Storys > Gedichte > Natur > Die Flaschenpost

Die Flaschenpost

48
1
23.01.22 18:16
Fertiggestellt

Einen langen Weg hat sie nun hinter sich
Durch viele Wasser schwamm sie
Ihr grünes Kleid von Rissen geziert,
Der Staub als Umhang an ihr.


Jetzt liegt sie da im weißen Sand,
Birgt das Geheimnis in sich,
Und ich voll Neugier greif mit der Hand
Nach ihr und drück sie an mich.


Sie hütet den Brief, ihr eigenes Kind,
Doch ich bin vor Neugier ganz zittrig,
Ich öffne sie und lese den Brief,
Als wäre er an mich gerichtet:


"Dem Finder des Briefs, den treffe das Glück,
Dass das Schicksal sich zu ihm wende,
Denn so gesehen, erhält er ein Stück,
Des glücklichen, heilvollen Endes."

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

1
Sillys Profilbild
Silly Am 09.03.2022 um 22:00 Uhr
Ein sehr schönes Gedicht voller positiver Energie.
Danke Mira.
Miras Profilbild
Mira (Autor)Am 10.03.2022 um 16:42 Uhr
Hallo Silly,
Vielen Dank für deine Bewertung und deine netten Worte. Es freut mich, dass dir mein Gedicht so gut gefallen hat.

Autor

Miras Profilbild Mira

Bewertung

2 Bewertungen

Kategorisierung

Diese Story wird neben Natur auch im Genre Alltag gelistet.