Possierliches Apollfittichmärchen 10

Am 4.11.2019 um 12:02 von PawelMarkiewicz auf StoryHub veröffentlicht

Der Zauberengel (II)

 

der Engel der Hoffnung

er züchtet bunte Aras

aus den Ländern von Herkules

in seinen Adern gibt es

ein violettes Blut

das ein Pharao

für immer malte

der Engel harrt auf

die herkulische sanfte Zeit

voller Menschenwärme

 

der Zauberengel weinte gestern

in einem wunderschönen Tempel sitzend

dort wo Apoll Spuren hinterließ

 

Die (Spiegel)beobachtung um 10 Uhr - die zehnte Fabel

 

Ein Zauberengel, der als ein Engel der Hoffnung gilt, schwimmt auf einem mystischen Geisterschiff

durch das Mittelmeer. Eine Crew sind verlorene Geister, die im Meer einst ertranken, als Sirenen ein verführerisches Lied um ihretwillen sangen. Der Zauberengel kauft sich einen Ara in einem Hafen in Palästina. Das mystische Schiff schwimmt in Richtung Ägyptens. Dort beginnt ein Seesturm. Es regnet. Das Schiff schaukelt. Die Geister haben Angst. Jedoch tröstet sie der Ara, der in einem Käfig einen Ausschnitt der Odyssee Homer's hersagt. Der Engel-Kapitän hat keine Angst vor dem Seesturm, weil er ein violettes Blut in seinen Adern hat, das ein Pharao malte. Dieses Blut gibt es ihm einen mystischen Mut. Dann nähert sich ein anderes Schiff voller Piraten. Ein Piraten-Kapitän schreit: „Übergebt euer Schiff!!!”. Bald taucht ein monströser Fisch ein und frisst das Piratenschiff. Ferner erscheint ein Floß mit Poseidon. Er hält eine Rute von Tang, dank der er Orkane beleben kann. Ihm folgt eine Schar der Sirenen. Der Meeresgott will, dass alle Geister an Bord mit den Sirenen in Tiefen des Meeres ewig leben sollen. Die Gestern bitten ihn, das sie auf dem Schiff bleiben wollen, denn sie als Menschengeister eine Menschenwärme spüren, die Freundschaft, Liebe und Solidarität zementiert. Der Zauberengel wartet auf eine herkulische sanfte Zeit voller Menschenwärme. Der Menschenwärme halber lässt sie Poseidon frei. Der Papagei beendet herzusagen. Auf einer Insel weint der Engel in einem Tempel, in dem Apollon Spuren hinterließ. Dies sind eben anmutige Glücks-Zährlein.