Storys > Gedichte > Nachdenkliches > Grenzübertritt

Grenzübertritt

32
11.02.20 21:36
Fertiggestellt

Sie sagen du sollest warten,

Dir fehle es an Geduld.

Man schaue in deines Herzens Karten,

Tief drinn' ein unbändig' Tumult.

 

 

Du bist des Wartens leid.

Denn aus der Ferne klingt dein Ruf.

Angebrochen ist nun deine Zeit,

Befreie dich von des Ungläubigen Fluch!

 

 

Nimm, was man dir nahm,

Jeden noch so kleinen Stein.

Brich ihre Ketten der Scham,

Denn dies Schicksal ist dein.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

Schimaeres Profilbild Schimaere

Bewertung

Eine Bewertung

Zugehörige Readlist

Gedichte
(3 Werke)