Storys > Kurzgeschichten > Alltag > Der Virus

Der Virus

84
29.08.20 18:46
12 Ab 12 Jahren
In Arbeit

Das Gefühl von Leere zerfrisst mich von innen, wie ein Virus, ein Bakterium dass du nicht mehr stoppen kannst. Es isst immer mehr von dir auf, mehr und mehr es ist so hungrig nach dir, dass es gar nicht mehr aufhört deine Seele, deine Charakter und dienen Geist zu essen. Es isst alles auf was dich ausmacht, aber wer bist du am Ende dann noch? wer bin ich, wenn alles was ich einmal war auf einmal Wegzusein scheint? Fragen auf die es keine Antworten gibt, lohnt es sich überhaupt sie sich zu stellen? Wer bin ich? Ich wusste noch nie wer ich bin, die einzige Antwort die ich auf diese Frage habe ist mein Name, von dem ich noch nicht einmal mehr denke dass er zu mir passt. mein Name, wieso heiße ich so wie ich heiße, hätte ich einen anderen Namen wäre ich dann vielleicht anders, wäre ich dann vielleicht ein Stück mehr der Mensch, der ich schon immer geträumt habe zu sein ? Hätte ich einen bedeutsamen Name, wie den von einer einflussreichen Frau, einfach etwas besonderes, etwas was auffällt etwas was mich zu jemand besonderem machen würde.  ich habe dagegen angekämpft, ich habe versucht den Virus zu besiegen, ihn zu überlisten, ihn auszutricksen aber ich habe es satt, ich kann nicht mehr dagegen ankämpfen, denn langsam habe auch ich einfach keine Kraft mehr. Für welchen Sinn habe ich ein Leben lang gekämpft mich vor meinem waren ich zu verstecken? Für den sinn das mich so oder so keiner mag oder gar schätzt egal wie ich bin, egal wie sehr ich mich anzupassen versuche, irgendwie passe ich trotzdem nirgendwo herein. Ich habe das Gefühl der Virus ist komplett in mir ausgebreitet, und hat jedes Stückchen Menschheit aus mir aufgefressen, und nur das schlechte übergelassen sodass jetzt für alle Welt offensichtlich ist, was ich mein Leben lang zu verstecken versucht habe, nämlich das Abschaum das ich wirklich bin. 

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

emfis Profilbild emfi

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Sätze:12
Wörter:340
Zeichen:1.832

Kategorisierung

Diese Story wird neben Alltag auch im Genre Angst gelistet.