Fanfictions > Fernsehserien > Auf Streife > Weihnachten auf der Wache

Weihnachten auf der Wache

27
26.11.20 08:28
16 Ab 16 Jahren
In Arbeit

5 Charaktere

Marc Westerhoven

Er ist ein Mann mit Herz. Man kann auch sagen, er hat das Herz am rechten Fleck. Braucht man Hilfe ist er sofort zur Stelle und findet für jedes Problem eine Lösungen. Seiner Meinung nach gibt es für jedes Problem eine Lösung.

Paul Richter

Paul Richter ist ein junger Mann, der mit seinen Witzen und Späßen bei seinen Kollegen immer für gute Laune sorgt. Er ist freundlich und hilfsbereit. Wenn man seine Hilfe möchte, muss man es nur sagen.

Chris

Das ist ein von mir selbst ausgedachter Charakter.

Robin Sturm

Robin ist nur ein paar Jahre älter als sein junger Kollege. Auch er hat auf der Wache schnell Freundschaften geschlossen. Genauso wie Moritz ist er hilfsbereit, einfühlsam und freundlich zu den Menschen.

Moritz Breuer

Moritz ist ein junger Polizeibeamter und freundet sich schnell mit den Kollegen an. Der junge Blonde kommt auch bei seinen Kolleginnen gut an. Er ist 26 Jahre alt und arbeitet sehr gerne dort auf der Wache. Er ist einfühlsam, hilfsbereit und freundet sich mit vielen Menschen an.

Es waren mittlerweile nur noch knapp 2 Wochen bis Weihnachten und keiner der Beamten hatte wirklich Lust an Weihnachten zu arbeiten.

Aber irgendjemand musste, denn das  Verbrechen schläft nie.

„Wir müssen so langsam mal einen Dienstplan für Weihnachten zusammen bekommen.“ sagte Klaus

„Ich habe letztes Jahr gearbeitet.“ sagte Moritz

„Ich auch.“ sagte Paul

„Ich stand letztes Jahr auch auf dem Plan.“ sagte Robin

„Aber anwesend war nur dein Geist.“ sagte Ilka

„Dann  werde ich jetzt einfach mal einen Vorschlag machen. Heiligabend arbeitet Robins Körper zusammen mit Marc und auch Lara und Heidi werden Heiligabend arbeiten.“ sagte Klaus

„Also dann kann ich ja mein Inneres zu Hause lassen.“ sagte Robin

Moritz musste bei dieser Aussage laut los lachen.

„ Am 1. Feiertag arbeiten Chris und Moritz und Paul und Ilka.“ sagte Klaus

„Das ist eine komische Runde.“ meinte Paul

„Dann gibt es am 1 Feiertag Pizza für alle.“ sagte Chris

„Das ist gemein. Kannst du nicht die Pizza für alle an Heiligabend bestellen?“ fragte Robin

„Nein, ich arbeite erst am 1. Weihnachtsfeiertag.

„Und  bevor ihr jetzt nur noch an die Pizza denkt, am 2. Feiertag arbeiten Christian und Jonas und Gino und Tom.“ sagte Klaus

„Und was machst du Weihnachten?“ fragte Muri

„Du bist doch auch nicht eigeteilt. Dann arbeitest du Silvester.“ sagte Tom

„So weit sind wir noch nicht. Silvester und Neujahr planen wir am Wochenende.“ sagte Klaus

„Ok, dann schreiben wir aber den Dienstplan.“ sagte Moritz

„Ihr könnt ja schon einmal drüber nachdenken wer sich dieses Mal freiwillig meldet.“ sagte Klaus

Während jetzt erst einmal alle ihren Dienst begannen und die Frühschicht Feierabend machte, ahnte Klaus schon dass der Plan für Silvester und Neujahr wieder einfach geschrieben werden musste.

Es ist gar nicht so leicht, wenn alle an den Feiertagen auch mal frei haben möchten. 

„Wenn wir Weihnachten arbeiten, habe wir wenigstens Silvester frei und können endlich mal zusammen ins neue Jahr feiern.“ sagte Moritz

„Das stimmt.“ sagte Chris

Aber jetzt machten die Beiden erst einmal Feierabend. Sie mussten sich jetzt langsam beeilen, denn die Beiden wollten noch zusammen ins Kino.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

Mausis Profilbild Mausi

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Sätze:32
Wörter:346
Zeichen:2.120

Kategorisierung

Diese Fanfiction wurde mit Freundschaft und Weihnachten getaggt.