Storys > Kurzgeschichten > Nachdenkliches > Der Wurm und der Lindwurm

Der Wurm und der Lindwurm

15
11.12.20 13:54
6 Ab 6 Jahren
In Arbeit

Eines Tages, sagte er, arbeitete ein Mann, wie er es gern und täglich machte, in seinem Garten. Er goss seine Blumen, säte Samen ein, schnitt seine Sträucher und kehrte Laub zusammen. Er war fest davon überzeugt, dass er ein guter Mensch sei und etwas zur Erhaltung der Umwelt beitrage. Seine Arbeit beendet, wollte er sich etwas Ruhe gönnen, als er doch plötzlich Ungeziefer in seinem Beet erblickte. Für ihn war alles und jeder, der sich in seinem Beet befand, Ungeziefer. Alle seine Nachbarn beneideten ihn um seinen schönen Garten mit den herrlichen Blumenbeeten. So fischte er selbst alle Regenwürmer aus der Blumenerde und grub sogar, um auch jeden einzelnen Wurm zu ergattern. Völlig wutentbrannt schmiss er sie auf einen Baumstumpf, nahm einen riesigen Vorschlaghammer in die Hand und schlug solange auf den Stumpf ein, bis dieser selbst und die Würmer gänzlich zermürbt und zerschmettert waren. Der Mann war erleichtert, denn er hatte ja nun das Ungeziefer beseitigt. Er dachte: „Ich tue sogar etwas für die ganze Welt in meinem Garten und die, diese Regenwürmer, wühlen in meiner kostbaren Erde herum und zerstören alles, was ich erarbeitet habe. Die sind ja wie Lindwürmer, die einen umbringen wollen!

Autorennotiz

Hallo zusammen,
vorab: Dieser Text kommt eher einer abgeschwächten Parabel gleich, weshalb einige unterschiedliche Deutungsansätze haben werden. Schreibt mir mal eure Ideen, was ich mit dieser Story aussagen möchte. Im Grunde genommen gibt es kein richtig und falsch. Viel Spaß beim Lesen!

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

LucaNator3001s Profilbild LucaNator3001

Bewertung

Eine Bewertung

Statistik

Sätze:11
Wörter:213
Zeichen:1.212