Storys > Schilderungen > Abenteuer > Am Flohmarkt

Am Flohmarkt

3
02.10.20 23:57
12 Ab 12 Jahren
Fertiggestellt

Der Flohmarkt, ein guter Boden um sich kennenzulernen.


So hast du Zeit, einmal eine Runde zu machen, schauen, ob es eine Zielperson gäbe, die infrage kommen würde.
Ist diese Gefunden, hingehen und Fragen, Fragen, auch wieder weggehen, diese Enttäuschen!

ABER, wieder kommen und wieder Fragen!
Aber nichts mit letzter Preis, oder beginnen zu handeln!
Mit dem Kopf schütteln,
MUSS MIRS ÜBERLEGEN? WIE ALT KANN DAS SEIN? HABE AUCH SO ETWAS GEHABT IST ABER KAPUTT GEGANGEN.

Und der gleichen und wieder gehen.

Erzähle nun wie es bei mir war!

Ich ließ mir etwas Wertvolles, eine HUMMEL Figur, einen Orgelspieler, auf die Seite legen, bis um 11 Uhr, da würde sie beginnen zum Einräumen.


Es war bei der Schwechater Brauerei und ich hatte auch etwas Glück, mit dem Wetter!!
Es begann nämlich zu regnen, gab zwar einen Schirm, der aber nicht alles abdeckte. Einige Bananenkarton unter diesem gestapelt, doch noch viel Dinge noch auf dem Tapezierer Tisch im Freien.


DARF ICH HELFEN?


Dankbar stellte sie mir einen Bananenkarton mit zerwuzelten Zeitungspapier hin.


JEDES EINZEL, BITTE UND DANKE!


Jetzt war alles andere leicht, Sie gab mir aus einem Plastiksack eine Jacke mit Kapuze, die ich überzog, sie ebensolche und wir bemühten uns so schnell als möglich alles in den Karton zu bringen.


PASST MAL KURZ AUF? ICH HOLE MEIN AUTO, JA?


Kurz darauf war sie mit einem Volvo Kombi da, zuerst die Tische, die Karton, zuletzt der Schirm. Wir arbeiteten wirklich intensiv, Hand in Hand, es machte Spaß, speziell, wenn sie lachte und sich einige Falten um ihren Mundwinkel bildeten.

Und sie war eine Naturschönheit, rote Schulterlange Haare, viele winzige Sommersprossen auf der Nase und Wange. Aber eine kräftige Statur, wunderschöne Zähne, einen Steirischen Akzent bildetet das Gesamtkunstwerk ab. Aber sie Hatte auch einen Ehering!

Sie mir diesen zeigte, die Hand hoch hob, so 10 cm vor meiner Nase, als ich sie in das Restaurant bei der Brauerei einlud. Ich konnte nur darauf erwidern:

DER GLÜCKLICHE, ABER WENN WIR ESSEN GEHEN HAT ER WOHL NICHTS DAGEGEN ODER?

Sie hatte etwas über achthundert Schilling eingenommen, sie meinte:


DES PASST SCHON, SAN 100 %, KRIG DAS ALLES LEI GESCHENKT, DA HAST DEI HUMMEL, PASST SCHO. WAS MACHST DU SO NOCH, AUSSER AM FLOHMARKT FRAUEN AUS DER KLEMME HELFN?


Wir saßen dann bis zur Sperrstunde, Null Uhr.
Was hätte ich gemacht, wenn es nicht geregnet hätte? Genau das Gleiche gefragt, ob ich irgendwo helfen kann.
Sie übernachtete bei mir. Ich erfuhr, dass sie Mann, dieser im AKH Techniker, einen 49 Stunden Dienst hatte. Samstag früh bis Montag früh.

Es ergab sich noch ein Spaziergang am Sonntag im Schloss Schönbrunn, verabschiedeten uns am Parkplatz, haben uns nie wieder gesehen.

Am nächsten Samstag suchte ich sie am Flohmarkt, war aber wohl woanders hingefahren. Ging meine Runden, war aber keine Rothaarige mehr da, die mein Interesse geweckt hätte!
Rote Haare und Sommersprossen, für mich der interessanteste Frauentyp!

Autorennotiz

Hier in den Blogs geht es um Tipps wie ich Frauen kenne lernen. Es ist leichter als daraus eine längerfristige Bekanntschaft zu machen, oder wahrscheinlich gerade deswegen?

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

LEOWITSCHs Profilbild LEOWITSCH

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Sätze:15
Wörter:498
Zeichen:2.917

Kurzbeschreibung

war so mehr in einer HAST DU Lust und Laune Beziehung, nichts fixes und wenn ich Freitag nicht unterwegs war oder sich nichts ergab, so ging ich Samstag vormittags sehr gerne auf die Flohmärkte. Lernte eine interessante Frau kennen. Sie war Verheiratet, aber ? Unvergessene Erinnerungen, wir haben nichts zu Bereuen!

Kategorisierung

Diese Story wird neben Abenteuer auch in den Genres Liebe, Bildung, Vermischtes und Alltag gelistet.