Storys > Gedichte > Natur > Klänge der Natur - Haikus

Klänge der Natur - Haikus

17
13.7.2017 10:54
Pausiert
Sakura

Kleine Sakura,

Zartfühlend, erfreut mein Herz,

Erblühe, erblüh!

An der Saale hellem Strande

Ruhige Schönheit,

Da fließt sie träge dahin.

Ein Ort der Ruhe.

Wassermomente

Der Flug der Schwäne,

Landen rauschend im Wasser.

Ah! Welch Idylle!

Sonne

Scheint warm auf’s Gesicht,

Erfreut mit ihren Lichtern:

Bringt uns das Leben.

Felder

Abseits der Wege,

Ab, hinaus in die Natur!

Genieße Freiheit.

Fensterblicke

Die Magnolie blüht,

Ein Meer von Rosa und Weiß,

Umschwirrt von Vögeln.

Kerzenschein

Brenn, kleines Kerzlein,

Erleuchte den Weg vor uns,

Licht der Hoffnungen.

Feuerlied

Wärmespendendes!

Lebensspendendes, helles,

Glühendes Feuer.

Tanzende Flammen

Knisterst leise im

Dunkeln, glühst mit rotem Schein.

Flammst laut fauchend auf!

Morgenstimmung

Strahlendes Rot steht

Am Himmel ziehen Schwäne

Über ruhiges Land

Tripp tropf

Tripp tropf vom Himmel

Tripp tropf kleiner Regentropf’

Ach so zart klingend

Kleines Bächlein

Fließt singend dahin.

Silberner Schein im Lichte.

Kleiner Fisch springt. Platsch!

Abendstimmung

Zartes Abendrot,

Blass die Mondensichel hoch,

Fliehe die Schatten!

Der Waldhaiku

Wald, tiefe Stille.

Lasst uns den Vögeln lauschen:

Süße Gesänge!

Regenblatt

Kleines, grünes Blatt.

Fällt Regentropfen glitzernd,

gleich einem Smaragd.

Wispern

Wind in den Ästen,

Wind im sanft wogenden Schilf,

Geheime Wisperer

Unbeschreiblich

Ein sanftes Plätschern,

Gesetztes Dahingleiten:

Unbeschreiblich!

Spreewald

Da! Kleine Kaupen,

Kaupen mitten im Idyll.

Will’s niemals missen.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

AuctrixMundis Profilbild AuctrixMundi
M

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Kapitel:18
Wörter:206
Zeichen:1.408

Kurzbeschreibung

Haikus zu Naturthemen.

Kategorisierung

Diese Story wird neben Natur auch im Genre Haiku gelistet.