Minas Profilbild

Mina

0 Abonnenten, 2 Abos Rang: Frischgebackenes Mitglied

Minas Kommentare

Zur Story Dissoziation
Am 08.11.2018 um 20:05 Uhr
Hi, ich bins nochmal.

Eigentlich wollte ich meinen Kommentar nur bearbeiten, aber irgendwie hat das nicht geklappt ... also ... musste ich löschen. Es wurde irgendwie automatisch auf eine Seite namens FF.de verlinkt, die natürlich nicht Fanfiktion.de war, was ich ja eigentlich meinte. Naja, also egal^^. Ich bin froh, dich hier nochmal gefunden zu haben und wie bereits gesagt ...

Deine Angst vorm Arbeitsleben kann ich, wie bereits geschrieben, sehr gut nachvollziehen. Ich stehe nach meinem viel zu spät abgebrochenen Studium und meiner eigentlich sehr gut geleisteten Ausbildung jetzt voll im Arbeitsleben und alles, an was ich denken kann, ist eben auch dieses ewige Gedankenkarussell: Oh Gott, ich mache Fehler, ich kann nichts, ich bin nichts, ich bin dumm, ich werde gefeuert. Und Schiss vor meinen Kollegen hab ich auch. Mal ganz zu schweigen von der Angst vor der Reaktion meiner Familie, wenn ich tatsächlich scheitern sollte.

Dann ... wie auch bereits erwähnt: Meine Familie hat selbst mit psychischen und physischen Erkrankungen zu kämpfen - trotzdem schlägt mir an großen Familienfeiern stets Ablehnung, eine gewisse Feindseligkeit oder Unverständnis entgegen, wenn ich meine eigene anspreche. Es scheint der Grundtenor zu herrschen, dass man nur dann krank sein "darf", wenn man ein gewisses Alter und schon viel erlebt hat. Ich werde da gerne als Simulantin dargestellt. Mittlerweile sage ich bei solchen Festen nichts mehr und versuche, unter dem Radar zu bleiben.

Bei dir finde ich es echt schade, dass deine gesamte Familie so zu ticken scheint, auch deine engste. Meine engste Familie versteht meine Situation zwar auch nicht und sie hat noch vor knapp einem halben Jahr ins gleiche Horn geblasen, wie der Rest der Verwandtschaft, aber mittlerweile haben sie sich da wenigstens etwas gebessert und bemühen sich, hin und wieder aber dennoch durchbrochen von "Du hast keinen Grund traurig zu sein. Dir geht es doch so gut. Wann wirst du wieder normal? Früher ging es dir doch auch gut." Aber naja ... wie gesagt, sie bemühen sich eben zwischendurch auch, was ich bei deiner Familie nicht gerade sagen kann.

Ich wünsche dir viel Kraft und wenn du jemanden zum Schreiben brauchst, gilt auch von meiner Seite das Angebot, zu schreiben.

Uff, ich hoffe, ich habe es jetzt sinngemäß geschafft, meinen ersten Kommentar nochmal halbwegs wiederzugeben. Und ich hoffe der Link stimmt jetzt ...

Nochmals LG,
Mina
Mehr anzeigen
Am 08.11.2018 um 18:20 Uhr
Genial und ziemlich witzig, wie ich finde :D. Insbesondere die Beschreibung des Werwolfs hat es mir angetan^^.

Autoren entdecken

Hermias Profilbild
Rang: Schreiber
HijiFjoersks Profilbild
Rang: Alphabetkenner
HikariDTenshis Profilbild
Rang: StoryHub-Neuling
InasPatronuss Profilbild
Rang: Einstiegsautor
Informatikfees Profilbild
Rang: StoryHub-Neuling