Storys > Gedichte > Philosophie > Im Dunklen der Hoffnung

Im Dunklen der Hoffnung

113
10.12.18 23:21
6 Ab 6 Jahren
Fertiggestellt

Im Dunklen der Hoffnung

 

Du willst glücklich sein – oh du willst es so sehr.

Und dennoch wirst du runtergezogen,

von Moment zu Moment,

von Hell zu Dunkel,

in diese gähnend schwarze Leere.

 

Langsam verschlingt sie dich.

Und wie du dort nun sitzt,

um dich nichts,

erkennst du für den Moment eines Augenblicks ,

einen kleinen funken Licht.

 

Hoffnung – so nennst du ihn.

Sie wird zu deinem Halt,

deinem Fels in der Brandung.

Wie hoch, wie kräftig

die dunklen Wellen auch scheinen,

niemals werden sie stark genug sein

um sie zu verschlingen.

Du fühlst dich geborgen,

sicher.

 

Ist sie weg,

verlässt sie dich,

bist du allein -

allein mit der Leere.

 

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

BeADreamerIns Profilbild BeADreamerIn

Bewertung

Eine Bewertung

Kategorisierung

Diese Story wird neben Philosophie auch in den Genres Trauriges und Nachdenkliches gelistet.