Mein pausenlos pulsierendes Herz.

Am 14.4.2019 um 19:47 von Amelie auf StoryHub veröffentlicht

Es war immer dieselbe Leier. Erfüllung war in guten wie in schlechten Zeiten die Ferne nach der ich mich sehnte und es immer noch tue. Ich bin erschöpft und weiß nicht mehr wo mich dieser Weg auf der Suche nach der Erfüllung überhaupt hinführen soll. Rückschläge, die aus dem bloßen Gefühl des Scheiterns bestehen, zermalmen mich. Sie machen mich vollkommen wahnsinnig. Es fühlt sich jedes Mal aufs Neue so an als reiße mir jemand Stück für Stück mein vor Angst pausenlos pulsierendes Herz aus der Brust und ich stehe einfach nur daneben. Neben mir. Nehme scheinbar gar nicht wahr, dass ich eigentlich gar nicht anwesend bin und Glück wie auch Leid ,,empfindungslos" über mich ergehen lasse. Dieses Gefühl, das ich auf nichts und niemanden irgendeine Wirkung hinterlasse, macht mich fertig. Ich will Gefühle der Einfühlsamkeit in jede Seele, die mir begegnen möge, strömen lassen und zeigen, dass ich eben wohl da bin. Diese Quälerei machte und macht aus mir einen Menschen, der schon lange nicht mehr weiß, wer er ist.