Storys > Gedichte > Drama > Ewige Endlichkeit

Ewige Endlichkeit

30.07.20 22:32
Fertiggestellt

Wenn einem das Leben zum Fluch wird,
Und es einem egal ist, ob man lebt oder stirbt,
Man sich lange schon nicht mehr an den letzten Halm klammert,
Es keine Angst vor Schmerz und Tod gibt,
Sondern man einfach hofft, dass es danach besser wird!

Ohh Hommage an die Menschlichkeit,
Du hast schon oft gezeigt, was wirklich bleibt!
-kein Licht! -kein Raum! -keine Zeit!
-viel Hass! -viel Leid! -viel Neid!
In Ewigkeit!
Ja die süße Versuchung,
Wie Torte mit Sahne,
Ob mit dem Messer oder den Armen,
Denn in Ewigkeit gibt es wen überhaupt nur Mitleid!
Also wird es langsam Zeit!

Leid ertragen können viele, können es sehen, können keine Zeit vertreiben,
Fehlende Hoffnung hingegen zwingt einen schon stärker in die Knie,
Und allein sein, lässt einen nur noch sein!
Doch fehlend Hoffnung dem allein sein zu entfliehen,
Ist wie einem Leben zu entziehen, man ist am Gehen, während alle gekonnt Wegsehen!
 

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

gumis Profilbild gumi

Bewertung

Noch keine Bewertungen