Storys > Gedichte > Vermischte Gedichte > Mitten in der Nacht

Mitten in der Nacht

4
9.2.2019 17:38
12 Ab 12 Jahren
In Arbeit

Ich bin mitten in der Nacht
Mit starkem Kopfweh aufgewacht
Wusste weder, wo ich war
Noch, ob echt ist, was ich sah
Denn die Wände um mich her
Wurden blasser und ich hör'
Wie ein Wasserfall sich nähert
Und den ganzen Traum zerstört

 

Ich bin mitten in der Nacht
In schierer Panik aufgewacht
Wusste weder einen Grund
Noch hielt ich es für gesund
Wie ich rannte, wie ich schrie
Nichts bewegte sich, nicht blieb
Die Welt – ein Bild nur, das zerfließt
Und mein Ich, das nicht mehr schlief

 

Ich bin mitten in der Nacht
Aus meiner Sicherheit erwacht
Wusste weder einen Freund
Noch, wie man sich einen träumt
Einen, der dich nicht betrügt
Wenn er sagt, dass er dich liebt
Einen, dem es auch genügt
Wenn du schlafend bei ihm liegst

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

suedeheads Profilbild suedehead

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Kurzbeschreibung

Ein Gedicht zum Thema: Verschwimmen von Traum und Wirklichkeit