Storys > Drabbles > Mystery > Eine Winternacht

Eine Winternacht

29
2
30.7.2019 1:36
12 Ab 12 Jahren
Fertiggestellt

Der Schein der Straßenlaternen glitzerte orangegelb auf dem frisch gefallenen Schnee. Sogar auf der Straße lag er noch unberührt und blütenweiß. Immer noch schwebten Schneeflocken anmutig durch die Luft und überzogen die Landschaft mit einer weißen Decke. Ein Frau war gerade auf dem Weg zum Bus um endlich nach Hause zu fahren nach diesem langen Tag. Sie beeilte sich schnell zu der Haltestelle zu kommen, ihr Blick glitt über die Schneehügel auf der Verkehrsinsel zu ihrer Rechten. Ein Berg aus Schnee. Wahrscheinlich einer der Schneehaufen, die durch das Räumen entstanden. Einen Augenblick sah die Frau ihn gedankenverloren an.
 Sie riss die Augen auf. Nicht nur Schnee. Halb bedeckt unter einer Decke aus gefrorenem Wasser, lag eine Gestalt. Die Haut fast so weiß wie der Schnee. Sie sah schneeweiße Haare um den Kopf der Kreatur gefächert. Spitzzulaufende Ohren. Blasse Lippen. Und wolkengraue Augen, die sie unverwandt ansahen. Die Kreatur streckte den Arm aus und die Frau konnte nicht anders als ihre Hand auf die fremde zu legen. Kälte. Es fühlte sich an wie auf eine Eisfläche zu fassen. Eiskristalle legten sich auf beide Hände. Auf ihrer schmolzen sie, doch bei der Gestalt überdauerten sie, glitzerten dabei wie Diamanten. Ein blasses Lächeln.

Feedback

Logge Dich ein oder registriere Dich um Storys kommentieren zu können!

1
Augureys Profilbild
Augurey Am 21.05.2019 um 21:14 Uhr
Hallo KaReLoy,

Durch die Alphabet-Lesechallenge bin ich gerade auf dein Doubledrabble gestoßen (Warum zeigt Storyhub eigentlich 214 Worte an, ich hab's gecheckt in Word. Naja egal) und ich muss sagen: Es gefällt mir sehr gut. Manche mögen es vielleicht kitschig finden, aber ich liebe deine blumige Sprache und die Bilder, die du hier mit Worten zeichnest, es hat Atmosphäre und ich konnte beim Lesen die Winternacht richtig spüren. Zu Beginn hat die Szenerie etwas sehr Ruhiges, fast schon romantisches. Und dann plötzlich der Umschwung, der mich eiskalt erwischt hat als deine Hauptfigur die Gestalt entdeckt hat. Der Rest der Geschichte ist sehr geheimnisvoll. Man fragt sich: Ist das jetzt eine Frostleiche oder ein lebendiges Eiswesen. Und ich liebe es, wie du hier den Winter und Metaphern einbringst. Meine einzigen beiden Kritikpunkte: "Ein Berg aus Schnee" fand ich überflüssig. Du hast ja vorher schon vom Schneehügel auf der Verkehrsinsel geschrieben. Sicher lassen sich auch woanders noch vier Worte unterbringen. Und "die Haut fast so weiß wie der Schnee" fand ich jetzt auch nicht so gut, weil danach ja "schneeweiße" Haare kommen. Hier hätte mir blass wie das Eis o.ä. besser gefallen. Ansonsten aber: Top. Drabbles zu schreiben ist ja schon eine Kunst und du beherrschst dein Handwerkszeug sicher. Danke für diese gelungene Lektüre!

Grüße, Augurey :)
Mehr anzeigen
KaReLoys Profilbild
KaReLoy (Autor)Am 07.06.2019 um 12:11 Uhr
Danke:) Wenn ich mal Zeit habe, dann schaue ich mir das Drabble noch einmal zum Bearbeiten an. Vielen Dank für die Vorschläge.
LG,
KaReLoy
0
Larlysias Profilbild
Larlysia Am 26.05.2019 um 3:59 Uhr
Hi! Eine nette Geschichte - ich mochte die Stimmung, die du sehr gut beschreibst! (:
KaReLoys Profilbild
KaReLoy (Autor)Am 07.06.2019 um 12:12 Uhr
Vielen lieben Dank:)
LG,
KaReLoy

Autor

KaReLoys Profilbild KaReLoy

Bewertung

Die Bewertungsfunktion wurde vom Autor deaktiviert

Statistik

Sätze:22
Wörter:214
Zeichen:1.256