Storys > Gedichte > Trauriges > Ohne Worte

Ohne Worte

27
2
20.12.19 23:50
Fertiggestellt

Worte sind oft nicht wie sie scheinen

Manche sind groß,

Doch gefühlvoller die Kleinen.

Manche Gedanken können wir mit ihnen ausdrücken,

Andere schwinden und hinterlassen Lücken.

Wenn ich dir sage : "Ich liebe dich!"

Stehst du da, willst mir antworten, verstehst es nicht.

Dann nehme ich dich still an die Hand,

du blickst auf mich, als hättest du mich erkannt.

Still lässt du dich von mir führen, deine kalten Finger berühren und plötzlich ist eine Erinnerung da, wir zwei sind uns wieder ganz nah.

Eines was mir für immer bleibt, ist unsere gemeinsame schöne Zeit.

15.03.1930 - 23.04.2016

Autorennotiz

Ich setzte es heute noch Mal hier rein.
Nun ist es einen Monat her das meine beste Freundin mit 39 an ALS verstorben ist.
Sie hinterlässt ihren Mann und die zwei liebsten Kinder. Danke das du gekämpft hast.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

0
BerndMooseckers Profilbild
BerndMoosecker Am 24.12.2019 um 15:15 Uhr
Hallo JoKa,

Dein Gedicht berührt mich sehr. Wir Menschen können es nicht verstehen. Obwohl der Tod zum Leben gehört, hinterlässt jeder Mensch der in die Unendlichkeit geht, eine Lücke bei den Lebenden.

Gruß Bernd
0
windys Profilbild
windy Am 23.12.2019 um 11:29 Uhr
Sehr Lesenswert. Regt zum Nachdenken an

Autor

JoKarters Profilbild JoKarter

Bewertung

4 Bewertungen

Kurzbeschreibung

Für jeden der etwas verloren hat