Storys > Anekdoten > Liebe > Glückskekse

Glückskekse

72
6
17.01.21 00:37
6 Ab 6 Jahren
In Arbeit

Hallo ihr da draußen, da mein Anti-Adventskalender gut angekommen ist und ich nicht aufhören kann, habe ich mir überlegt über den Januar hinweg meine Glückskekssprüche mit euch zuteilen. Wie viele es werden, weiß ich noch nicht genau, hatte noch keine Lust zu zählen.

Wie und wann werde ich anfangen?

Ja, wie gesagt im Januar, ob ich das Ritual beibehalte von wegen Keks und Kaffee, wer weiß vielleicht auch mit mehr Interaktion. Wie zum Beispiel: "Gebt mir einen kurzen Spruch und ich mach ein Drabble draus, egal ob positiv oder negativ oder egal welches Thema."

Das einzige, was ich euch jetzt schon sagen werde, ist, dass ich es immer versuchen werde, mit meinen beiden Mädels zuschreiben, für die ich noch keine Namen habe. Es wird definitiv eine Ich-Version mit der Freundin, vielleicht finden wir noch Namen für die beiden.

Wer hat Vorschläge?

Okay, nun genug der Worte und ab dem 01.01.2021 wollen wir dann mal beginnen.

Ich wünsche euch heute den 31.12.2020 noch einen guten Rutsch, kommt gesund und wohl ins neue Jahr.

Gruß eure Yuki

Hey ihr da draußen, ich wünsche euch erst mal ein frohes neues Jahr auf das… ach sucht es euch aus, ich wünsche es euch auf jeden Fall.

Okay, der liebe Bernd hat sich ein Drabble gewünscht und da will ich doch mal sehen, was ich machen kann mit meinen Mädels.

Text:

"Du träumst, du umarmst deine Liebe. Der Wecker klingelt - Error, Error, Error...."

Drabble:

Ich kann jetzt schon sagen, dass ich es nicht wortgetreu wieder geben kann, aber ich versuch alles.

Was für eine geile Nacht, Alkohol, Knaller zeug und dazu gute Freunde.
Unsere Freundin Anika hat uns nur so früh aus der Wohnung geworfen, da liegt ihre Eltern gleich kommen und sie keine Schnapsleichen hier herumliegen haben möchte. „Ich habe vielleicht was geträumt“, lallt meine Freundin, während wir auf unseren Fahrer warten. Doch bevor ich antworte, spricht sie weiter. „Ich habe einen heißen Kerl umarmt und wir wollten gerade …“ Sie spricht es nicht aus und zuckt nur mit den Augenbrauen. „Und, dann kam Anika“, beende ich den Satz und sie zeigt, wie ihr Kopf explodiert, mit einem lauten „broww“.

_________

Oh, ob mir das als erstes Drabble gelungen ist? Ach egal, ich lasse es jetzt so. Es war halt eine harte Silvesternacht.

Bevor ich es vergesse, in diesem Drabble gibt es kein Corona. Ich weiß nur nicht, ob es für die Zukünftigen auch so ist, aber für die wild feier wäre es leider etwas hinderlich gewesen.

Okay, einen schönen ersten Januar wünsch ich.

Eure Yuki

Einen wunderschönen guten Morgen, da draußen.

Samstag, eigentlich ein Tag, an dem man nicht unbedingt arbeiten muss, aber genau da darf ich gleich hinfahren zur Arbeit und wenn ich ehrlich bin, freue ich mich sogar etwas darauf.

Ich habe schon meinen Kaffee neben mir stehen und der Spruch, den ich heute bekommen habe, passt super zu dem von Bernd.

Na dann, mal los

Spruch:

"Mit den Augen der Liebe, sieht man die Dinge ganz anders."

Drabble:

Nachdem der Fahrer endlich angekommen ist und wir einsteigen durften, konnte ich mir den Traum meiner Freundin noch einmal durch den Kopf gehen lassen. „Was ist, wenn dein Traum was zu bedeuten hat?“ Ich werde schräg von der Seite angeschaut „und was?“ „Na, das du dieses Jahr vielleicht so einen Typen kennenlernst.“ Sie schüttelt den Kopf und kneift sofort vor Schmerz die Augen zu. Sie hat bestimmt den gleichen Kater wie ich. „Na klar“, flüstert sie nur noch und hält sich den Kopf. „Mit Liebe und Zuversicht, würdest du es genauso sehen“, flüstere ich zurück und stupse sie leicht an.
__________
Oh Mann, wenn das so weitergeht, wird das ja hier noch so ein typischer Liebes-Roman. Potenzial hat es ja. Mal sehen, was noch kommt und was die beiden noch so erleben ;-)
 
Habt einen tollen Samstag,
eure Yuki

 

Guten Morgen, heute ist Sonntag und ich lasse es mal ganz entspannt angehen.

Wie sieht es bei euch aus? Werdet ihr heute aktiv? Geht ihr spazieren, plant ihr die kommende Woche oder geht sogar in die Kirche?

Ich werde heute mal spazieren gehen, wenn das Wetter es zulässt und die kommende Wiche plane ich lieber nicht. Kommt mwißt eh anders als man denkt.

So, wie vielleicht in meinem nächsten Drabble.

Mein Text diesmal:

"Sich auf Augenhöhe zu begegnen ist keine Frage von Körpergröße"

Was für ein schöner Spruch und nun geht es los. Mädels Bühne frei.

Drabble:

Beim Abendessen greift meine Freundin das Gespräch von gestern Morgen wieder auf. „Also dieses Jahr werde ich mein Traummann kennenlernen“, strahlt sie mich an, während sie mir den Teller mit Eintopf hinstellt. „Wer weiß, das Jahr ist mich Jung.“ „Ja, das stimmt“, sagt sie und setzt sich. Wir fangen an zu essen und sie erzählt mir, was für einen Typ Mann sie sich wünscht. Ich schüttle nach der zehnten Aufzählung nur mit dem Kopf. „Auf Augenhöhe sein, muss nicht an der Körpergröße liegen. Eher an der Tat und den Worten, die er dir schenkt“, gebe ich schnell zum Besten.

_________

Ach ja, Frauen und ihr Vorstellungen vom perfekten Mann. Na, ob das immer so machbar ist.

Okay, nun aber einen schönen Sonntag.

Eure Yuki

Was für ein Wochenstart. Ich melde mich jetzt erst, da ich zuvor noch arbeiten musste und die ganze Zeit nicht dazu kam. Nun aber jetzt, auf Kaffee habe ich gerade nicht mehr so die Lust, aber der Spruch muss nun sein.
 
Text:
 
„Es gibt nichts Schlechtes ohne Gutes."
 
Was für ein Spruch und dann passt er doch so hervorragend zu meinen Mädels.
 
Man könnte meinen, das wäre Absicht und ich suche mir die Sprüche raus, aber nein, so ist es wirklich nicht. Versprochen.
 
Drabble:
 
Sie will einfach keine Ruhe geben. Die ganze Zeit schwärmt sie nun von ihrem perfekten Mann. Egal was ich versuche, sie hört nicht auf. „Dir ist doch bewusst, wenn ein Mann so aussieht, wie du ihn beschreibst. Wird er bestimmt ein Arschloch-Charakter haben. Willst du das?“, frage ich und bin sehr gespannt, was sie nun dazu sagt. „Dann ist das so, du kennst doch das Sprichwort: Es gibt nichts Schlechtes ohne etwas Gutes. Vielleicht stehe ich ja auf einen Arschloch-Charakter und brauche das sogar.“ Gibt sie zum Besten und mir steht der Mund offen. Wer hat ihr denn das erzählt?
____________
Als würden die Glückskekse meine Geschichte schreiben und zwar genau so wie ich es auch tun würde .
Okay, nun aber Shluss für heute. Habt ein tolen Tag.
Eure Yuki

Einen wunderschönen guten Morgen, "Dienstag du hast mich wieder." Wenn er antworten würde, dann käme ein "öhm ja, und wer bist du?" Ja, so fühlt es sich an, aber ich bin trotzdem motiviert und starte mit vollem Tatendrang in den Tag.

Der liebe Bernd hat mir wieder eine tolle Steilvorlage geschenkt, die so gut in das gestrige Drabble passt. Wenn es so weiter geht, dann habe ich wirklich bald ein Roman zusammen :-D. Irgendwie wäre das echt Lustig und mir macht es richtig viel Spaß diese Drabbles zuschreiben.

Also nun der Text:

"Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen, was auf ihn zukommt."

Drabble:

Ich muss zweimal schlucken, bis ich mich wieder gefangen habe. „Hattest du nicht erst ein Arschloch-Charakter?“, spreche ich wieder das alte Thema an, über das sie bis vor Kurzem noch nicht ganz hinweg war. „Das stimmt, da hast du wohl recht, aber wer sagt denn, dass der Neue genauso sein muss. Heißt es nicht: Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen, was auf ihn zukommt.“ Wieder ein Spruch, der gesessen hat. Da ich gerade absolut nicht darauf Antworten kann, räume ich lieber mein Geschirr weg. Doch dann fällt mir sofort was ein. „Heißt es aber nicht auch: vergesse nicht das vergangene.“

______

Mir fällt auch gerade nichts mehr darauf ein. Ich lasse es einfach so stehen ind hoffe auf morgen.

Habt einen tollen Tag

Eure Yuki

 

 

Hallo ihr Lieben, ich miss mich entschuldigen. Gestern kam so viel auf mich zu, dass ich ganz mein Drabble vergessen hatte. Oder ich schiebe es auf die Mädels, die nicht wussten was und wie sie uhren neuen Spruch behandeln sollen.

Ja, ich glaube, das mach ich. Die Mädels sind Schuld.

Nun also der Spruch:

"Time to drink Champagner and Dance on the Table!"

Ach wie gerne würde ich das tägluch zun, aber leider geht es nicht, obwohl auf dem Tisch tanzen kann ich, Champagber brauche ich nicht unbedingt.

Drabble:

Tage später will meine Freundin ihre Suche beginnen. Sie betrat meine Wohnung mit den Worten: „Los, wir wollen feiern gehen", ich hatte keine Lust, mein Tag war sehr anstrengend und meine Chefin nicht gut gelaunt, das sie auch jeden spüren ließ. Ich schleppe mich in mein Schlafzimmer und ziehe die Kleidung an, die meine Freundin für mich herausgesucht hatte. Sie verzieht überlegend das Gesicht. „Es wird langsam Zeit, das wir Champagner trinken und auf den Tischen tanzen. Du, um deinen doofen Tag zu vergessen und ich, weil ich noch einmal die Sau rauslassen möchte, bevor ich den richtigen Partner treffe."

____

Ich frage mich wirklich, ob sie nicht mehr die Sau rauslassen kann, wenn sie einen Freund hat? Vielleicht mag er ja die Party wütende Frau.

Ach egal, ich hoffe ihr hattet einen tollen Tag und ich versuche, das heutige Drabble schnell nachzulegen.

Gruß eure Yuki

Hallo ihr da draußen, nun ist schon Donnerstag und die Zeit beginnt ja jetzt schon zurasen. Wo soll das nur hingehen, wo soll es enden? Endet es überhaupt? Kommt es nur mir so vor, das sie so schnell läuft, die Zeit.

Egal, ich mach mir ein Cappuccino und schreibe euch.

Text:

"Highheels aus - Partymodus an!"

Oh ha, das passt wie die Faust aufs Auge. Woher weiß das Universum, das meine Mädels zu einer Party gehen?

Drabble:

Sie sagte, lass uns feiern gehen und ich dachte in einem Klub und nicht hier. Ich stehe voll gestylt in einer Villa mit mehreren Hochstudierten und habe ein Weinglas in der Hand. Konversation führend, die mich nicht interessieren. „Ich dachte, wir wollten Feiern?“, frage ich meine Freundin, die nun freudestrahlend neben mir steht. „Gib den Leuten hier Zeit, sie werden bald ihr Arbeitsmodus ausschalten und in den Partymodus gehen.“ Ich sehe sie skeptisch an und frage mich, wie lange das wohl dauern mag?
Zwei Stunden und drei Weingläser später ziehe ich meine High Heels aus und bewege mich zu der leisen Hintergrundmusik.

______

oh mann, diesmal sind es leider mehr als 100 Wörter geworden. Zwar nur drei mehr, aber so ist es offiziell kein Drabble mehr.

Ich bin untröstlich und stehe offiziell neben mir.

Ich hoffe ihr hattet ein tollen Tag.

Gruß eure Yuki

 

Guten Morgen, oder sollte ich kurz und knapp Moin sagen?

Heute is so ein Tag, kennt das jemand? Gibt es da Tipps ind Tricks diesen Tag noch zu retten, oder muss der so bleiben?

Ich höre lieber auf und schreibe einfach mein Drabble.

Text:

"Reichtum in Sicht"

Kurz und knapp.

Drabble:

Ich bewege mich nicht nur leicht zur Hintergrundmusik, sondern ich tanze schon. Der Wein hat jegliche Anspannung gelöst. Die Musik hat sich auf einmal verändert, sie ist Tanzbar geworden und ich schwinge mich auf die anderen Gäste zu. Versuche, sie zum Tanzen aufzufordern, doch sie sehen mich nur an, als wäre ich verrückt. Dann sehe ich ein Mann, er bewegt sich leicht zur Musik, schreit schon nach Reichtum. Ich bleibe vor ihm stehen, er ist nicht gerade groß oder gut aussehen, aber zum Tanzen geeignet. Fordere ihn auf und er nimmt an, wir schwingen uns auf die nicht vorhandene Tanzfläche.

_____

Ich frage mich wieder, wie kann ein Mensch nach Reichtum schreien und wie kann sie es erkennen, wenn sie doch angetrunken ist? Ach ja, die Mädels haben schon ihr Eigenleben entwickelt. Ich kann sie gar nicht mehr steuern, die Story probenso einfach auf. Ich muss mich nur an die 100 Wörtern halten.

Okay, euch einen tollen Freitag. Mal sehen, ob ich am Wochenende zum schreiben komme, geschweige zu den Keksen ;-).

Eure Yuki

Ach und nun is Samstag und ich kann es doch nicht lassen. Schon gar nicht, wenn der liebe Bernd mir wieder mal ein solchen Text gibt. Eigentlich wollte ich das Wochenende ruhen lassen, aber es zuckt, es kribbelt und es mag auf das Display geschrieben werden.

Daher tue ich genau das.

Text:

"Lieber reich und gesund, als arm und krank."

Böse, aber na gut, dann wollen wir mal.

Drabble:

Die nun doch zu erkennende Tanzfläche füllt sich, es wird geschwungen, gedreht und in den Arm genommen, was das Zeug hält. Es macht Spaß und mein Tanzpartner ist doch flinker und flotter unterwegs, als ich gedacht hatte. Nach der zweiten Runde verlassen wir die Tanzfläche, ich wollte mich bedanken und gehen, doch mein Tanzpartner zieht mich einfach hinter sich her. Wir stehen an der kleinen Bar, trinken Wasser und er stellt sich als Roger vor. Unternehmensmogul mit verrückten Ansichten wie „lieber reich und gesund als arm und krank. Oder: besser allein als aufeinander zuhängen.“ Komisch der Mann, aber trotzdem nett.

_____

Ich hoffe, das ich den Anforderungen gerecht geworden bin. Okay es ist nicht wirklich gerade lustig, aber anders habe ich es nicht hinbekommen. Wie ich ja so oft schon gesagt habe, die Mädels machen sich in meinem Kopf selbständig.

Okay nun ein tollen Samstag

Eure Yuki

Sonntag, warum bin ich so früh wach?

Könnte an mein Arbeitsrhythmus liegen, da beginnt mein Tag um 5 Uhr.

Okay, ich brauche ein Kaffee und einen weiteren Spruch, es kribbelt in den Fingern und die Mädels wollen was erleben.

Text:

"Tu dir was Gutes."

Was ist denn nur los, die Sprüche passen immer. Heute Morgen habe ich gehofft, dass es etwas Ruhiges wird und dann dieser Spruch. Man könnte meinen, ich suche sie raus, aber dem ist nicht so. Ich greife in die Verpackung und dann geht es los. Ich muss auch gestehen, dass mir die Pechkekse besser geschmeckt haben, aber das ist ein anderes Thema.

Drabble:

Ich schlürfe zu meiner Küche, auf dem Weg dorthin komme ich an meinem Wohnzimmer vorbei. Dort liegt jemand auf meinem Sofa. „Bitte lass es nicht Roger sein, das wäre peinlich“, denke ich und gehe zum Sofa. Ich sehe nur ein Gewusel aus zwei Körpern und kann irgendwo das Gesicht meiner Freundin erkennen. Ich schüttle leicht den Kopf und gehe in die Küche, der Kaffee schreit nach mir. Mit einem frisch gebrühten Kaffee in der Hand überlege ich, was ich heute an einem Sonntag tun werde. Ich glaube, es wäre angebracht, einfach mal sich zu entspannen. Spa, Sofa, Pizza und Film.

_________

So einen Tag gönne ich mir auch und wünsche euch auch einen entspannten Tag.

Eure Yuki

Wochenbeginn, es ist Montag für die Einen, der Anfang ei er Woche für micht geht es einfach weiter. Gut das ich die kommenden zwei Tage frei habe, da kann ich bestimmt was erledigen.

Nun zum Text:

"Glück ist eine Frage der Einstellung"

Drabble:

Es ist fast eine Woche her, seit der ‚Party‘. Meine Freundin sitzt gerade an meinem Küchentisch und lässt sich einen Kaffee von mir geben, der gut zu dem von ihr mitgebrachten Kuchen passt. „Ich habe mich bei einer Datingplattform angemeldet und morgen mein erstes Date.“ Eröffnet sie sofort das Gespräch und ich verschlucke mich fast am heißen Kaffee. „Du ziehst das wirklich durch? Dann wünsche ich viel Glück dabei.“ „Glück ist nur eine Frage der Einstellung. Ich brauche kein Glück für die Suche. Ich brauche Glück, das er dann bei mir bleibt.“ „Egal, ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen.“

________

Diesmal geht es eigentlich noch weiter, die beiden Mädels reden darüber, wie das Profil von der angemeldeten Person aussieht (ich glaube, das ich langsam Namen brauche) die Freundin (in der Ich-Form) findet das Profil zu protzig, zu viel des guten und wirft ihrer Freundin eine Lüge vor. Diese streitet alles ab und findet ihr Profil perfekt, wie es ist, auch wenn sie angegeben hat, dass sie schlanker wäre, als es eigentlich der Fall ist. Geschweige hat sie geschrieben, dass sie Sport liebt und genau das ist ja der Fehler. Sie hasst Sport, jede Variation davon bis auf eine ganz Genaue. ;-)

Wer weiß, vielleicht ist der Keks die Tage wohlgesonnen und ich darf von ihrem ersten oder vielleicht auch zweitem Date berichten.

Nun wünsche ich euch einen schönen Abend.

Bis morgen eure Yuki

Guten Morgen, da wollte ich nur mal schnell reinschauen bevor ich mein Kaffee und mein Keks genieße und sehe vom Bernd eine neue Nachricht. Ja, lieber Bernd dieser spruch passt auch perfekt und ich hatte ihn gestern auch gleich im Kopf gehabt. Da er wieder mal ideal zur Geschichte passt, lege ich den Keks erstmal bei Seite und nehme dein Text. Sehr gut, so langsam mag ich das zusammenspiel .

Okay, dann mal los.

Text:

"Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist Glücklich."

Und nun das Drabble dazu:

Nach der dritten Tasse Kaffee haben wir uns wieder etwas beruhigt und sitzen noch vor ihrem Profil. Einzelne Details haben wir geändert oder sogar gelöscht. Nun steht sie so da, wie sie eigentlich auch ist. Okay, wir haben doch eins, zwei Dinge drin gelassen, um sie attraktiver für die Männer darzustellen. Ich hatte auch die ganze Zeit ihre Worte im Kopf. „Ich brauche kein Glück für die Suche. Ich brauche Glück, das er dann bei mir bleibt.“ Mit Glück hat das nichts zu tun, sondern an ihrer Einstellung. Denn Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist auch glücklich.

_________

Sie hat es ihrer Freundin aber nicht gesagt und hofft, dass sie irgendwann selbst mal darauf kommt. Nachdem ihrer Freundin dann gegangen war, überlegt sie, ob sie sich nicht auch auf einer Dating Plattform anmelden sollte. Es kann ja eigentlich nicht schaden, sich mal umzusehen, was es alles so auf dem Markt gibt. Sie selber ist ja auch Single und warum sollte sie nicht auch ihre Erfahrung damit machen. Geschweige herauszufinden, ob die Erzählungen in den Filmen und Büchern stimmt und wirklich solche verrückten Menschen da draußen herumlaufen.
 
Okay, nur so als kleine Erklärung.
Nun ist schon Mittag und mein normaler Alltag beginnt. Habt alle einen tollen Tag.
Gruß eure Yuki

 

 

Einen tollen Wochenteiler wünsche ich euch und ja, morgens bin ich immer gut drauf. Der Tag macht mich dann nur so negativ, traurig, wütend, abstoßend.

Okay, das musste einfach mal raus.

Nun wie immer zum Text:

"Don't eat me."

Waaaaas? Was soll ich damit mir anfangen? Wie soll ich das nur verwenden? Das mmuss ich erstmal sacken lassen.

Okay, diesmal vorweg. Die beiden sind bei dem Mädel, das sich offiziell auf einer Datingplattform angemeldet hat, zu Hause. Sie sitzen auf dem Balkon mit Sekt und Salzgebäck und die Freundin erzählt von ihrem ersten Date.
Ich denke so weit, so gut, also dann.

Drabble:
„Puh, ich sag dir diese online Dates sind nicht ohne.“, berichtet mir meine Freundin. Ich nehme mir eine Salzstange und schaue sie an. „Dieser Typ gestern, der sah Hammer massig aus und war eine totale Sahneschnitte. Ist doch klar, dass ich später mit zu ihm bin.“ Sie lächelt mich an und erzählt weiter. „Alles lief gut, wir küssten, streichelten…“, sie atmete geräuschvoll ein „…ich biss ihm leicht in den Hals, um zu zeigen, dass ich mehr will und er schreit auf einmal panisch los. ‚Iss mich nicht, bitte iss mich nicht!‘ Ich Pakte darauf sofort meine Sachen und bin gegangen.“

_________

Den ganzen Abend haben die beiden über diesen Mann gesprochen, sie haben wilde Theorien aufgestellt, wie er das wohl gemeint hatte. Eine davon war das, er dachte, sie sei ein Vampier. Die andere wiederum war, dass sie dachten, er steht auf diesen Kram. Herausfinden werden sie es leider nie so schnell wie die Freundin da weg war. Hoffen wir mal, dass es beim nächsten Mal besser wird.

Es ist schon spät und mein Akku gleich leer, also ein schönen Mittwoch euch noch und bis morgen.

Eure Yuki

Donnerstag und ich bin viel zu spät dran, nun versuche ich das Drabble zu schreiben, während ich dabei bin Essen zu kochen, mal sehen ob mir das gelingt.

Text:

"Es ist ja auch keinem geholfen, wenn du nicht Tanzt!"

Alles klar, da habe ich sofort mehrere Ansätze, welcher es wohl wird?

Geht es wirklich ums tanzen?

Oder vielleicht um die Aufgabe selber?

Drabble:

„Doch mach weiter, der Richtige kommt. Glaub mir. Es ist niemandem geholfen, wenn du nicht weitermachst.“, sagte ich zu meiner Freundin, die nach ihrem dritten Date geknickt in meiner Küche sitzt. Die beiden anderen sind leider auch nicht so gelaufen, wie sie es sich vorstellte, der zweite Kandidat hat sich anders beschrieben, als er wirklich war und der Dritte, ja, der hatte irgendetwas an sich gehabt, dass meiner Freundin Angst machte. „Ich will nicht mehr, die Männer sind nie so, wie sie sich beschreiben.“, meckert sie und ich tröste sie, indem ich ihr sage, das sie ihr Suche anpassen muss.

________________

Und genau das haben sie auch gemacht, die Hacken wurden anders gesetzt, die sie zur Auswahl hatten und schon gab es neue Kandidaten. Mehrere, die ihr von Anhieb gefielen und einigen davon hatte sie sofort geschrieben. Während ihre Freundin eine Mail nach der anderen versendet, klingelt zweimal das Handy meiner Ich-Sprecherin (für, die ich immer noch keine Namen oder andere Merkmale habe) und signalisiert ihr somit die hereinkommenden Nachrichten. Sie schaut darauf und ein David hat ihr geschrieben. David ist ein Mann, den sie über die Datingplattform kennengelernt hat, sie haben bis jetzt nur zwei oder auch dreimal geschrieben. Noch nichts Besonderes einfach so, wie sie diese Plattform finden und was sie so alles machen. David schreibt ihr gerade, das er Mittag macht und ein Witz gehört hat, den er sofort mit ihr teilen wollte. Sie liest den Witz und muss schmunzeln. Ihre Freundin weiß noch nicht, dass sie sich auch auf der gleichen Plattform angemeldet hatte und so schnell wolle sie es ihr auch noch nicht erzählen.

------

Okay mal so am Rande wollte ich das einfach mal weiter erzählt haben, da es vielleicht interessant sein könnte und ja, es sind leider keine 100 Wörter, sondern mehr. Aber mein Schreiberherz kann nicht anders.
 
Gut, nun ist doch schon Freitag und der Donnerstag damit erledigt.
 
Ich würde zwar jetzt schreiben, einen schönen Freitag, aber ich muss für heute ja auch noch ein schreiben. Also daher eher ein bis gleich oder später.

Eure Yuki

Nun der Freitag oder sollte ich sagen/schreiben die Weiterführung vom Donnerstag. Das, was ich an einem Donnerstag angefangen haben musste, wollte ich heute weitermachen und so die Weiterführung.
 
Okay, kein großes Geschwafel, sondern einfach los.
 
Text:
 
"Schönes Kleid"
 
Ja, das kommt ja wie gerufen, oder?
 
Drabble:
Freitag Abend, ich sitze mit einem Glas Rotwein vor meinem Fernseher und suchte meine Lieblingsserie. Bis mein Handy klingelt und ich ein Videoanruf von meiner Freundin erhalte. „Hey, was machst du gerade?“, will sie wissen, dabei kann man doch sehen, dass ich am Gammeln bin. „Fern sehen“, antworte ich daher knapp. „Ich mache mich gerade für mein viertes Date fertig und weiß nicht, was ich genau anziehen soll. Ein Kleid oder Jeans mit süßem Oberteil?“ Ohne dass ich es will, zeigt sie mir ihre Kleidung, die akkurat auf dem Bett liegen. „Das Kleid ist schön“, antworte ich daher wieder knapp.

_____________

Wieder ein Text, den ich gerade nicht einfach so stehen lassen kann. Also:
 
Ihre Freundin überlegt, ob sie wirklich das Kleid nehmen soll. "Bist du dir sicher?", fragt sie daher und die Anrufende nickt nur gelangweilt, da sie eigentlich ihre Serie weitersehen möchte und nicht darüber Fachsimpeln, welche Klamotte besser passt zu dem nächsten Pleitendate. Aber auch das sagt sie nicht ihrer Freundin. „Hey Mopsi, ich weiß, das du Jake schon lange nicht gesehen hast, aber ich brauche dich nur kurz." Da wird die Anrufende hell hörig, das letzte Mal, als ihre Freundin sie Mopsi genannt hatte, ist schon mehrere Jahre her und auch nur, da sie mal sehr viel gewogen hatte. Aber egal, sie hörte nun aufmerksamer zu. Die Freundin hebt das Kleid hoch und hält es vor sich. "Okay soll ich wirklich das Kleid nehmen?", fragt sie freudestrahlend und hat somit eigentlich schon ihre Wahl getroffen. „Du strahlst doch schon so. Also nimm das Kleid, es ist hübsch und lässt dich süß aussehen." „Alles klar, wünsch mir Glück.", bittet sie ihre Freundin „viel Glück" wünschte sie ihr, legte dann auch wieder auf und durfte endlich ihre Serie weitersehen.
 
------------
Das war dann doch etwas mehr als gedacht, aber irgendwie konnten meine Finger nicht still halten. Ich sag ja, die Mädels machen sich selbstständig und das ist auch okay so.
 
Nun wünsche ich euch einen schönen Start ins Wochenende und sage gleich, das ich mich erst am Montag wieder melden werde, da ich noch so einiges liegen habe, das gemacht werden muss.
 
Gruß eure Yuki

 

Hallo ihr da draußen, heute mal eine Doppelausgabe. Eigentlich wollte ich mal das Wochenende ruhen lassen, aber der liebe Bernd ärgert mich. Ich bekomme steilauflagen die ich so nicht stehen lassen konnte.

Ich kann nur sagen, das es diesmal eine etwas längere Vorgeschichte gibt. (Die Szene hat mich einfach gepackt)

Text:

"Profil – Supermann, Date – armes Würstchen

George Clooney versus Pförtner"

Einkaufen. Sie wollte einfach nur einkaufen und nun war sie Seelensorge, Freundin und Aufbaucoach in einem. Warte, Lebensmittelbeschafferin kam noch dazu, da ihre Freundin gerade wieder am Boden zerstört war und verlangte, dass sie zu ihr kommt, was sie auch hiernach sofort machen wollte. „Vergess die Chips nicht…. Eiscreme wäre auch toll mit Schoko Geschmack“, bittet sie ihre Freundin und diese packe alles ein. Fahre direkt zu ihr, klingle mit zwei vollen Tüten in der Hand an ihrer Tür und diese öffnete sie ihr. Die Seelensorge/ Schrägstrich; Schrägstrich usw. war froh, dass sie Taschentücher gekauft hatte. Sie steuerte sofort die Küche an, verstaue alles, was gekühlt werden muss und das andere ließ sie einfach liegen. Sie bereitete zwei Latte macchiato zu und ging mit beiden Tassen und einer großen Tafel Schokolade unter dem Arm geklemmt zu ihrer Freundin.

Ab nun das eigentliche Doppel Drabble:

„Komm erzähl, waren die beiden so schlimm?“, will ich wissen und meinte ihre letzten beiden Dates. Supermann und Clooney. Sie nahm die Tasse entgegen und trinkt den ersten Schluck. Ich knackte in der Zeit die Tafel Schokolade mit Keks auseinander und hielt ihr ein Stück hin. Erst als das Stück in ihrem Magen verschwand, fing sie an zu reden. „Furchtbar. Einfach furchtbar.“ Kam es zuerst nur von ihr und ich wartete. Sie nahm sich erneut ein Stück, als bräuchte sie es zur Lockerung der Zunge. „Also Supermann. Dieser Mann war ein Gott, was das Äußere betraf. Nur leider hatte dieser Mann nichts im Kopf, außer Sport absolut nicht. Egal was ich angesprochen habe, verdrehte er und kam zurück zum Thema Sport und Ernährung. Ich habe das Essen genossen und bin dann gegangen.“ Meine Freundin trinkt etwas von ihrer Latte, schaut raus zu den anderen alten Hochhäusern, als wären es tiefgrüne Wälder. „Und Clooney?“ Wollte ich nach Langem schweigen wissen. Sie nahm sich wieder ein Stück. „Clooney, ein Mann, den jeder haben will. Reif mit leichtem Grau Schatten, erfolgreich und genau daran scheiterte es dann. Dieser Mann war nicht erfolgreich, genau das Gegenteil. Er war arbeitssuchend mit Mitte fünfzig. Nicht. Mit. Mir.

_______________

Ja, das waren die letzten Worte. Aber sie ist nicht so leicht unterzukriegen nach der zweiten Latte und dem Rest der Schokolade. Suchte sie schon wieder nach neuen Kandidaten und mal sehen, was dabei raus kommt.

----------

Ich weiß, heute ist echt viel, aber es sind auch zwei zusammen. Bitte seht es mir nach.

Schönen Sonntag euch.

Eure Yuki

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

0
BerndMooseckers Profilbild
BerndMoosecker Vor 2 Tagen, 21 Stunden und 43 Minuten
Profil - Supermann, beim Date - armes Würstchen!

Seid tapfer Mädels :-)
Yukis Profilbild
Yuki (Autor)Vor 2 Tagen, 21 Stunden und 3 Minuten
@BerndMoosecker Das freut mich :-)
Ich denke, das ich George Clooney ind Supermann verwenden kann :-D
BerndMooseckers Profilbild
BerndMoosecker Vor 2 Tagen, 21 Stunden und 8 Minuten
@Yuki Eigentlich wollte ich schreiben:

Profil - George Clooney, zum Date kommt der Pförtner

Nein, ich will Dich natürlich nicht fertig machen, liebe Yuki. Ich bin einfach nur ein alter Mann, der sich über Deine Drabbles freut :-)
Yukis Profilbild
Yuki (Autor)Vor 2 Tagen, 21 Stunden und 31 Minuten
So langsam macht du mich fertig lieber Bernd, wie soll ich das nur unkommentiert lassen. Das schreit doch schon nach dem nächsten Drabble, ob ich das bis Montag so stehen lassen kann ist fraglich ;-D
0
BerndMooseckers Profilbild
BerndMoosecker Vor 6 Tagen, 16 Stunden und 51 Minuten
Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.

Wieder bin ich nicht alt genug, um der Schöpfer des Textes zu sein - Hermann Hesse ist der Künstler. Nun ja, als er geboren wurde, waren meine Eltern noch nicht einmal geplant, als er starb war ich ein junger Mensch auf der Suche nach Liebe.

Gruß Bernd
0
Thekota12s Profilbild
Thekota12 Am 10.01.2021 um 9:45 Uhr
Hi Yuki, mir gefallen deine Drabbles zu den Glückkekssprüchen und werde auch jeden einzelnen lesen. Freue mich schon auf die nächsten Aussagen und Drabbles.
0
BerndMooseckers Profilbild
BerndMoosecker Am 08.01.2021 um 15:43 Uhr
Nach Reichtum schreien, ob das geht? Ich bleibe lieber leise und verbreite meine eigene Weisheit:

Lieber reich und gesund, als arm und krank.

Bitte diese Weisheit nicht so ernst nehmen, es soll lustig sein.

Gruß Bernd
0
BerndMooseckers Profilbild
BerndMoosecker Am 04.01.2021 um 19:40 Uhr
Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen, was auf ihn zukommt.

Nicht von mir, so alt bin ich dann doch nicht - Konfuzius war hier der Weise.

Passt Yuki?

Gruß Bernd
Yukis Profilbild
Yuki (Autor)Am 05.01.2021 um 16:47 Uhr
@BerndMoosecker Es passte einfach sehr gut. DANKE
BerndMooseckers Profilbild
BerndMoosecker Am 05.01.2021 um 16:46 Uhr
@Yuki Tolle Ideen hast Du, Yuki. So kommt Konfuzius im Glückskeks zu Ehren.
Yukis Profilbild
Yuki (Autor)Am 04.01.2021 um 20:35 Uhr
Ach Bernd das passt ja perfekt. Die Ladys sagen jetzt schon Danke :-D und morgen werde ich es dann hochladen ;-)
0
BerndMooseckers Profilbild
BerndMoosecker Am 31.12.2020 um 19:03 Uhr
Du träumst, du umarmst deine Liebe. Der Wecker klingelt - Error, Error, Error....

Nun Yuki, kannst Du daraus Drabble machen?

Gruß Bernd
BerndMooseckers Profilbild
BerndMoosecker Am 02.01.2021 um 14:34 Uhr
@Yuki Den Spruch hast Du gut umgesetzt :-)

Vielleicht fällt mir wieder einmal etwas ein.

Gruß Bernd
Yukis Profilbild
Yuki (Autor)Am 01.01.2021 um 0:01 Uhr
Oh da kann ich bestimmt was draus machen ;-)

Autor

Yukis Profilbild Yuki

Bewertung

2 Bewertungen

Statistik

Kapitel:17
Sätze:272
Wörter:4.783
Zeichen:26.888

Kurzbeschreibung

Glückskekse und ihre Sprüche, sie faszinieren, sie lassen einen Hoffen und zeigen das es auch positive Dinge im Leben gibt. Hier gibt es von den einzelnen Zetteln Drabbles zulesen. Viel Spaß

Kategorisierung

Diese Story wird neben Liebe auch in den Genres Entwicklung, Ironie, Freundschaft und Humor gelistet.