Storys > Märchen > Fantasy > Possierliches Apollfittichmärchen 2

Possierliches Apollfittichmärchen 2

1
4.11.2019 12:20
In Arbeit

Die Fee (II)

 

die Fee

ist die Mutter

der Frühlingssonne

die heller meinetwegen

scheint

die Fee gab mir

heute ihre Kraft

die den Naturzauber

erweckt

für immer

 

die Fee mag den Lenz

sie malt Sterne

und offenbart die Monderfüllung

 

 

Die (Spiegel)beobachtung um 2 Uhr - die zweite Fabel

 

Eine Fee ist eine Mutter einer Lenzsonne. Sie scheint meinethalben heller. Sie arbeitet gerade als eine Gärtnerin in einem schönen Garten voller Blumenpracht. Sie beobachtet kreisende Bienen, die hier und da fliegen. Sie pflückt mancherlei Blumen und jätet Unkräuter. Sie hört Frühlingsvögel singen. Sie harrt auf einen Regen. Hernach sitzt sie auf einem Boden und will ein Brieflein an den besten Freund Olaf aus einem entlegenen Koboldsland zu Papier bringen. Sie vergisst Papier und geht nach Hause, einem hölzernen Gebäude, das nebenan steht. Sie lässt Emails via Handy zeigen. Sie bekam vorhin eine Email von Apollo mit vielerlei Wünschen anlässlich ihres Geburtstags, den auf heute fällt. Sie nimmt zwei Zettel aus einer Kiste. Sie geht wieder in den Garten. Sie setzt sich auf den Boden und schreibt einen Brief an Paweł ihrem Freund. In dem Brief enthüllt sie ein Geheimnis, und zwar einen Zauberspruch, der eine ewige Kraft sowie einen ewigen Naturzauber erwecken lässt. Nach der Gartenarbeit will sie sich noch ausruhen. Sie mag den Lenz. Sie malt dann Sterne und begegnet einem Igel in einem Gras. Der Igel spricht von einem Wetter mit der Fee. Die Fee offenbart dabei eine Monderfüllung, zu dem im Zusammenhang mit einem Vollmond kommen wird. Der Igel ist hungrig und bittet sie ums Essen. Die Fee gibt ihm den besten Apfel, den sie hat, also das Beste, was sie hat, obwohl sie auch hungrig ist. Da der Igel ein Zauberwesen ist, zaubert er einen Napfkuchen hervor, den er an die Fee gibt. Die Fee ist somit satt.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

PawelMarkiewiczs Profilbild PawelMarkiewicz

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Sätze:24
Wörter:310
Zeichen:1.793