Storys > Gedichte > Scherzgedichte > Das Liebesspiel

Das Liebesspiel

10
15.11.21 15:33
18 Ab 18 Jahren
Fertiggestellt

Das Liebesspiel

Im Kopf feiere ich eine Galanacht,

Zwischen den Beinen sitzen gedrängt,

Feuchte Lustperlen in Glitzertracht,

Notgeil, schamlos, stark gemengt.

So lausch ich, still, laut zugleich

Dir, der mein Keuchen mehrt.

In deinen Armen ein Märchenreich

Duftend, tröstlich, und umgekehrt

Darf ich im Kusse, süß vergnüglich,

Wartend, fordernd, höflich, gründlich,

Wo sich die Scham an deine drängt,

Und sich tiefer, tiefer in mich senkt.

 

Ein Reiz in Fülle, unser Spiel in ehren,

Den Takt, unser Rhythmus, so heiß

Kein Stöhnen, nichts will ich verwehren,

Die Feuersglut als Liebesbeweis.

Das Bett eine Bühne, ein Erotikstück,

Aus Begehren, Verlangen, Sünde pur

Reine Hingabe ohne böse Tück,

Himmel, Hölle, Erlösung – Natur!

 

So still, es verlangsamt den Sand der Uhr,

Gewaltig pocht der Herzensschlag,

Je mehr, je wilder deine innere Gravur,

Mich frohlockt und versüßt den Tag.

Zu wissen, du bist echt, kein Phantom,

Der unter mir liegt, dich in mir spüren.

Geraubter Atem -, deine Küsse -, ein Segensdom

Wird uns zum Höhepunkt führen.

 

Und dann – aus, alle Lichter gehen aus!

Der Kosmos entfacht seine eigene Melodie,

Explosionen der Sterne, ein Feuersbraus,

Wonne, Göttlichkeit, Himmelsharmonie.

Die Sonne holen wir, sie liegt zur Mitte,

Während deine Flammen in mir wüten,

Sprachlos, schummrig, und unsere Bitte:

Soll jeden Moment behüten!

 

Müde, noch erregt, sinke ich abgespannt,

In deine Arme, in deine weiche Welt.

Unser Stück haben wir „Liebe“ genannt

Und jedes Gefühl bewusst gewählt!

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

Autor

KeksKawaiis Profilbild KeksKawaii

Bewertung

Noch keine Bewertungen

Statistik

Sätze:8
Wörter:252
Zeichen:1.468

Kategorisierung

Diese Story wird neben Scherzgedicht auch im Genre Alltag gelistet.