Storys > Kurzgeschichten > Alltag > Mr. Joke

Mr. Joke

39
27.10.21 22:36
6 Ab 6 Jahren
In Arbeit

Mr. Joke oder Mr. Jokes, wie er auch genannt wird, ist ein lustiger Geselle! Das äußert sich auf vielerlei Weise und insbesondere … - nun nicht zu viel vorweg genommen. Hier und Heute befinden wir uns bei ihm. Im Grunde heißt Mr. Joke ja Corenelius Joke und ist für wahr eine besondere Person. Mr. Joke steht aber auch auf seinem Klingelschild des Hauses das er bewohnt und eben dort langte ich eben gerade an um ihn zu besuchen. Ich drückte den schwarzen Klingelknopf der weiß umrandet daneben wartet und erwartet das aufgehen der Türe zum Haus. Was ist das für ein Haus

werdet ihr euch und mich nun sicher fragen und ich mache es kurz und knapp: ,,Es ist ein eher gewöhnliches“. Vier Wände ein Spitzzulaufendes Dach und ein gewöhnlicher Briefkasten neben dem Klingelschild. Dann noch zwei bis drei Fenster und die braune Haustüre. Ein gepflegtes Einfamilienhaus wie es gewöhnlicher nicht sein und zu bewohnen sein könnte. Aber es geht hier ja weniger um das drumherum und das Haus und so es geht um Corenelius und dieser nun, ich wiederhole mich, ist schon einfach besonders. Meistens zu einem lachen und fröhlich aufgelegt besuche ich ihn gerne. Er ist mein Bruder müssen sie wissen, und nun das allein

schon, ist ein Grund natürlich. Ich selbst bin ihm weniger ähnlich weswegen ich ihn aber nicht weniger Schätze. Ich, Muff Joke bin wie schon gesagt sein einziger Familienbesitz und das seit die Eltern von uns gestorben sind. So das nun! Doch nun ging leider nicht wie erwartet die Türe und die Türe gar auf. Er war nicht Zuhause! So ist es toll, sag ich. Doch ich war ja auch nicht angemeldet. Wahrscheinlich ist Corenelius mein Bruderherz in der hiesigen Bücherei oder er kauft ein. Beides möglich, doch insbesondere das was mir grade eben einfällt wäre auch eine Möglichkeit. Er könnte auch in der Obdachlosenstelle aushelfen. Die Zeit

würde stimmen glaub. Nun vielleicht finde ich ihn dort. +++ So denn das Rad bestiegen und hin geradelt. Und tatsächlich da ist er! Einen runden einem Sombrerohut anmutenten schwarzen Hut auf, steht er vor dem Tresen und schöpft in etwas das wie leckerer Eintopf aus Linsen aussieht. Ich steige vom Rad und gehe zu ihm einfach mal hinüber. ,,Ohh hallo Muff ruft er mir freudig entgegen“, und winkt. Er winkt mir zu, und mich zu sich, und ich komme. Ein guter Tag. Es ist wie

scheint wenig los. Willst du auch einen Teller fragt er und ich las mich nicht bitten. ,,Danke Corenelius sag ich und setze mich erst mal hin auf einen der bereitgestellten Sitzbänke. Mein Bruder hat wieder einmal wohl zu tun. Das ist nicht schlimm! Vielleicht sogar gut! So kann ich euch noch sagen zu ihm Corenelius hat es besser als ich erwischt und ich bin, eher das Unglück anziehend, gerne sein Bruder Muff. Genaugenommen ist das Rad eigentlich mein einziger Besitz neben ihm, das nicht viel aber vielleicht reicht es um einfach sein Bruder sein zu dürfen. Corenelius Jokes Bruderherz. So nennt er mich manches mal und das tut

gut. Ich bin gerne sein Bruder und er ist es auch - gleichfalls!

Autorennotiz

Text und Textidee:

2021 © Simon Käßheimer

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

Simons Profilbild Simon

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Sätze:47
Wörter:544
Zeichen:3.010