Storys > Gedichte > Nachdenkliches > Blindes Rauschen...

Blindes Rauschen...

27
2
24.09.21 00:30
6 Ab 6 Jahren
Fertiggestellt

Mit geschlossenen Augen saß sie da
und war ihren Gedanken ganz nah.
Sie konnte es fühlen und sehen,
ohne einen Schritt dorthin zu gehen.
Das Salz konnte sie schmecken
und es von ihren Lippen lecken.
Der Wind wirbelte durch ihr Haar,
tanzte mit jeder Strähne, die da war.
Er blies stärker in ihr zartes Gesicht,
doch sie verzog ihr Lächeln nicht.
Nein, sie legte den Kopf leicht zurück
und genoss dieses kleine Wunder-Glück.
In ihre Ohren drang das Rauschen der Welt,
und das hatte ihr schon so vieles erzählt:
Von Abenteuern und wundersamen Wesen,
deren Geschichten geschrieben zum Lesen.
So wurde von Seeschlachten und Piraten berichtet,
und kleine Meerjungfrauen wurden auch gesichtet.
Doch sie wusste um das Geheimnis der See,
denn sie liebte, was verborgen in Luv und Lee.

Gesehen hatte sie es nie, denn sie war blind;
aber sie erinnerte sich - an das Meer und den Wind...

 

Autorennotiz

Lasst mir gerne Eure Gedanken zu dem Gedicht zukommen. Ich freue mich sehr darauf. :)

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

1
Loisls Profilbild
Loisl Am 03.10.2021 um 8:59 Uhr Mit 1. Kapitel verknüpft
Super schönes Gedicht.
Vor allem das unerwartete Ende führt dazu, daß man diese Geschichte/dieses Gedicht noch einmal lesen muß.
Sillys Profilbild
Silly (Autor)Am 04.10.2021 um 22:49 Uhr
Oh, das ist echt so lieb von Dir Loisl. Dankeschön.
Das hab ich so noch gar nicht gesehen, dass das Ende dazu führt, es nochmal zu lesen. Ein ganz liebes Danke für deinen Kommentar. :)
1
BerndMooseckers Profilbild
BerndMoosecker Am 24.09.2021 um 16:13 Uhr
Liebe Silly,
ich bin tief berührt, mir geht es wie der blinden Frau - Erinnerung an Meer und Wind. Vergangenheit mit Sehnsucht gepaart, ergibt einen Schatz, der sich mit meinem letzten Atemzug in Nichts auflösen wird.
Liebe Grüße
Bernd
Sillys Profilbild
Silly (Autor)Am 25.09.2021 um 0:55 Uhr
Lieber Bernd,
deine Worte erscheinen im ersten Moment so schön und stimmig...und doch hinterlassen sie einen Gedanken, der eine Traurigkeit hinterlässt.
Deine Erinnerung wird mit dem letzten Atemzug vergehen,
doch durch deine Worte hier können wir ein wenig davon sehen - für immer.

Ganz herzliche Grüße
Silly.

Autor

Sillys Profilbild Silly

Bewertung

2 Bewertungen

Kurzbeschreibung

Eine Frau erinnert sich an einen Ort, an dem sie glücklich war und den sie geliebt hat - obwohl sie ihn nie sehen konnte...

Kategorisierung

Diese Story wird neben Nachdenkliches auch im Genre Natur gelistet.