Storys > Gedichte > Drama > Genommen!

Genommen!

17
13.09.20 20:16
In Arbeit

Ich lasse los und packe meinen Kram,
Nichts ist mehr schön und Zeit vergeht nur langsam,
Vom Balkon aus, sehe ich wie die Wellen sich brechen,
Nicht so stark wie unser streit aber ich kann es hören,
Meine Stimmer zittert noch immer beim Sprechen,
Wer hätte gedacht, das die nächste Stufe alles würde zerstören,
Wann bekomme ich mein Leben wieder in den Griff,
Und das alles nur, weil du nicht weißt, was Liebe ist?

Wir brauchen kein Ring er sei nur schwer wie Stein,
Du benötigst mehr um glücklich zu sein,
Gabst mir einen Kuss er war wie der Sticht eines Speers,
Als ich fragte, was mit uns ist und sein wird,
Standst du dort mit Sehnsucht und starrtest auf das Meer,
Du dachte meine Liebe reiche dir, du hast dich geirrt,
Meine Angst war höher als jeder Berg,
Warum ist meine Liebe für dich so verkehrt?

Von wegen unser Team hält sich gegenseitig den Rücken frei,
Eine Illusion Wunschmalerei, denn es ist aus und vorbei,
Deine Worte: Wir waren nie für einander bestimmt,
Also lass es! Und mich einfach in Frieden,
Denn es ist nichts was uns bindet zum Glück kein Kind,
Also hau ab! Und tue auf deine Art Lieben,
Es stimmt unsere Zukunft hat begonnen,
Nur unsere gemeinsame hast du einfach genommen!

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

gumis Profilbild gumi

Bewertung

Eine Bewertung

Statistik

Wörter:230
Zeichen:1.177