Storys > Gedichte > Liebe > Gedankenwelt

Gedankenwelt

30
2
5.3.2019 8:12
In Arbeit

Hallo schön, das ihr hier her gefunden habt in meine Gedankenwelt.

Hier findet ihr meine Gedichte. vll findet ihr ja in dem ein oder anderen euch selber wieder oder eine eurer Situationen.

Ich möchte meiner Muse Danken, das sie es schafft immer wieder mit nur kleineren Ideen das Beste aus mir raus zu holen.



Kommentare Anregungen und so sind gerne gesehen. Lasst gerne auch ein Abo da, um kein Gedicht zu verpassen. Ich würde mich Freuen.



Mit freundlichen Grüßen Serayn

Ein Berg aus Eis darum Mauern ,

Mauern aus  Trauer und Wut.
erschaffen um das zu schützen,
was einst dein Herz genannt.
Vor den Mauern aus schmerz,
ein Friedhof an Gefühlen.
Erinnerungen sind vergessen,
Zerstört oder verbannt.
Jeder kampf gegen diesen zustand,

ist  ein kleiner Krieg.
Den du Verlierst.
Liebe ist für dich kein gefühl
oder etwas das du geben kannst.
für dich ist sie Kalt wie das eis der mauern um dein herz.
in dir drinne ist Ewiger Winter.

Musik ist ein Tor, in einer anderen Welt,
eine Welt, die zum Träumen einlädt.
Sie wirkt auch wie eine Muse,
bringt Ideen zum Vorschein.
Musik ist eine eigene Welt
in der man vieles aus den anderen Winkeln betrachten kann.
Dank der Musik, klingt vieles wie eine Art Musical,
in der man sich auch selber in Gedanken in einem anderen Lichte sieht.
Ist Musik wie eine Bühne,
so öffnet sich das Tor in eine andere Welt.
Jeder kann auf dieser Bühne seine eigene Welt betrachten,
so wie aus anderen Blickwinkeln sehen.
Wir sind die Künstler, wir gestalten die Welt.
Mit der Musik zur Muse, retten wir unsere eigene Welt.

Sieben Jahre gingen wir Seite an Seite,
gingen durch dick und dünn.
Du warst die Starke,
ich die Kampfbereite.
Ich machte es dir nie leicht,
trotzdem warst du bei mir.
Wir fingen uns auf,
dann waren wir zu dritt,
ich änderte mein Leben.
War bereit für dich und für die Kleine alles zugeben,
an unserem wichtigsten Tag wurde mir alles genommen.
An dem Tag starb alles in meinem Herzen,
seit dem bin ich wie benommen.

Ich schrieb diesen Brief,
er war für dich,
doch erreichen wird er dich nicht.
Er sollte dir sagen was ich fühlte,
zeigen um was ich mich bemühte,
das ich im Streit dich nicht belüget.

Dieser Brief sollte mich befreien,
hoffte, könntest mir durch ihn verzeihen,
doch in Wirklichkeit hörte ich dich draußen schreien,
ich sah wie uns das Auto entzweite.

Ich rannte zu dir,
nahm dich in den Arm,
mit Tränen stellte ich fest,
da warst du schon nicht mehr da.

Ich habe ihn noch heute,
ich schrieb diesen Brief,
er war für dich,

doch erreichen wird er dich nicht.
Er sollte dir sagen was ich fühlte,
zeigen um was ich mich bemühte,
das ich im diesen Brief.

Als Erinnerung wie schief es damals lief,
immer wenn ich ihn lese,
Sehe ich wie du gehst.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

1
Gryeéns Profilbild
Gryeén Am 04.03.2019 um 23:52 Uhr Mit 4. Kapitel verknüpft
Mit dem letzten Gedicht hast du mich jetzt neugierig gemacht. Was ist bei dir passiert als dieses Gedicht das Licht der Welt erblickte?
Serayns Profilbild
Serayn (Autor)Am 08.03.2019 um 6:25 Uhr
@Gryeén Ja das stimmt und sie hatte es nicht wirklich leicht mit mir
Gryeéns Profilbild
Gryeén Am 06.03.2019 um 9:52 Uhr
@Serayn Auf so eine Zeit blickt man auch gerne zurück, nur um der alte Zeiten willen und um Sie, nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
Serayns Profilbild
Serayn (Autor)Am 06.03.2019 um 3:29 Uhr
@Gryeén Weist du wenn es die erste große liebe mit war ist es nicht grade einfach. Aber ich in erlich es ist so wie es nun mal geschehen. Ich schaue gerne auf dke zeit zurück auch wenn sie mich traurig macht.
Gryeéns Profilbild
Gryeén Am 05.03.2019 um 14:40 Uhr
@Serayn Man muss halt lernen es mit sich zu tragen. Ich zum Beispiel, kann bis heute immer noch nicht den Tod meines ersten Haustieres verarbeiten.
Serayns Profilbild
Serayn (Autor)Am 05.03.2019 um 10:47 Uhr
@Gryeén Sagen wir so man kann es nie ganz verarbeiten.
Gryeéns Profilbild
Gryeén Am 05.03.2019 um 9:54 Uhr
@Serayn Mein Beileid....ich hoffe du konntest die Trauer vollständig verarbeiten..
Serayns Profilbild
Serayn (Autor)Am 05.03.2019 um 6:34 Uhr
Das Gedicht schrieb ich zum 11 Todestag meiner Verlobten. die mich 7 Jahre meines Lebens begleitet hat. zuerst als Freundin und mit der Zeit als Lebens Panterin.
0
Yukios Profilbild
Yukio Vor 5 Tagen, 16 Stunden und 51 Minuten Mit 3. Kapitel verknüpft
Ich mag dein Gedicht die Welt der Musik, fühle mich angesprochen. Bei mir, geht gar nichts ohne, egal was, hole mir daraus die Kraft, die ich für den Tag brauche. Musik ist mein Leben.

Autor

Serayns Profilbild Serayn

Bewertung

Eine Bewertung

Statistik

Kapitel:5
Wörter:503
Zeichen:2.629

Kategorisierung

Diese Story wird neben Liebe auch in den Genres Trauriges, Nachdenkliches und Freundschaft gelistet.

Ähnliche Storys