Storys > Kurzgeschichten > Trauriges > Kurzgeschichten

Kurzgeschichten

55
22.01.17 15:53
6 Ab 6 Jahren
Workaholic

"Und?"

"Nichts und..."

"Weist du wie ich mich fühle?"
Das Mädchen blieb still und starrte auf den Boden, sie hatte sich echt in große Schwierigkeiten gebracht. Dabei wollt sie nur einen Streich spielen, doch dieser ist eskaliert, was hätte sie sonst davon erwarten können?

"Ich habe dir vertraut. Verdammt, du weist das ich dich liebe! Wie konntest du nur?"
Der Junge war den Tränen nah.

"
Ich wusste das wir nicht immer diese Freundschaft führen könnten.. Aber das sie wegen so einen Scheiß endet? Das hätte ich nicht mal von dir erwartet... Ich bin enttäuscht!"
Der Junge drehte sich um, er wollte den Raum verlassen.

"Warte.. Ich, es tut mir Leid.. Ich.. Wir wollten dir nur einen Streich spielen, doch dann fing er an mit den Sachen die er dir geschrieben hatte, ich wusste von gar nichts..."

"Aber als du es gewusst hast, hattest du trotzdem mitgespielt..."

"Es tut mir so Leid.. Bitte verlass mich nicht..."
Das Mädchen fing an zu Weinen. Sie meinte es nicht so, sie wollte nicht das er geht, sie wollte das er bleibt, sie liebte ihn immer hin auch, nur hatte sie nie etwas gesagt, weil sie diese Freundschaft nicht zerstören wollte.

"Würde es dir Leid tun, hättest du das schon früher aufgeklärt, ich glaube dir nicht! Ich wette du Schauspielerst das nur! Ich weis doch das du auf Knopfdruck weinen kannst und alle deine Gefühle vortäuschen kannst! Ich weis das du kein Problem hast jeden ins Gesicht zu Lügen, du würdest nicht mal mit der Wimper zucken... Du bist so ein ekelhafter Mensch!"

Beide weinten. Das Mädchen sackte auf den Boden bei diesen Worten, der Junge gab ihr nur einen verachteten Blick.

"Du hast dich kein Stück geändert..."

Er verließ den Raum. Sie war alleine, es tat ihr wirklich Leid, es war so dumm was sie getan hatte. Er hatte Recht, er hatte es immer, das wusste sie, doch sie akzeptierte es nie. Aber jetzt war sie alleine. Kälte umschloss sie, wie gern sie jetzt eine Umarmung von ihm hätte, doch er würde nie wieder mit ihr reden, sie hatte es vermasselt, sie vermasselt es immer.

"Es tut mir Leid... Ich brauche dich doch..."

Es war im Sommer, du lagst auf den Boden, auf den Rücken, auf einer weichen Wiese, viele Blumen waren auf der Wiese und das einzige was zu hören war, war dein eigener Atem. Eine leichte Briese gab dir eine Gänsehaut unter deiner leichten Klamotten. Du atmest einige Male tief ein und aus bevor du wieder die Augen schließt. Du lagst hier schon seit dem Morgen und hattest dein komplettes Zeitgefühl verloren, du warst zwischen durch eingeschlafen und wusstest nicht mehr wie spät es war, außerdem wolltest du nicht an dein Handy, was du extra auf Stumm geschaltet hattest, da du dich eigentlich nie wieder bewegen wolltest. Es war der schönste Platz den du jemals gefunden hattest und er war nur für dich da. Mitten im Wald, ganz gut versteckt war dieser Ort, du warst die einzige die jemals dort war, es war nur eine kleine Lichtung, wo sehr viele Blumen wuchsen im Sommer. Es war dein kleines eigenes Paradies. Was du zumindest dachtest, doch ein leises rascheln brachte dich leicht aus der Stimmung, du wolltest dich aufsetzten, bis dir jemand davon abriet.

"Tut mir Leid, ich wollte dich nicht stören, nur sah das was du machst so friedlich aus, das ich auch mal wollte." Eine leicht gestresste Stimme war es, doch zum Ende des Satzes schien sie etwas beruhigter. 

Doch du sagtest nichts, dir war nicht nach reden, vielleicht nach zu Hören, solange du weiter liegen konntest war es in Ordnung. Der Atem de unbekannten Person beruhigte sich.

"Darf ich dir eine Geschichte erzählen?", fragte diese dann.

Du warst zuerst still, dann erlaubtest du ihr aber das sie dir eine Geschichte erzählen darf.




Und? Was hat sie dir erzählt?

Autorennotiz

Have a nice day :)

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

chichinaschis Profilbild chichinaschi

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Kapitel:2
Sätze:62
Wörter:678
Zeichen:3.670

Kurzbeschreibung

Nur ein paar Kurzgeschichten, die mir im Kopf herumschweben. Unregelmäßige Updates sind sowas von zu erwarten.

Kategorisierung

Diese Story wird neben Trauriges auch im Genre Schmerz & Trost gelistet.

Ähnliche Storys

Verlorene Sterne...
Von Silly
16 4 2 12
Berta, das Huhn.
Von CruceDillis
13 12
Verhungert...
Von Silly
21 4,5 1 12
Nordlichtliebe...
Von Silly
21 5 2 12
Blauer Nebel...
Von Silly
22 4 2 16