Storys > Artikel > Kultur, Kunst, Literatur > Kosmischer Horror

Kosmischer Horror

117
01.09.19 21:38
16 Ab 16 Jahren
Fertiggestellt

Wir alle kennen einige typische Merkmale von unseren modernen Horrorgeschichten. Aber nicht viele die gerne Horror lesen oder schauen wissen wo es herkommt. Und das ist schade, weil dieser Mann in unserer Popkultur einen Platz eingenommen hat. Howard Philips Lovecraft, a.k.a H.P. Lovecraft (1890-1936), so hieß er und ich bin bereit alles was ich über ihn weiß zu Teilen.

Lovecraft wurde im Jahre 1890 in Providence, Rhode Island geboren und wuchs mit den Werken von den Meistern der Schauerliteratur auf. Aber als er mit dem schreiben anfing stand schon der Erste Weltkrieg vor der Tür. Die Menge sah echten Horror und ließ die Schauerliteratur in den Schatten. Lovecraft erfand einen neuen Horror, einer der mit den wissenschaftlichen Boom seiner Zeit mithalten konnte. Viele seiner Geschichten nutzen wissenschaftliche Elemente.

In Die Farbe aus dem All landet ein eigenartiger Meteorit auf eine Farm, dieser mutierte sie zu einem abscheulichen Höllenlandschaft. Andere nutzten wissenschaftliche Entdeckungen als Horror. Berge des Wahnsinns ist eine Novelle verfasst als eine Notiz zu einer Expedition nach Antarktis. Dieser versteckt einen Ort, von dem sich jeder fernhalten und vergessen sollte. In anderen lösen unsere Charaktere den Horror selbst aus, indem sie Dinge tun die man besser nie tun sollte. Vom Jenseits handelt sich um ein Experiment welches den Bach runter ging und ein Tor zu einer Paralleldimension öffnete. Somit werden abscheuliche Dinge freigelassen.

Kosmischer Horror, so nennt man dieses Subgenre. Es fokussiert sich auf kosmische Indifferenz. Dinge die über uns sind. Dinge die wir nicht verstehen können. Grauen so schrecklich das es unmöglich ist es zu beschreiben.Hier ist ein Beispiel: Es kommt von Lovecraft's Das Unnennbare: "Großer Gott, Manton, aber was war es? Diese Narben--war es ungefähr so?" Und ich war zu benommen, um zu jubeln, als er etwas zurückflüsterte, das ich zur Hälfte erwartet hatte-- " Nein-- es war überhaupt nicht so. Es war überall-- eine Gelatine--ein Schleim--doch es hatte Formen, tausend Formen des Grauens, die mir in keiner Erinnerung blieben. Da waren Augen--ein Makel. Es war die Grube--der Sog--das ultimative Gräuel. Carter, es war das Unnennbare!"

Wie fühlte sich das an? Fühltest du dich schwach? Fühltest du dich klein? Fühltest du eine unbeschreibliche Furcht? Falls nicht geb ich dir noch ein einfacheres Beispiel. Schliss deine Augen und stelle dir den Sternenhimmel vor. Danach denkst du nach, wie klein du doch bist und wie groß das Universum ist. Dazu kommen auch noch deine Limits. Spürst du das? Das ist dieses Gefühl. Es geht viel weiter als die Gewalt, die Monster und den Gefahren. Es lässt dich das Unbekannte fürchten. Das ist Kosmischer Horror.

Lovecraft's Geschichten finden alle im selben fiktiven Universum statt. Mit wiederkehrenden Orten, Charakteren und Mythologien. Doch hinter dieser Realität, verbergen sich Dunkle Meister. Geschöpfe gegen die wir nichts ausrichten können und die Menschheit wie Spielzeuge verwenden. Seine Großen Alten lauern hinter den Ecken unserer Realität. Geschöpfe wie Yog-Sothoth "der als Urschleim im nuklearen Chaos jenseits des äußersten Außenposten von Raum und Zeit aufschäumt." Oder Der Blinde Idiotengott Azathoth, dessen zerstörerische Impulse nur von den" wahnsinnigen Schlägen von gemeinen Trommeln und den dünnen eintönigen Gejammer von verfluchten Flöten" im Stocken gehalten werden. All diese Kreaturen sind einzigartig. Sie sind mächtig, schockierend, unbeschreiblich und geheimnisvoll.

Aber die größte Macht die sie besaßen war, ihr appell zu Lovecraft's Zeitgenossen. Während seiner Lebenszeit kooperierte er mit anderen Autoren und inspirierte sie dazu seine Welt mit ihnen zu Teilen. Die Gruppe schuf den Cthulhu Mythos, benannt nach Lovecraft's berühmtesten Monster. Leider hatte diese Furcht vor dem Unbekannten ihre Folgen. Der Author hielt starke rassistische Sichten und einige seiner Geschichten beinhalten grobe Stereotypen und Slürs. Er würde sich kurz vor seinem Lebensende verbessern und sich enttäuscht über seine Sichten fühlen. Doch die fantastische Welt die er erschuf würde seine persönlichen Vorurteile überleben. Selbst nach seinem Tod steht der Cthulhu Mythos für die heutige Zeit offen und wurde von anderen Authoren adaptiert. Trotz dieser großartigen Dinge fand er nie finanziellen Erfolg. Er starb unbekannt und ohne Geld. Aber seine Freunde wollten nicht, dass er so stirbt und veröffentlichten seine Bücher richtig.

Er wird als Titan des Terrors bezeichnet. Er inspirierte Filme, Brettspiele,Videospiele, Bücher und Bands. Selbst eine Region auf Pluto wurde von NASA nach Cthulhu benannt. Stephen King und Junji Ito verdanken ihren Erfolg H.P. Lovecraft. Man kann sich Plüschtiere seiner unheimlichsten Monster kaufen. Leute kaufen sich bis heute noch seine Bücher. Nicht weil sie sich interessant anhören, sondern weil sie gut sind. Vielleicht ist er irgendwo im Universum zusammen mit seinen geliebten Kreaturen auf unsere Erde starrend, mit einem Lächeln auf seinem Gesicht und vor Freude weinend. Wir sehen uns im Horrorhimmel wieder Lovecraft RIP.

Autorennotiz

"Das älteste und stärkste Gefühl ist Angst und die älteste und stärkste Form von Angst, ist die Angst vor dem Unbekannten." H. P. Lovecraft.

Alle Informationen stammen aus dem Internet.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

MisterYs Profilbild MisterY

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Sätze:65
Wörter:821
Zeichen:5.107