Storys > Romane > Liebe > Memories

Memories

5
22.07.21 18:56
18 Ab 18 Jahren
Homosexualität
Pausiert

 

Momentan ist Memories eine einzige Baustelle und ist daher bis auf dieses Kapitel zurückgezogen.

Nicht nur das Cover wurde bearbeitet, sondern auch der Klappentext geändert, da er zum Verlauf der Story nicht ganz gepasst hatte. Außerdem werden einige Kapitel ergänzt und enthalten später mehr Inhalt als vorher. Das passiert jedoch alles sehr langsam und daher nimmt Memories auch an keinem Award mehr teil. Ich will hier erst Ordnung hereinbringen, meine Kapitel ausarbeiten und ebenso meine Charaktere, die manchmal zu schnell vorkommen und einige vergessen wurden. Zudem habe ich das Ende bereits im Kopf, notiert und schreibe so, dass es hinterher zusammenpasst und nichts vergessen wird, was wichtig sein könnte. Wer die alte Fassung noch kennt, der darf gespannt sein, wie sehr hier einiges anders sein wird. Es dauert jedoch noch ein bisschen, da ich vorrangig anderes schreiben und beenden werde und dann Luft habe, um an dieser Geschichte wieder mehr arbeiten zu können.

 

⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜⚜

 

 

Midnight, not a sound from the pavement
Has the moon lost her memory?
She is smiling alone
In the lamplight, the withered leaves collect at my feet
And the wind begins to moan


Memory, all alone in the moonlight
I can dream of the old days
Life was beautiful then
I remember the time I knew what happiness was
Let the memory live again


Every street lamp seems to beat
A fatalistic warning
Someone mutters and the street lamp sputters
And soon it will be morning

Daylight, I must wait for the sunrise
I must think of a new life
And I mustn't give in
When the dawn comes, tonight will be a memory too
And a new day will begin

Burnt out ends of smoky days
The stale, cold smell of morning
A street lamp dies, another night is over
Another day is dawning

Barbra Streisand – Memory

 

 

 

Drei Tage hörte er nun schon dieses Lied und mit jedem gesungenen Wort, erkannte er, dass auch Barbra tiefen Schmerz fühlte und wusste, wovon sie sang.

Von Verlust, Gefühlen und einer Person, die sie nicht losließ. Kevin konnte es so sehr fühlen, verstehen und beinahe danach greifen. Doch er griff ins Leere, nach einer Person, die längst vergangen war und nie wieder zurück in sein Leben trat.

Seine letzten Worte hallten auch heute noch durch seine Gedanken, saßen tief, schienen ihn auszulachen und sich wie ein Mantra zu wiederholen.

Erinnerungen können mir niemals gerecht werden.

Ein Zitat aus dem Film Final Fantasy VII Advent Children stammend, welchen er neben dem Spiel GTA am meisten geschaut, gezockt und geliebt hatte.

Damit hatte er recht behalten, nachdem er vor zwei Jahren das Set für immer und ohne wirkliche Begründung verlassen hatte.

Zurückgeblieben war nichts außer Erinnerungen und alte Bilder, die ihm niemals genommen werden konnten. Ihn manches Mal verzweifeln ließen und doch hatte er Freunde, die zu ihm hielten, ablenkten und auffingen.

Ein kleiner Trost in schweren Tagen.

Ein kleiner Trost in schweren Tagen

 

Autorennotiz

Ganze zwölf Jahre hatte er seine Gefühle für diesen ganz bestimmten Menschen versteckt. Er muss sich jedoch eingestehen, dass er nicht bereit ist, ihn hinter sich zu lassen und nach vorn in eine noch ungewisse Zukunft zu blicken.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

Pragomas Profilbild Pragoma

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Sätze:11
Wörter:475
Zeichen:2.846

Kategorisierung

Diese Story wird neben Liebe auch in den Genres Entwicklung und Freundschaft gelistet.