an eine Zeit vor der Pandemie oder auch, wie es wieder einmal werden könnte. Was uns allen bleibt ist die Hoffnung und was Menschen meiner Altersklasse bleibt, ist zu versuchen eine positive Einstellung zum Leben zu behalten, obwohl die Zeit zwischen den Fingern zerrinnt.

Liebe Grüße
Bernd
Mehr anzeigen

Neuankömmlinge

Blomi1508
Blomi1508
Insidiosaserpent
Insidiosaserpent
Azurmond
Azurmond
Cera
Cera
gaywriterin
gaywriterin
Z0estone
Z0estone