Storys > Kurzgeschichten > Abenteuer > Hawk - Ein Adlerabenteuer

Hawk - Ein Adlerabenteuer

53
1
1.5.2018 20:50
Fertiggestellt

Hawk saß auf einem großen Feldstein irgendwo in der persischen Hochebene und überblickte von dort sein gesamtes Jagdgebiet. Er war ein Steinadler und suchte nach Futter, und da. Er sah etwas.

Vor ihm in ungefähr hundert Meter Entfernung regte sich etwas. Es war eine Maus. Hawk stieß ab um Höhe zu gewinnen, dann stürzte er schnell aus der Luft hinab. Er hatte sie, die Maus fest in seinen Klauenfüßen haltend flog er weiter seinem Nest zu. Seine Halsfedern legten sich im Wind an  und er genoss es, den Flug, sein Leben.

Hawk war ein junger Adler aber reif im Geiste, er war geschickt beim fliegen und die Jagd machte ihm wenig Schwierigkeiten.

Einzig seine einsame Natur machte ihm oft Sorgen und Kopfzerbrechen. Doch daran wollte er nun nicht denken da er so frei dahinflog. Seinem Nest nahend war er sehr hoch geflogen und in hoher Ebene angekommen. Dort im Fels lag sein Nest mit all seinem Schutz. Er flog es weiter an, drehte kurz in der Luft und landete an dessen Rand.

 

Zeit verging, ein Habicht der nahte machte Hawk Gedanken. Weiter sonst nichts fürchtend pflegte er sein Nest und verhielt sich recht hoher Position kühl und geduldig.

 

Plötzlich kam der Habicht zurück, er stieß und flog dem Nest zu und es reichte ihm noch nicht für eine Landung darin. Der Habicht überlegte kurz, flog eine weitere kleine Kurve und setzte dann ab um etwas höher gelegen noch seine Schwingen einzuziehen und zu landen.

Schön, dachte Hawk. ,,Doch nun was willst du?“

Der Habicht beäugte ihn, Hawk war wie gesagt kein weiblicher Adler und auch keine Brut somit in seinem Nest. Der Habicht suchte etwas, es war Ärger.

Hawk ahnte es, er zog sich näher an den Rand und konnte einen gelben Schuh am Fuß des Habichts ausmachen. Ein Menschenband verband ihn mit etwas. Soweit kannte er sich mit sowas aus. Der Schuh bedeutete nichts gutes und der goldene Ring darüber machte ihn zum Sklaven.

 

Das war es, es war eine Ablenkung, unter ihm suchten Menschen sein Nest zu plündern, vielleicht zu zerstören. Er wollte es nicht. Sie kletterten schon unter ihm. Hawk ahnte, und flog davon. Die Menschen kamen näher, fanden keine Eier im Nest, während er kreiste über ihnen, und damit waren sie zufrieden. Warum, das fragte sich Hawk, doch er hatte das Abenteuer überstanden wie es schien.

Dutzende von Eiern hatten schon ihre Hände gefunden. Seine würden es nicht sein. Er war froh.

Autorennotiz

Copyright und Rechte liegen allein beim Autor Simon Käßheimer

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

1
LizTonkss Profilbild
LizTonks Am 23.05.2019 um 16:59 Uhr
Eine schöne Adlergeschichte die sich sehr nett hat lesen lassen. Hier und da habe ich ein paar Rechtschreibfehler entdeckt, v.a. zu Groß/Kleinschreibung aber nichts weiter Schlimmes. LG Liz :)
Simons Profilbild
Simon (Autor)Am 26.05.2019 um 16:45 Uhr
Danke des lesen`s und deines netten Kommentars. :)

Autor

Simons Profilbild Simon

Bewertung

Eine Bewertung

Statistik

Sätze:29
Wörter:427
Zeichen:2.352

Kurzbeschreibung

Ein kleines Tierabenteuer

Kategorisierung

Diese Story wird neben Abenteuer auch im Genre Vermischtes gelistet.